Freitag, 24. April 2015

We will Die - Buddhismus für Lebenshungrige von Michael Feike

Inhalt:

Michael Feike stammt aus einer Familie, in der der Tod sehr präsent ist. Viele seiner engsten Familienmitglieder sind von einer sehr aggressiven Krebsform betroffen, so dass er sehr früh mit dem Thema Sterben konfrontiert wurde. Im Buddhismus fand und findet er Hilfestellung, Trost und Orientierung. Dieses Wissen möchte er nun weitergeben, vor allem an junge Menschen, die sich auf der Suche befinden.

Meine Meinung:





Schön und sehr informativ geschrieben - ohne das es aufdringlich wirkt!

Kommentare:

  1. Mit solchen Themen habe ich mich noch gar nicht beschäftigt bzw mit Büchern welche so ein Thema aufgreifen.. Klingt wirklich spannend :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch klingt sehr interessant :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das mit der Video Vorstellung echt gut. Ist mal was anderes. Ich habe mich persönlich auch noch nicht mit dem Thema auseinander gesetzt, aber ich finde es sehr interessant was du darüber berichtest. :)
    Liebe Grüße,
    Anne :)

    AntwortenLöschen
  4. Stimme den anderen zu, endlich mal was anderes :-)
    Grüße,
    Kim :-)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant. Arbeite allerdings in der Onkologie und das würde mir zu nah gehen.

    Liebe grüße,
    Bambi
    www.xfunkelmaedchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich wirklich toll an. Finde solche bEiträge immer super interessant :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Lieben Dank für deinen Kommentar!
    Die Art wie du beschreibst, dass das Buch geschrieben ist, klingt sehr interessant. Sowas mag ich grundsätzlich eigentlich sehr gerne. Allerdings wäre mir die ganze Thematik zu meiner aktuellen Stimmung einfach ein wenig zu ernst. Ich glaub ich brauche jetzt erstmal ein paar richtig schön doofe oberflächlich witzige Friede-Freude-Eierkuchen Bücher :D

    Lieben Gruß,
    Lilly von http://wildones-beauty-fashion-and-more.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Finde es super, auch mal einen Einblick in andere Ansichten zu erhalten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Sehr interessantes Thema , habe mich vorher noch gar nicht damit beschäftigt ...

    AntwortenLöschen
  10. Sehr interessant beschrieben =) Ich mag nur persönlich diese populärwissenschaftlichen Vermittlungen nicht so gerne, gerade zur Philosophie wird damit so viel Mist gemacht... aber sicher sehr praktisch, um sich ranzutasten =)

    AntwortenLöschen
  11. sehr interessantes Thema :) Ich mag deine beschreibung sehr

    AntwortenLöschen
  12. sehr interessant, aber nicht unbedingt ein thema mit dem ich mich gezielt beschäftigen würde... :)

    liebst, laura

    AntwortenLöschen
  13. Sorich langsamer und überlegter, aber nicht zu langsam ;) :P

    AntwortenLöschen