Mittwoch, 22. Mai 2013

Mein Leben - Die Seifenoper



Mein Leben ist wie eine Achterbahn. 

Einige stehen drauf und andere müssen kotzen.



Das Programmformat der Daily Soap hat ihren Ursprung in den USA, ist aber anscheinend nicht nur in Europa immer weiter ausgebrochen wie eine Seuche, sondern hat nun auch noch mein Leben in Beschlag genommen. Nein, das hier wird kein Post in dem ich jammere, denn auch vom Jammern habe ich im Moment die Nase voll. 







Charakteristisch für Soaps ist, dass mehrere Handlungen parallel gezeigt werden, dieses Merkmal trifft genauso auf mein Leben zu (und sicher auch auf das von einigen meiner treuen Leser), wie die unbestreitbare Dramatik. 
In meiner persönlichen Soap stehe - wie sollte ich Euch auch sonst davon erzählen - ich im Mittelpunkt und beobachte die Geschehnisse um mich herum, die mich meinem Traum mal näher bringen und mal weiter davon abbringen. Da es selbstverständlich langweilig ist, wenn nur eine Person eine "Rolle" hat, gibt es so genannte Nebendarsteller, die je nachdem ob sie beim Publikum ankommen, durch aus auch eine feste Hauptrolle ergattern können.
So kann ich neben dem depressiven Teeny und den musikalisch Talentierten Frauenschwarm, auch noch mit  Darstellern wie einem dunklen Verführer und einer vom Unglück verfolgten Schönheit aufwarten. 
Ihr versteht nicht was ich meine?
Das ist vielleicht auch besser so. Glaubt mir, einige würden schreiend wegrennen, wenn sie das ganze Drama auch nur eine halbe Stunde vor dem Fernseher ertragen müssten.
Worum es mir geht sind schlicht weg die Konflikte. Diese können dabei thematischer Natur oder in den gegensätzlichen Charakteren der Rollen begründet sein. Nun, Konflikte haben wir alle.
Und einige von uns, ich gehöre dazu, haben noch mehr.
Der Wahnsinn des alltäglichen Lebends schnappt sich jeden von uns. Durch die zeitlich sehr dichte Aufeinanderfolge der einzelnen großer Konflikte die aufeinander prallen, wird dem ganzen eine gewisse Würze verlieren. Bei einem ruhigen glücklichen Leben gibt es eben wenig von dem man später erzählen kann, wenn man alt und grau ist. 
Ich kann mit dramatischen Liebesgeschichten - mit fatalem Ende - dienen, mit einer Familiengeschichte die, die Adams Family locker in den Schatten stellen würde und dann natürlich eine solide Grundstory. 
Außenseiter Mädchen versucht sich den Traum zu erfüllen Autorin zu werden.
Wenn das keine gute Soap ergeben würde, fehlt ihr noch die Kirsche. 


In Liebe 

Justine

Kommentare:

  1. Das Leben ist ein Omnibus, wo man in der Kurve ständig kotzen muss!

    Kopf hoch Justine!

    AntwortenLöschen