Freitag, 3. Mai 2013

Autorenvorstelllung : Werke eines großen Meisters


„Welch wundersamer Ort ist doch das Land der Träume?

Hier genügt ein Gedanke und aus einem schwachen Schimmern wird ein wunderschöner Stern, der sich Dir gern als Reiseleiter in eine Welt aus Zauber und Phantasie anbietet. Dich mitnimmt zu fremden, exotischen Orten und wenn seine Arbeit getan ist, dezent und ohne ein Wort des Abschieds verschwindet. Diesmal jedoch, bringt er Dich nicht an die üblichen Orte Deiner Träume. Diesmal wird er Dich nicht zu Deinen (verborgenen) Wünschen und Verlangen führen oder Dir die üblichen Träumereien zeigen, zu denen er Dich sonst geleitet. Während Du diese Zeilen liest, nimmt der Stern eine andere Route durch das Traumland. Vorbei an verzauberten Wäldern und verwunschenen Schlössern mitten nach Windgeflüster, der prächtigen Hauptstadt des Traumreiches. Schnell fliegt Ihr über die Haupt- und Handelsstraßen dahin, vorbei an den meterhohen steinernen Sphinxen, die seit Urzeiten erhaben über die Tore der Stadt wachen. Ihr passiert das Viertel der Traumschmiede, die dort – immer wenn blauer Rauch aufsteigt – in ihren windschiefen, blauen und violetten Häusern, mit den roten Dächern und goldenem Zierrat ihrer Arbeit nachgehen. Er läßt Dich kaum verweilen und nur einen flüchtigen Blick auf das geschäftige Treiben des Marktplatzes werfen, während Ihr an prächtigen Gebäuden aus weißem Marmor dahinzieht.




Heute einmal will Dir der Stern etwas ganz besonderes zeigen. Es zieht Euch geradewegs in eines der ungewöhnlichsten Viertel, eines ungewöhnlichen Landes. Bald schon scheint er sein vorläufiges Ziel gefunden zu haben und Du findest Dich umringt von Museen und Bibliotheken wieder. Hier nun wird der Stern ein wenig langsamer, läßt Dich kurz verschnaufen und einen Blick auf die majestätisch erhabenen Gebäude werfen, denen die größten Schätze der Traumwelt innewohnen, um hier für alle Zeit bewahrt zu werden. …“



Mit diesen Worten beginnt das Abenteuer von Schapo Klack, einem Bibliothekar aus der Traumwelt, der von Morpheus, dem Herren aller Träume höchstselbst, auf eine abenteuerliche Reise in die Welt der Realität geschickt wird. Viel gibt es hier zu entdecken und zu erleben, während er Morpheus wichtige Mission erfüllen muß. Einzig in seinem Gepäck ein merkwürdiges Buch mit dem Titel „Werke eines großen Meisters“, in dem neben ein paar Kurzgeschichten und Gedichte auch merkwürdigerweise seine eigenen Abenteuer zu finden sind.

Wer immer es nun wagt, mit Schapo Klack auf eine märchenhafte Reise voller Charme und Phantasie zu gehen, der sei gewarnt, denn: Dieses Buch ist pure Magie!



Eine Rezension zum Buch folgt!

Kommentare:

  1. Hm ... ich lese lieber etwas von dir ...
    Wagst dú dich eigentlich auch mal in den Bereich Fantasy? Dort könnte man auch mal frisches Blut gebrauchen ... dieses ganze Vampirzeugs nervt nur noch ...

    AntwortenLöschen
  2. Hm, dann les doch mein Buch. Es ist nicht nur garantiert vampierfrei, sondern voll von frischem Blut. ;)

    AntwortenLöschen