Montag, 31. August 2015

Rezi: Martina Rosenberg - Mutter wann stirbst du endlich?

Name: Mutter wann stirbst Du endlich? (auch als Buch erhältlich  )


Autor: Martina Rosenberg

Verlag:  Blanvalet Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: alle die sich in einer ähnlichen Situation befinden, Gutmenschen, Hilfesuchende

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Inhalt:

Martina Rosenberg erzählt die authentische Geschichte einer ganz normalen Familie, für die das Leben durch die Extrembelastung der Pflege der schwer kranken Eltern zum Albtraum wurde. Es ist die Geschichte ihrer eigenen Familie. Die Mutter erkrankt an Demenz, der Vater erleidet einen Schlaganfall, und Schritt für Schritt muss die Tochter die Verantwortung und Organisation des elterlichen Lebens übernehmen. Verzweifelt versucht sie, allen Anforderungen gerecht zu werden – und scheitert, bis nach neun Jahren nur noch der Wunsch übrig bleibt: Mutter, wann stirbst du endlich?


Meine Meinung:

Rezi: Jakob Melander - Blutwind

Name: Blutwind (auch als Buch erhältlich )

Autor: Jakob Melander

Verlag:  Goldmann Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Leseratten, Mordlustige, Dänemarkfans, Krimiliebhaber

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Inhalt:

Wenn der Blutwind in ihm tobt, gibt es für seine Opfer kein Entkommen

Am Strand von Kopenhagen wird eine grotesk zugerichtete Frauenleiche entdeckt, sie wurde auf ungewöhnlich altmodische Weise konserviert, und ihre leeren Augenhöhlen starren ins Nichts. Lars Winkler von der Mordkommission nimmt die Ermittlungen auf, ihm zur Seite steht die junge Polizeibeamtin Sanne Bissen – die Lars auch dann noch ins Vertrauen zieht, als ihm der Fall entzogen wird. Während nach und nach eine Familiengeschichte ans Licht kommt, die grauenvoller kaum sein kann, sucht der Sandmann, vom Blutwind getrieben, weitere Opfer …

Meine Meinung:

Eigentlich ganz geil.
Aber leider auch nur eigentlich. 

Sonntag, 30. August 2015

Justine privat – Hoffnung, sowas ekliges



Es ist also mal wieder soweit – ich habe aus einem Teil der Scheiße um mich herum heraus gearbeitet und nun kommt etwas, dass ich hasse. Ich schöpfe Hoffnung.

Freitag, 28. August 2015

Tattoo Update August


Diese Woche durfte ich mich gleich zweimal unter die Nadel legen. 
Das Ganze kam eher spontan – meine Tätowierer hatten kurzfristig Termine frei und haben so lieb wie sie sind, gleich an mich gedacht. Als erstes war mein linkes Bein dran. Dieses ist als Großprojekt verplant und wird mich wahrscheinlich die nächsten Jahre beschäftigen. Was genau geplant ist werde ich nicht verraten, aber Euch natürlich auf dem Laufenden halten. 
Soviel verrate ich Euch aber – das Thema dreht sich rund um das Meer. Als Küstenmädchen keine große Überraschung und auch nicht super originell, aber ich liebe es. 

Donnerstag, 27. August 2015

Vegan - Instagram Bilderreihe "Verzicht"

Immer wieder muss ich mir anhören, dass andere Menschen es "ganz toll" finden - das ich vegan lebe. 
Wenn ich dann frage, warum sie es nicht auch tun kommen oftmals Antworten wie:

"Das könnte ich nicht."
"Ich will nicht verzichten."
"Mir ist das zu schwer."

Sorry, aber mehr als Ausreden sind das nun wirklich nicht. Wenn man nicht vegan leben möchte, is(s)t das die eine Sache - aber erst zu sagen, dass sei eine ganz tolle Sache und dann Ausreden zu finden, die einem sagen man solle es nicht tun, finde ich schlicht dumm. 

Und ganz ehrlich?

Sieht das nach Verzicht aus?




Montag, 24. August 2015

Justine privat – Nazis in der Bahn


Ich bin verunsichert was ich tun soll. 
Mein Arbeitstag war extrem lang, ich bin im wahrsten Sinne des Wortes völlig fertig und das letzte an dem ich Interesse habe, ist eine Prügelei mit einem Nazi der mich um 3 Köpfe überragt.  Ich beiße mir auf die Zunge und versuche mir selbst zu sagen, dass es schlicht dumm wäre, jetzt einzuschreiten. Leider bin ich mit dieser Angst nicht alleine. 
„Es ist dich die Wahrheit!“, pöbelt dieses Ding das sich für ein menschliches Wesen hält weiter herum. „Die kommen in mein Land und leben von meinen Steuern. Überall sehe ich ihre Kacke auf der Straße und sobald man seine Meinung sagt ist man ein Nazi. Dann bin ich eben ein Nazi! Ich stehe dazu wir sind in DEUTSCHLAND!“
Das Bier in seiner Hand kippt aus und verteilt sich auf den Boden der Bahn. Neben seiner Sitzreihe sitzt eine alte Dame und atmet scharf ein. Ich bin mir sicher sie steht ebenso auf ihrer Zunge wie ich. Keine von uns beiden würde sich rein körperlich gegen diesen Typen wehren können – und keine von uns zweifelt daran, dass er handgreiflich werden würde.
„Dieses scheiß linke Pack verbreitet seine Lügen in MEINER Stadt. Diese VIECHER sollen aus meinem Land verschwinden, früher haben wir NEGGER angezündet …“
Niemand sagt etwas.

Rezi: Stephanie Fey - Die Zerissenen

Name: Die Zerissenen (auch als Buch erhältlich )

Autor: Stephanie Fey

Verlag:  Heyne Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Leseratten

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten


Inhalt:

Der dritte Thriller rund um die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis

Rezi: Mechthild Lanfermann - Berliner Blut

Name: Berliner Blut (auch als Buch erhältlich )

Autor: Mechthild Lanfermann

Verlag:  btb Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Leseratten

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 4 von 5 Punkten


Inhalt: 

Mord in der Hauptstadt.

Montag, 17. August 2015

Rezi: Belinda Bauer - Was tot ist

Name: Was tot ist (auch als Buch erhältlich)

Autor: Belinda Bauer

Verlag:  Manhatten, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Leseratten

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten


Inhalt:

Das Leben interessiert den autistischen Patrick wenig - Ihn fasziniert der Tod. 
Für einen Mörder wird er dadurch zur größten Gefahr ...

Meine Meinung:

Rezi: Siglinda Oppelt - Das Licht in dir

Name: Das Licht in dir (auch als Buch erhältlich
Autor: Siglinda Oppelt

Verlag:  Arkana, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Yoga-Macher, Hippies, Naturmenschen, Esoteriker, Verrückte, Liebevolle, Andersdenkende 

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten


Inhalt:

Alles besteht aus Licht, auch der Mensch. 

Meine Meinung:

Rezi: Faye Kellerman - Und Angst wird dich erfüllen

Name: Und Angst wird dich erfüllen (auch als Buch erhältlich)

Autor: Faye Kellerman

Verlag:  btb Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Fans der Autorin

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 1 von 5 Punkten


Inhalt:

In seinen Jahren bei der Polizei von L.A. hat Peter schon viele harte Fälle geknackt, doch was ihn nun in diesem Apartment erwartet, sprengt alle seine Vorstellungen ...

Meine Meinung:

Samstag, 15. August 2015

Justine privat – Schwestern


Ich sehe meine kleinste Schwester ziemlich selten, ein paar Mal im Jahr für ein paar Tage. Darum versuche ich diese Zeit auch immer möglichst sinnvoll zu nutzen und Dinge zu tun, die ich mir sonst vielleicht weniger gönne.

Leider ist das mit der freien Zeit im Moment auch so eine Sache – im normal Fall bin ich von morgens bis abends mit Arbeiten beschäftigt und versuche mein Hobby und das Liebesleben irgendwo dazwischen zu schieben.

Nun hieß es also erstmal Zeit schaffen. Immerhin 2 freie Tage in der Woche habe ich mir frei geschaufelt – und wir hatten durch aus Spaß …

Montag, 10. August 2015

Rezi: Tom Rob Smith - Kind 44

Name: Kind 44 (auch als Buch erhältlich)

Autor: Tom Rob Smith

Verlag:  Dumont Buchverlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Leseratten

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten


Inhalt:

Leo Demidow 1
Thriller

Moskau 1953. Auf Bahngleisen wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden, nackt und fürchterlich zugerichtet. Aber in der Sowjetunion der Stalinzeit gibt es offiziell keine Verbrechen. Und so wird der Mord zum Unfall erklärt. Der Geheimdienstoffizier Leo Demidow jedoch kann die Augen vor dem Offenkundigen nicht verschließen. Als der nächste Mord passiert, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und bringt damit sich und seine Familie in tödliche Gefahr ...


Meine Meinung:

SPOILER

Rezi: Harlan Coben - Ich finde dich

Name: Ich finde dich (auch als Buch erhältlich)

Autor: Harlan Coben

Verlag:  Page & Turner, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Lovestory Leser, Bücherwürmer, Leseratten

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 2 von 5 Punkten


Inhalt:

Natalie war die Liebe seines Lebens. Doch sie hat ihn verlassen, hat wie aus dem Nichts einen anderen Mann geheiratet, und Jake Fisher war am Boden zerstört. Bei ihrem Abschied musste er Natalie zudem schwören, sie zu vergessen, sie nie mehr zu kontaktieren. Doch als sechs Jahre später etwas Unglaubliches geschieht, bricht Jake sein Versprechen – und macht sich auf die Suche nach Natalie. Eine Suche, die seine eigene gutbürgerliche Existenz für immer zerstört. Und die ihm offenbart, dass die Frau, die er zu lieben glaubte, nie wirklich existiert hat …

Freitag, 7. August 2015

Tust du wirklich ALLES für deinen Traum?

Jeder von uns hat seine kleinen (und großen) Träume denen er hinterher jagt …
Doch wie viel tun wir wirklich um uns unsere Träume zu erfüllen?

Ich sehe es bei mir selbst immer wieder: Mein größter Traum war und ist es noch immer, irgendwann vom Schreiben leben zu können. Trotzdem lässt ein neues Buch auf sich warten, die Bewerbungen bei Verlagen im letzten Jahr kann ich an einer Hand abzählen und auch neue Projekte schreiten nicht so wirklich vor ran. Aber warum?

Wahrscheinlich waren andere Dinge immer „wichtiger“. Die Familie, das Geld und die Zeit schoben und schieben sich noch immer wieder zwischen mich und die Dinge die ich eigentlich gerne tun würde.  Dazu kommt ein Punkt den man nicht unterschätzen sollte: Realismus.

Es ist mein Wunsch und mein Traum irgendwann mal „nur“ schreiben zu „müssen“ um meine Miete zu bezahlen – in der Realität sieht das allerdings auch bei „großen“ Autoren anders aus. Also suche ich mir Ausweichmöglichkeiten. Darum drücke ich nochmal die Schulbank und möchte studieren. Wieder ein Traum der sich vor den großen Traum schiebt.

Sabotiere ich also meine Träume?

Mittwoch, 5. August 2015

Wallart Wandtattoos

Als Tattoo-Fan lag es irgendwie nahe das ich in der neuen Wohnung, auch neue Wandtattoos brauche. Da kam mir eine Kooperation also gerade recht.

Ausgesucht habe ich mir 3 Motive. 

Der Versand war super schnell, doch leider war ich bei der Lieferung etwas zerknirscht. Die Bilder sahen nicht ganz so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ärgerlich. Das Anbringen jedoch brachte mich fast zum verzweifeln. Es wollte einfach nicht halten ...

Irgendwie haben wir es dann doch geschafft, die 3 Motive anzubringen ...




Gesamt kann ich nur sagen ...

Einmal ok, wiederholen werde ich das Ganze nicht. 

Hier findet ihr den Shop von Wall-Art.

Montag, 3. August 2015

Rezi: Stefanie Kasper - Das Haus der dunklen Träume

Name: Das Haus der dunklen Träume (auch als Buch erhältlich)

Autor: Stefanie Kasper

Verlag:  Goldmann Verlag , auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Lovestory Leser, Bücherwürmer, Leseratten

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Inhalt:


Roman
Nach sieben Jahren in der Großstadt zieht die junge Annika Burgdorfer wieder in ihr altes Heimatdorf in Oberbayern, wo sie einen alten Pfarrhof kauft und eigenhändig restauriert. Als sie eines Nachts seltsame Geräusche hört, glaubt sie zunächst, die alten Dielen des Hauses würden ächzen. Doch die Geräusche werden zunehmend bedrohlicher. Außerdem verfolgen Annika immer häufiger seltsame Träume, in denen ihr eine Magd namens Maria erscheint, die Ende des 18. Jahrhunderts auf dem Hof lebte. Zusammen mit dem Weltenbummler Victor Rautenstein kommt Annika einem grausamen Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur …

Rezi: Björn Moschinski - Hier & jetzt vegan

Name: Hier & jetzt vegan (auch als Buch erhältlich)


Autor: Björn Moschinski 

Verlag:  Südwest Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Veganer, Interessierte, Küchen-Helden

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 5 von 5 Punkten

Inhalt:

Vegan genießen. Saisonal kochen.

Sonntag, 2. August 2015

Sexuelle Belästigung von Minderjährigen im Netz



Ich betrete mit meiner Scheinidentität den Chat-Room.

Warum? Zu diesem Zeitpunkt will ich eigentlich nur wissen, wie schnell man als junges Mädchen in einem öffentlichen Chat belästigt wird. Meine jüngeren Schwestern haben mich in dieser Hinsicht sehr geprägt, wir haben oft über derartige Dinge geredet. Ich starte also einen Selbstversuch - ich will wissen wie schlimm es wirklich ist.

Gerade als Bloggerin bewege ich mich selbst viel im großen Netz - und auch ich habe schon das ein oder andere mehr als zweideutige Angebot erhalten. Allerdings bin ich Mitte Zwanzig. Wie reagieren so junge Mädchen, auf Belästigung? Können sie sich überhaupt schützen? Es gibt unzählige Chatrooms - nicht in jedem findet eine derartige Belästigung statt! Nicht überall laufen Kinder und Jugendliche Gefahr sexualisiert zu werden. Doch die Grenzen können fließend sein ...

Das Mindestalter im Chat ist 14 – ich jedoch habe mir vorgenommen meinen potenziellen Chat-Partnern zu gestehen das ich erst 12 Jahre alt bin.

Es dauert keine Minute als die ersten privaten Chat Fenster sich öffnen.
Nummer 1 nennt sich „süße Maus“ – Nr. 2 ganz selbst sicher „Sheldon“. Dieser berichtet mir auch gleich, dass er gerade beim Sport war. Ich sage ihm das ich 12 Jahre alt bin, es kommt zurück das wäre zwar sehr jung aber für ihn ok.  Mir ist nicht so ganz klar was er mir damit sagen will also antworte ich nur mit ok. Dann geht es jedoch ganz munter weiter: