Samstag, 12. April 2014

Geisterjäger im Interview - Teil 2

   
6. Die Forschung des Paranormalen wird noch immer von der breiten Masse stark belächelt, dennoch habt Ihr Euch dafür entschieden einen Teil Eures Lebens genau dieser zu widmen. Warum?

Genau deswegen. Es ist ein Unding Betroffene mit ihren Erlebnissen einfach zu belächeln und sie mit ihrem Problem damit alleine zu lassen. Es muss möglich sein sich ernsthaft mit solchen Ereignissen zu beschäftigen und Ursachen für Geister, Spuk und paranormale Phänomene zu finden. Es ist nicht unser Bestreben Beweise für Geister zu finden sondern vielmehr sich unvoreingenommen  an die Thematik heranzuwagen. Dies funktioniert sehr wohl und sehr gut da wir selbst eigentlich zu den größten Skeptikern der Thematik gehören.

7. Was wäre der ultimative Beweis für die Existenz von Geistern?

Da müssen wir ehrlich zugeben, dass wir keinen blassen Schimmer haben. Einen unumstößlichen Beweis für Geister wird es wohl niemals geben. Dies bleibt am Ende immer eine Glaubensfrage. Wir  denken diesen Beweis würde man erst erkennen wenn dieser eintreten würde. Bis Dato gibt es mehr Contra als Pro für Wesen aus der Zwischenwelt. Man sollte dies sehr realistisch betrachten.


8. Wenn man sich selbst mit diesen, wirklich Angst einflößenden Dingen beschäftigt, kann man sich dann noch Paranormal Activity ansehen? Oder ist die Realität erschreckender? Oder beginnt man Filme dieses Formates zu verurteilen?

Der Unterhaltungswert solcher Filme lässt natürlich nicht nach. Man sollte die Realität aber mit Hollywoodfilmen nicht verwechseln. Auch wenn die Realität für Betroffene meist schlimmer ist als es in Filmen dargestellt wird ist sie meist für Außenstehende weniger angsteinflößend als ein Drehbuch. Filme zur Thematik sind meist ausschlaggebend dafür, dass Menschen sich ernsthaft anfangen damit zu beschäftigen. Wenn man nicht vergisst, dass diese Filme reines Entertainment sind kann man sie nach wie vor vollends genießen.

9. Die Frage die natürlich am meisten unter meinen Nägeln brennt: Glaubt Ihr an Geister und Dämonen? Habt Ihr selbst schon einmal eine Begegnung dieser Art gehabt?

Das ist innerhalb des Teams sehr gut gemischt. Einige glauben, einige würden gerne glauben und andere wiederum glauben überhaupt nicht an Geister. Diese gesunde Mischung führt zu gesunden Diskussionen aus allen Blickwinkeln verschiedener Ansichten. In all den Jahren haben wir natürlich so einiges an ungewöhnlichen Erfahrungen gemacht. Dennoch war nichts dabei bei dem man mit hundertprozentiger Sicherheit sagen könnte, dass es sich dabei um Geister gehandelt hat. Solche Situationen haben es an sich, dass sie nach hinten immer viel Spielraum zur Interpretation übrig lassen. In welche Richtung man diese letzten Endes bewegt, bleibt einem meist selbst überlassen.

10. Bei all den Dingen die Ihr kennt, seht und von denen Ihr täglich hört, wovor habt Ihr noch Angst?

Was immer bleibt ist ein mulmiges Gefühl in der Dunkelheit. Allerdings ist dies wahrscheinlich weniger auf Geister begründet. Solange die Neugierde einen treibt, denkt man über Angst eigentlich sehr wenig nach.


Webadressen:

www.Geisternet.com
www.GhosthunterGermany.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen