Freitag, 27. Juni 2014

Veganer Auflauf ala Justine



1 Dose passierte Tomaten
1 Glas eingelegte Peperonie
1 Mango frisch, oder aus der Dose
1 Tomatensoße
500g Lasangeplatten
50 g Basilikum
100 g Tofu – je nach belieben, inzwischen gibt es ja reichlich Auswahl
2 Zehen Knoblauch
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 frische Chillischote
1 TL Hefeflocken
2 EL Mehl
1 EL Margarine, vegan
1 TL Senf
100 ml Wasser

Auch dieses Rezept habe ich inzwischen öfter probiert und es immer wieder für mich neu entdeckt. In einer Schüssel die Dosen-Tomaten, Tomatensoße und den Tofu zerdrücken, Gemüsebrühepulver, Salz, Pfeffer, Paprika, und Zucker zugeben und umrühren. Die Mango, die Chilischote, den Knoblauch und die Peperonies zerkleinern und in die Soße mengen.
Dann einfach etwas Öl in eine feuerfeste Form geben, die erste Schicht Lasagneblätter und dann abwechselnd Soße und Nudeln schichten.
Für den Käse kann man Hefeschmelz als Ersatz verwenden:

Das bedarf allerdings etwas Übung und kann durchaus ein paar mal in die Hose gehen, allerdings schmeckt es weitaus besser als veganer Käse. Das ganze funktioniert so: In einen Topf Hefe, Mehl, Margarine, Salz, Senf und Wasser geben und dann unter ständigen Rühren erhitzen, bis sich ein heller "Schmelzkäse" gebildet hat. Diesen dann einfach auf die Lasagne geben und ab in den Ofen.

Das ganze braucht ca. 30 Minuten bei 200 °C auf der untersten Schiene.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen