Mittwoch, 16. Juli 2014

Serienkiller - Aileen Carol Wuornos

Ein kleines Mädchen lernte seinen Vater nie kennen, denn dieser saß bei ihrer Geburt bereits wegen Vergewaltigung und versuchten Mordes an einem 7-jährigen Jungen im Gefängnis. Sein Blutdurst scheint sich jedoch trotzdem auf seine Tochter niedergeschlagen zu haben. Kaum eine weibliche Serienmörderin erregte ähnliches Aufsehen wie die lesbische Prostituierte Aileen Wuornos. Ihre Taten waren getrieben von verzweifelter Liebe und grausamen Hass, der viele Männer das Leben kosten sollte.

Zusammen mit ihrem Bruder wurde die kleine Aileen im Jahr 1960 von ihren Großeltern adoptiert. Bereits sehr früh lernte das junge Mädchen ihre sexuelle Macht zu ihrem Vorteil zu nutzen, jedoch endete dies wie so oft in einem Drama. Mit gerade einmal 14 Jahren wurde sie schwanger und kam in ein Heim für ledige Mütter. Dort gab sie an, dass ihre Schwangerschaft das Resultat einer Vergewaltigung sei, eine Anzeige kam jedoch nie zu Stande. Ihr Sohn wurde zur Adoption freigegeben.


Im Jahr 1971 verstarb Aileens Großmutter und sie begann sich zu prostituieren. Nach eigener Aussage streifte sie oft am Waldrand umher und suchte sich gezielt Freier aus, die sie mit in ein Hotel oder mit nach Hause nahmen. Trotz ihrer Obdachlosigkeit und des selbstgewählten Berufes, war ihr die körperliche Hygiene stets sehr wichtig.
Noch bevor ihre Mordkarriere begann suchte Aileen oft Streit in Bars und wurde mehrfach wegen Körperverletzung angeklagt. In einer dieser Bars lernte sie ihren späteren Ehemann kennen. Auch dieser musste oft unter ihrem Drang zur körperlichen Auseinandersetzung leiden. Unter anderem erwirkte er sogar ein Kontaktverbot gegen sie. Die unglückliche Liebe zu Männern setzte sich fort, denn auch die zweite Ehe scheiterte nach wenigen Monaten. Doch auch nachdem Aileen in Tyria Moore endlich die wahre Liebe gefunden hatte, sollte sich ihr Leben nicht weiter bessern.
Im Dezember 1989 begann sie in Florida als Serienmörderin ihr Unwesen zu treiben. Innerhalb der nächsten 11 Monate entdeckte die Polizei entlang der Highways die Leichen von 7 Männern.

·         Richard Mallory: 30. November 1989, wurde mit mehreren Schüssen getötet
·         Dick Humphreys: 19. Mai 1990, wurde mit sechs Schüssen getötet
·         David Spears: genaues Todesdatum unbekannt, mit sechs Schüssen getötet
·         Charles Carskaddon: 31. Mai 1990 mit neun Schüssen getötet
·         Troy Burress: 30. Juli 1990, zwei Schüsse wurden sein Tod
·         Walter Gino Antonio: 19. November 1990, mit vier Schüssen getötet
·         Peter Siems: Todesdatum unbekannt, seine Leiche wurde nie gefunden

Aileen wurde am 9. Januar des Jahres 1991 festgenommen. Ihrer Freundin Tyria Moore hatte sie bereits im Dezember 1989 ihren ersten Mord gestanden und sich Unterstützung erhofft. Tyria gab später vor der Polizei an, sie habe ihrer Freundin schlicht nicht geglaubt. Später unterstützte sie die Polizei während Aileen in Untersuchungshaft saß. Während eines Telefonates das aufgezeichnet wurde gestand Aileen sieben Männer ermordet und ausgeraubt zu haben. Gegenüber der Polizei und im späteren Prozess behauptete sie zunächst, dass jedes ihrer Opfer sie bedroht, angegriffen oder vergewaltigt habe. Alle Männer seien nur gestorben, weil sie sie schlecht behandelt hätten und es nicht besser verdienten.
Aileen wurde zum Tode verurteilt und am 9. Oktober 2002 mit einer tödlichen Injektion hingerichtet. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen