Freitag, 29. November 2013

Mötley Crüe

Mötley Crüe wurde 1980 in Los Angeles geründet und wird als "Glam-Metal-Band" bezeichnet.  Die Band besteht aus den Musikern Nikki Sixx, Mick Mars,Tommy Lee und Vince Neil. Nein, ich werde jetzt nicht über Nikki Sixx schwärmen, auch wenn er es verdient hätte. 
Yeah yeah
Rat-tailed Jimmy is a second hand hood
Deals out in Hollywood
Got a '65 Chevy, primered flames
Traded for some powdered goods
Jigsaw Jimmy he's the one in the game
But I hear he's doin' o.k.
Got a cozy little job selling the Mexican mob
Packages the candycaine

He's the one they call Dr. Feel good
He's the one that makes ya feel all right
He's the one they call Dr. Feel good
Mötley Crüe bedeutet soviel wie "bunter Haufen", die Umlaute entstanden durch die Anlehnung an das Bier "Löwenbräu" - nach Aussage der Band, tranken sie eben jedes Bier während der Proben.
Gegründet wurde die Band vom Bassit - wie sollte es anders sein - Nikki Sixx. 
Berühmt wurde die Band neben der Musik auch durch ihren Drogenkonsum. Die Songs handelten von Whiskey, Strip Clubs und erzählten von den stetigen Eskapaden mit Drogen und Sexorgien. Dreckige Musik von bösen Jungs - genau mein Geschmack!
Die Band erreichte den Höhepunkt ihrer Karriere mit dem Erscheinen des 5. Albums "Dr. Feelgood". Ein großartiges Album das ich auch auf meinem MP3-Player rauf und runter höre. Obwohl ich die Band "verpasst" habe da ich zu ihrer Gründung noch nicht einmal geboren war, ist sie doch inzwischen zu einem Teil meines Lebes geworden. Die meiste Schuld daran trägt der gute Herr Sixx. Die Texte gehen mir einfach unter die Haut und versetzen mich in die verschiedensten Stimmungen, genauso wie es mit Musik sein sollte. 

1981: Too Fast for Love

1983: Shout at the Devil
1985: Theatre of Pain
1987: Girls, Girls, Girls
1989: Dr. Feelgood
1994: Motley Crue
1997: Generation Swine
2000: New Tattoo
2008: Saints of Los Angeles


Wer also auf schmutzige Musik und den kratzigen Sound der 80er steht, sollte diese Band bereits kennen, wer nicht sollte es trotzdem nachholen. 

Oder kennt Ihr diese Band vielleicht sogar schon und habt noch etwas ganz anderes zu sagen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen