Freitag, 26. Juni 2015

Das schwarze Loch

Da ist es wieder, das schwarze Loch, das mich einsaugt und nicht wieder ausspucken will. Es hat sich unter meinen Füßen aufgetan, ohne das ich hätte wissen können, dass es mich nun verschlingen will. Ich schwimme verzweifelt gegen den Strom und opfere die letzte Kraft, doch am Ende reißt es mich fort.

Ich kann nichts dagegen tun, ich kann mich nicht wehren, sondern muss es einfach hinnehmen. Jeder Schlag mir den Armen, jeder Tritt mir den Füßen ist reine Verschwendung meiner Kräfte. Nur mein Kopf arbeitet noch, weigert sich die Dunkelheit hinzunehmen. Doch wie lange noch?

Wie lange kann ich es ertragen, nichts als Dunkelheit zu sehen und nichts als Leere zu spüren?

Die Panik wird zur Gleichgültigkeit, während ich immer weiter falle ohne einen Boden zusehen. Es kommt kein dumpfer Aufschlag, kein harter Knall. Ich schwebe in der unendlichen Leere.


Ich bin alleine in dem tiefsten Schwarz das unaufhörlich alles aus mir heraussaugt, dass mich einmal ausgemacht hat. Nicht einmal ein Schatten bleibt zurück, denn es gibt kein Licht in diesem Loch. Nur mich. 

Kommentare:

  1. Der Text gefällt mir gut, auch wenn er so düster ist.
    Du kannst echt gut mir Wörtern umgehen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine geschriebenen Worte wirklich schön. Vor allem finde ich aber dein Foto sehr hübsch. Das passt zum Text wirklich dazu.
    Ich hoffe nur, dass es nur geschriebene Worte sind und es dir hoffentlich besser geht :/

    Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  3. Wow, ich habe kurz eine Gänsehaut bekommen. Vor allem bei den letzten Sätzen, die nochmal das Düstere betonen..
    du hast eine krasse Art Texte zu verfassen! <3

    Das Bild ist echt klasse, und auch sehr passend zum Gefühl was der Leser bekommt..

    liebst,
    Jule von http://feuer-fangen.com

    AntwortenLöschen
  4. Das Bild ist echt gut geworden, genuaso wie der Text :)

    lg

    http://sabyybeauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Depressive sind immer so negativ - du bist jung und hübsch also heul mal nicht rum...

    AntwortenLöschen
  6. Bist Du selbst depressiv oder sind diese Texte nur künstlerisch?

    AntwortenLöschen