Samstag, 29. Juni 2013

Über den Wolken


„Wo hast du nur deinen Kopf?“

Dieser Satz begleitet mich schon mein ganzes Leben. Bereits in der Grundschule fragten sich die Lehrer, wo ich nur in Gedanken war, dass der Unterricht sich so gar nicht bis in mein Bewusstsein drängen konnte und auch heute noch, es ist mehr als ein Jahrzehnt her – langsam werde ich wohl alt – werde ich immer wieder gefragt, warum mein Kopf in den Wolken hängt.
Dieser Zustand zieht sich konsequent durch mein Leben.
Auf der Arbeit ist es mir zum Beispiel schon einmal passiert, dass ich einen Kunden einfach „überhört“ habe, weil ich in Gedanken bei ganz anderen Dingen war. Mein Teamleiter verzweifelt manchmal an meiner Schusseligkeit, denn ich bin einfach ein ziemlicher Trottel. Im Unterricht sieht die Sache nicht anders aus, auch die Lehrer drohen aufzugeben, ebenso wie meine beste Freundin.


Sonntag, 23. Juni 2013

Mitternachtssonne und Gedankenwelt

Nun, wie soll ich sagen? Die Blockade ist nicht mehr da.
Doch mein kleines Problem ist dennoch nicht vom Tisch, stattdessen weiß ich nun nicht, was ich als erstes machen soll, oder sollte?
Neben der Arbeit -  und den dortigen Menschen - verbringt man auch einige Zeit des Lebens mit den schönen Dingen und gerade jetzt im Sommer - jaaaaaaaaaaaaa, endlich!!!!
Die Röcke werden kürzer  -  die Luft in den Büroräumen stickiger. Die magische Zeit des Jahres, denn plötzlich trauen sich immer mehr Menschen wieder ins Tageslicht. 
Ich auch!

Donnerstag, 13. Juni 2013

Fantasy

... ist ein Genre der Phantasie, mit Wurzeln in den Mythen und Sagen. Ritter kämpfen gegen Drachen, Griechische Helden schlagen der Medusa den Kopf ab und in der heutigen Zeit lieben wir Geschichten in denen ein Ring alle knechtet oder ein Teeny-Zauberer den Mädchen den Kopf verdreht. Ähnlich wie die benachbarten Genres Si-Fi und Horror, findet Fantasy wichtige Ausprägungen in Büchern und Filmen. Meistens sind erst die Bücher  da und werden dann zum Film umgebaut, ungeachtet ob die Story dabei leidet ...
Ja, Harry Potter ich spreche mit dir!
Wo rauf ich hinaus will ist nur eins : Das Genre boomt. 


Immer mehr Menschen steigen auf den Zug mit auf. Hexen, Vampire - nein ich sage jetzt nicht zum Thema "Biss" und "Schiss" - Werwölfe, Meerjungfrauen ... Erlaubt ist inzwischen so ziemlich alles. Natürlich gilt für dieses Genre das Gleiche wie für alle anderen, 90 % der Geschichten sind langweilig und einfach ausgelutscht. Um die Geschichten interessanter zu machen, denken sich viele Autoren irrsinnige "Feinheiten" aus - wie glitzernde Vampire, ja ich weiß ich wollte nichts sagen - und machen damit genau das der Konsum uns gelehrt hat.
Verkauf Scheiße für Gold.



Mittwoch, 12. Juni 2013

1 Tag in meinem Leben

05:30 Uhr


Mein Wecker klingelt und ich rolle mich unwillig aus dem Bett.

06:00 Uhr

Ich komme fertig aus dem Bad und fange an etwas aufzuräumen, nebenher wird der PC gestartet und dann die Mails und Anfragen bearbeitet.

06:30 Uhr

Kaffee und Zigarette und die letzte Ruhe, bevor es richtig los geht.

08:00 Uhr

Schicht beginn. 


Dienstag, 11. Juni 2013

Faszination der blutigen Liebe ...

... da sind wir wieder!
Ich drehe mich im Kreis, denn mal wieder bin ich vollkommen fasziniert vom Thema Serienkiller. Was mir dieses Mal den Anstoß gab, kann ich gar nicht sagen. Aber in meinem Kopf setzten sich mal wieder Serienkiller aller Art fest und wollen das ich ihre dämonische Seite wieder zu Papier bringe ...

Natürlich wäre ich nicht ich, wenn mir nicht auch das gewisse, romantische Etwas fehlen würde. Immerhin haben die realen Serienkiller oft eine Familie und leben in einer mehr oder weniger glücklichen Beziehung. Zumindest verschließen sie sich der Romantik nicht, einige morden sogar mit einem Schuss - krankhafter - Romantik.

Doch gut, ich habe mich schon oft über dieses Thema ausgelassen und möchte es auch gar nicht weiter ausführen, zumindest noch nicht ...

Meine Besessenheit ist in jedem Falle noch da und lauert darauf, mehr Notizbücher zu füllen ...