Samstag, 18. April 2015

Rezension "Ich will doch bloß sterben Papa" - Michael Schofield

Inhalt:

Jani ist erst vier Jahre alt, da befürchten Michael und Susan Schofield bei ihrer Tochter schizophrene Halluzinationen. Die damit konfrontierten Ärzte wiegeln ab, bei einem so kleinen Kind sei so etwas unvorstellbar. Doch der Verdacht bestätigt sich: Bei dem inzwischen sechsjährigen Mädchen wird Schizophrenie diagnostiziert. Jani lebt in einer Welt aus Halluzinationen und gewalttätigen Vorstellungen mit Hunderten imaginärer innerer „Freunde“. Eine Ratte flüstert ihr ein, ihren Bruder zu misshandeln, eine Katze sagt ihr, sie solle sich selbst töten, eine Stimme in ihr drängt sie dazu, aus dem Fenster zu springen. 

Meine Meinung:




Ihr müsst dieses Buch einfach lesen - ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen und meine Gedanken kreisen immer noch darum. Das erste Buch das mich nach "Bea geht" derartig getroffen hat. 

Kommentare:

  1. Das klingt wirklich nach nem sehr lesenswerten Buch - wenn ich nicht schon gefühlte 50 angefangene Bücher rund ums Bett verstreut hätte, würde ich es sofort bestellen. So wandert es halt vorerst nur auf die Wunschliste.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe über das Thema Schizophrenie schon ein Buch gelesen und es hat mich wie dich ebenfalls sehr bewegt. Es muss für die Erkrankten und deren Umfeld (Eltern, Freunde etc.) sehr schwer sein damit zurecht zu kommen. Danke, für den tollen Buchtipp. Den werde ich mir auf alle Fälle merken.
    Liebe Grüße
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, das Buch ist mir bereits auf einem anderen Blog aufgefallen und durch deine Rezension bin ich mir jetzt sicher, dass das Buch auch etwas für mich ist. Solche Themen interessieren mich sehr und es scheint ja gut umgesetzt zu sein. Ich werde mir das mal merken und sobald der SuB ein bisschen kleiner geworden ist, es dann sicher auch kaufen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich schleiche schon einige Zeit um dieses Buch herum, jetzt habe ich es mir dann doch mal rumtergeladen dank deiner Empfehlung....

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich nach einem crazy Buch an. Leider habe ich keine Zeit zum Bücher lesen :(
    Gruss Sari

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt nach schwerer Kost, aber durchaus interessant! Erstmal die Leseprobe auf den Kindrl, aber ja, das könnte was für mich sein :)

    AntwortenLöschen
  7. Das Buch hört sich wirklich toll an - allerdings habe ich mir vorgenommen, erstmal alle Bücher zu lesen, die ich daheim stehen habe, bevor ich mir neue kaufe :)
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen