Wie Du in 10 Schritten zum Blog-Star wirst



 1. Aussehen wie ein Supermodel!



Photoshop ist dein bester Freund. 
Du brauchst möglichst viele Bilder, in denen man die Lücke zwischen deinen Beinen sieht, den Ansatz deiner Brüste und wehe dir, deine Haut zeigt Unreinheiten oder Falten!

Gutes Aussehen ist absolute Pflicht! 

Ob du nach der Bearbeitung noch aussiehst wie du selbst ist völlig egal - Hauptsache, man glaubt als Normalo, dass du perfekt bist! 

Gerade für Fäschön-Blogger ist das ein absolutes Muss. Modische Klamotten die viel Haut zeigen, helfen natürlich auch immer ...

Politische Statements bitte nur, wenn sie gerade wirklich hipp sind, ansonsten könnte man noch meinen Du meinst es wirklich ernst!






2. Mache alle Kooperationen, die Dir angeboten werden!

Damit du wirklich für jeden etwas auf deinem Blog hast, musst du einfach jede Kooperation annehmen, die dir angeboten wird! JEDE! Das ist suuuuuper wichtig! Wirklich!
Egal ob Männerdeo, Kosmetik mit Tierversuchen, Bücher, Modeschmuck der nach dreimal Tragen schwarz anläuft oder Einmal-Fahrräder: Irgendjemand wird sicher etwas in Google eingeben , und dann landet er bei dir! Also verkauf deine Seele und deinen Blog für alle Gratisartikel, die du finden kannst. Wenn die Firmen noch nicht bei dir anklopfen, schreib einfach alle an, die du findest! ALLE!
Egal, ob du die Produkte dann auch wirklich benutzt. Darum geht es nicht, die Hauptsache ist: Kostenlos! 
Das erhöht deine Chance von irgendjemanden angeklickt zu werden und Authentizität wird ohnehin komplett überbewertet! 

3. Rezepte: Vegan, Low-Carb, High-Carb, Schnitzel - immer schön im Wechsel

Rezi: Das Vermächtnis der Wölfe: Zorn - Farina de Waard


Titel: Zorn
Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!

Verlag: Fanowa

Geeignet für:  Fantasy Fans, Vielleser, Farina Fans, Wolfsmenschen

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  13,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 5 von 5

*Dieses Buch wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt. 

Inhalt: 

Erleben Sie im zweiten Teil der High Fantasy Reihe, wie es mit der jungen Magierin Zenay in ihrem Kampf gegen die dunklen Machenschaften der Tyrannei weitergeht.
Highlight: Der Fanowa Verlag arbeitet mit Droemer Knaur zusammen! Das ebook erscheint bei "Knaur eRiginals", das Taschenbuch mit Prägung beim Fanowa Verlag.


Meine Meinung:

Bereits mit ihrem ersten Buch konnte mich Indie-Autorin Farina de Waard überzeugen. Inzwischen hat sie den Sprung geschafft und nicht nur den Nachfolger "Zorn" veröffentlicht, sondern noch ein weiteres Werk. 

Heute geht es um "Zorn" - wer nicht gespoilert werden will, oder den ersten Band noch nicht kennt, sollte nun nicht weiter lesen. Die erste Rezension findet ihr hier: *Klick*

Rezi: Is was, Dog?: Mein Leben mit Hund und Haaren - Dunja Hayali


Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!
Autor:  Dunja Hayali

Titel: Is was, Dog?: Mein Leben mit Hund und Haaren

Verlag: Ullstein

Geeignet für:  Hundemenschen, Hundebesitzer, Hundeliebhaber

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  9,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Danke dafür!

Inhalt:

Seit Jahren bildet Dunja Hayali mit Emma ein unzertrennliches Team. Warmherzig und mit einem Happen Ironie schildert sie in ihrem Buch die kuriose Welt der Vierbeiner und Hundehalter - und ihre Erlebnisse mit ihrer eigensinnigen Retriever-Hündin. Eine so witzige wie ehrliche Liebeserklärung an den besten Freund des Menschen.

Meine Meinung:

Die Verbindung zwischen Mensch und Hund ist für Außenstehende oft schwer nachzuvollziehen. Warum fächelt diese Seltsame Frau ihrem Mops mit einem Fächer Luft zu? Warum hat dieser Mann einen Ball im Mund?
Fragen über Fragen - und die Antwort ist einfach: Für seinen Hund tut man/frau fast alles ..


Rezi: Juli.Mord.: Sylt-Krimi - Bodo Manstein


Titel: Juli.Mord


Autor:  Bodo Manstein

Verlag: Knaur

Geeignet für:  Thriller Fans, Krimi Leser, Spannungsjäger, Emotionale 

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  9,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Inhalt: 
Mitten in der Hochsaison sorgt eine Leiche am Sylter Weststrand für Aufregung auf Deutschlands größter Nordseeinsel. Der freie Journalist Robert Benning soll über den Fall berichten. Gemeinsam mit seinem Freund Michael Hinrichs, dem Leiter der Westerländer Kripo, stößt er schon bald auf weitere ungeklärte Mordfälle. Sind sie etwa einem Serienmörder auf die Spur gekommen? Schneller als gedacht steht Benning plötzlich selbst inmitten einer tödlichen Geschichte, über die er eigentlich nur berichten wollte.

Meine Meinung:


Gerade deutsche Autoren haben es bei mir ja schwer - denn so einfach wie man es sich vorstellt ist es mit der deutschen Sprache eben nicht immer. Bodo Manstein konnte mich jedoch überzeugen. 


Rezi: Toter Himmel - Gilly Macmillan

Titel: Toter Himmel
Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klick auf das Bild!

Autor:  Gilly Macmillan

Verlag: Droemer 

Geeignet für:  Thriller Fans, Krimi Leser, Spannungsjäger, Emotionale 

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  14,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 3 von 5

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Inhalt: 

Was ist der schlimmste Alptraum einer Mutter? 
Wie so oft ist Rachel mit ihrem achtjährigen Sohn Ben spätnachmittags auf dem Weg zum Waldspielplatz. Heute will Ben allein vorauslaufen – selbstverständlich lässt Rachel ihn ziehen. Und findet Minuten später nur eine leer schwingende Schaukel vor… 
"Ich blickte mich um, in der Erwartung, dass er lachend auftauchen würde, aber da war nichts als Stille, als habe der Wald die Luft angehalten. Mein Blick folgte den Bäumen in die Wipfel und in den Himmel darüber, und ich spürte, wie Dunkelheit aufzog, unerbittlich wie eine Flamme, die auf einem Stück Papier vorwärtswandert, dessen Ränder sich kräuseln, bis nur Asche zurückbleibt. In diesem Augenblick wusste ich: Ben war nicht mehr da." 
Doch dies ist nur der Anfang von Rachels Martyrium. Während die Polizei in ihrem Leben das Unterste zuoberst kehrt, ohne eine brauchbare Spur zu finden, hat die Öffentlichkeit ihren Schuldigen längst ausgemacht: Rachel. Geschickt wechselt Gilly Macmillan zwischen der Sicht der verzweifelten Mutter und der des beinahe ebenso verzweifelten Kommissars, dazwischen eingestreut die Hasstiraden der Netzgemeinde. Dabei weiß der Leser von Seite zu Seite weniger, wem er trauen darf. Sicher ist nur eins: Die Uhr tickt. 

Meine Meinung:

"Toter Himmel“ ist das Debüt der britischen Autorin Gilly Macmillan mit dem sie sich bereits einen Namen in der Literaturszene machen konnte. 

Empfohlener Beitrag

Immer diese Ernährungsnazis!

Ich bekomme die Krise! Immer diese Menschen , die sich eine bestimmte Essgewohnheit angeeignet haben und das in jeder möglichen Situat...

Responsive Simple Template © by beKreaTief | Layout © by MaryJuana | Content © by Justine Wynne Gacy | since 2012