Donnerstag, 13. Juni 2013

Fantasy

... ist ein Genre der Phantasie, mit Wurzeln in den Mythen und Sagen. Ritter kämpfen gegen Drachen, Griechische Helden schlagen der Medusa den Kopf ab und in der heutigen Zeit lieben wir Geschichten in denen ein Ring alle knechtet oder ein Teeny-Zauberer den Mädchen den Kopf verdreht. Ähnlich wie die benachbarten Genres Si-Fi und Horror, findet Fantasy wichtige Ausprägungen in Büchern und Filmen. Meistens sind erst die Bücher  da und werden dann zum Film umgebaut, ungeachtet ob die Story dabei leidet ...
Ja, Harry Potter ich spreche mit dir!
Wo rauf ich hinaus will ist nur eins : Das Genre boomt. 


Immer mehr Menschen steigen auf den Zug mit auf. Hexen, Vampire - nein ich sage jetzt nicht zum Thema "Biss" und "Schiss" - Werwölfe, Meerjungfrauen ... Erlaubt ist inzwischen so ziemlich alles. Natürlich gilt für dieses Genre das Gleiche wie für alle anderen, 90 % der Geschichten sind langweilig und einfach ausgelutscht. Um die Geschichten interessanter zu machen, denken sich viele Autoren irrsinnige "Feinheiten" aus - wie glitzernde Vampire, ja ich weiß ich wollte nichts sagen - und machen damit genau das der Konsum uns gelehrt hat.
Verkauf Scheiße für Gold.



Ja, ich bin mal wieder weniger subtil, und eigentlich - ja, eigentlich -  finde ich dieses Genre ziemlich toll. Doch leider habe ich die Lust verloren mir Bücher zu besorgen, denn langsam habe ich das Gefühl, in allen Geschichten passiert das Gleiche ...
Das märchenhafte und magische Elemente im Vordergrund stehen ist absolut in Ordnung, auch die Romantik ist weniger mein Problem, ganz im Gegenteil. Es stört mich auch nicht, dass auf immer die gleichen Epochen zurück gegriffen wird - das Mittelalter bietet eben viel Raum für Magie. Dennoch nerven mich die ständigen Wiederholungen gewaltig. Inzwischen laufen die Buchhandlungen an Vampirtkitsch über, werden mit immer der gleichen draufgängerischen Vampir/Monsterjägerin gewürzt, oder man wird in eine "andere" Welt versetzt die dann doch an 1000 andere Welten erinnert.
Ich nehme mir selbst die Schuld auch nicht ab, denn es ist verflucht schwer dieses Genre weiterzuentwickeln und dabei nicht etwas vollkommen lächerliches zu erschaffen. Als eher düsterer Anhänger von Fantasy Literatur bevorzuge ich kaputte oder brutale Welten, echt Vampire die einen in der Luft zerfetzten können und Liebe die an Widerstand zu zerbrechen droht. Glaubt mir, es ist verdammt schwer hier etwas neues zu erschaffen. 
Warum ich Euch an diesen Gedanken teilhaben lasse?
Ich habe auch die ein oder andere Fantasy-Story auf Lager und möchte gerne testen, ob ich in genau diese Falle gelaufen bin. Ich bitte Euch darum brutal zu sein wie immer, denn bisher hat mir das bei den Entscheidungen und Entwicklungen der Geschichten immer am meisten geholfen, Ihr bekommt also die Erlaubnis meine Fantasy Geschichte in der Luft zu zerfetzen und mir zu sagen, ob es sich lohnt diese weiter zu verfolgen oder eben nicht. Zeit ist etwas sehr kostbares, dass effektiv genutzt werden muss, darum bemühe ich mich meine Kräfte in etwas zu lenken, dass sich auch wirklich lohnt. 
"Schwarz - Weiß - Grau" startet in den nächsten zwei Tagen, ihr dürft gespannt sein und vor allem ehrlich.


Kommentare:

  1. Freu mich schon auf die Geschichte :) und sie wird garantiert nicht zerfetzt ;)

    AntwortenLöschen
  2. Na da sprichst Du mir aber aus der Seele - vorbei sind die Zeiten der großen epischen Werke. Viele Bände, teilweise über Jahrzehnte hinweg geschrieben.Geschichten die ganze Äonen umspannen. Mit immensem Aufwand in der Vorbereitung und der Recherche. Dazu Kompendien um die komplexen Welten zu verstehen...
    Also dann lass mal hören wie Du dem entgegen trittst :)

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt macht ihr mir Angst! ;) Ich werde kein 2. HdR-Werk erschaffen ...
    Aber was besseres als Biss sollte drin sein :D

    AntwortenLöschen
  4. oh Liebes, heirate mich - ich bin gespannt, ich bin dabei alles von dir nachzulesen, wenn ich Zeit habe, du bist der einzige Autorenblog, den ich lese <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebes <3
      Solche Worte bauen natürlich auf, auf der anderen Seite bist du auch einer der wenigen Beauty-Blogs die ich regelmässig und mit Freude lese :)

      Löschen