Dienstag, 2. April 2013

Faszination Angst

Das Horror-Genere war für mich schon immer faszinierend.


Ich erinnere mich noch sehr gut an eine Serie die Euch sicherlich auch ein Begriff ist: X-Factor.

Nein, nicht die Sendung mit Sarah Conner, auch wenn die ganz besonders gruselig ist.

Ich rede von X-Factor : Das Unfassbare.
Eine Mystery-Fernsehserie des US-amerikanischen Senders FOX, die von 1997 bis 2002 augestrahlt wurde.

Ich war also noch relativ jung, als diese Serie in Deutschland lief.

Aber ich saß jedes Mal, ich glaube mich zu erinnern das es Sonntag war, vor dem Fernseher und schaute gebannt zu.

Mehr als einmal hatte ich Alpträume von den Dingen die ich dort gesehen habe.

Aber habe ich aufgehört die Sendung zu verfolgen?

Nein!

Und warum nicht?





Weil Angst eines der stärksten Gefühle ist und uns, oder besser mich, in einen kleinen Rauschzustand bringt.
Ich habe sozusagen gelernt, die Angst die ich empfinde zu lieben.

Inzwischen nimmt das Ganze natürlich ganz andere Ausmasse an!

Zum einen bin ich abgestumpft.
Das gebe ich offen zu.

Wenn man Nachrichten sieht und auch noch eine Medizinische Ausbildung hat, verlieren gewisse Splatter-Filme ihren Reiz und werden unfreiwillig komisch. 
Um mir Angst einzujagen muss etwas anderes kommen, als ein Killer ala SAW.
Es muss nicht nur blutig und brutal sein, es muss meine Psyche angreifen.
Es muss etwas sein, dass ich unmöglich kontrollieren kann.
Etwas dem ich nicht entkomme...

Zum anderen schreibe ich die Dinge, vor denen ich die meiste Angst habe nieder...
Und ja...
Ich werde sie Euch zeigen...
Ich mache meine Angst, zu Eurer...

HAHAHAHAHAHA...

Zum Thema Angst werde ich Euch noch mehr sagen, doch ich denke zum Einstieg reicht es so erst einmal!

In Liebe

Justine


Kommentare:

  1. Ich habe die Serie auch geguckt :D Angst hatte ich da auch, habe ich bis heute noch. Ich bin ein absoluter Angsthase :D

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen