Sonntag, 14. Juni 2015

Bloggerbattle: Selbstverständlichkeit

Aus Mangel an Zeit mal ein kürzer Post zum Battle: 



„Kannst du mir mal helfen?“
„Selbstverständlich.“
 „Hast du dich schon darum gekümmert?“
„Selbstverständlich.“
„Bekommst du das alles unter einen Hut?“
„Selbstverständlich.“
„Wird dir das nicht alles zu viel?“
„Selbstverständlich.“
„Hilfst du mir trotzdem noch?“
 „Selbstverständlich …“
„Geht es dir gut?“
„Selbstverständlich.“
„Hältst du das aus?“
„Selbstverständlich.“


Bei all den Dingen die selbstverständlich sind, komme ich mir manchmal vor als würden alle vergessen was dieses Wort eigentlich bedeutet. Ich drehe mich in einem Kreis, kümmer mich um alles und jeden und gehe dabei selbst verloren. Ist das normal? Ist das okay? Ist es selbstverständlich?

Meine Mitstreiter:

- dycherFyrst SETZT AUS
- PAL
- Mary 

Kommentare:

  1. Heute aber wirklich kurz. Und ich benutze das Wort in der Form und in dieser Form nicht. Für den Gedankenanstoß: 2-

    AntwortenLöschen
  2. Mangel an Zeit? Oder an Ideen? Drei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zeit.
      Meine Kurzgeschichte dümpelt unbeendet herum.
      Ideen habe ich eigentlich immer, aber die entsprechend der Zeit umzusetzen ist nicht immer drin.

      Löschen
  3. Man vergisst wirklich, was das Wort eigentlich bedeutet. Echt gelungener kurzer Post :)

    LG
    Jamiemerica

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich ein wenig kurz aber trotzdem gut und so wahr. Von mir gibts eine 2 dafür.

    AntwortenLöschen
  5. Toller Post. :)

    www.sophias-fashion.de

    AntwortenLöschen
  6. Vielleicht nicht selbstverständlich, aber menschlich, liebe Ju. Inhaltlich toll, wenn auch kurz. Eine 2.

    AntwortenLöschen
  7. Kann mich schwer entscheiden, was ich dir gebe.
    ...
    ...
    hm: 3+

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Post und ich weiß ganz genau was du damit meinst.
    Dein Post ist zwar sehr kurz aber man kann sich hinein versetzen und weiß genau was du sagen willst.
    Deswegen gebe ich dir auch eine 2.
    Liebst Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab da letztens ein Theater dazu gesehen und manchmal ist es erschreckend wie wahr es ist !

    Faye
    www.feathersandgoldbears.com

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde den Text in seiner Länge bzw. Kürze perfekt so. Du bringst es sofort auf den Punkt und gibst einem einen Gedankenanstoß. Mir hast du außerdem bewusst gemacht, dass ich das Wort "selbstverständlich" eigentlich fast nie sage. Vermutlich ist für mich nichts selbstverständlich :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. kurz aber sehr gut, passt super zum Thema!

    AntwortenLöschen