Montag, 10. August 2015

Rezi: Tom Rob Smith - Kind 44

Name: Kind 44 (auch als Buch erhältlich)

Autor: Tom Rob Smith

Verlag:  Dumont Buchverlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller Fans, Leseratten

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten


Inhalt:

Leo Demidow 1
Thriller

Moskau 1953. Auf Bahngleisen wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden, nackt und fürchterlich zugerichtet. Aber in der Sowjetunion der Stalinzeit gibt es offiziell keine Verbrechen. Und so wird der Mord zum Unfall erklärt. Der Geheimdienstoffizier Leo Demidow jedoch kann die Augen vor dem Offenkundigen nicht verschließen. Als der nächste Mord passiert, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und bringt damit sich und seine Familie in tödliche Gefahr ...


Meine Meinung:

SPOILER


Da auf den ersten Seiten gleich eine Katze getötet wird, habe ich eine ganze Weile gebraucht um mich rein zu lesen. Rund um eine ziemlich konstruierte Thriller-Handlung berichtet der Autor auch im Rest des Buches eindringlich und glaubwürdig von einer vollkommen mundtot gemachten Gesellschaft. Lesenswert ist das Buch also auf alle Fälle! Perverse und grausame Bespitzelungssystemen die, die Menschen unterjochen. Wer sich für Russische Geschichte interessiert findet hier einige Anregungen und auch Thriller-Fans kommen auf ihre Kosten.

Trotzdem hat mir teilweise die Spannung einfach gefehlt.

Kommentare:

  1. Klingt nach einem Buch, was mal etwas anders geschrieben ist als die meisten Thriller die ich so lese. Russische Geschichte ist zwar jetzt nicht mein persönliches Must Have aber wieso nicht ein bisschen weiterbilden und auch mal etwas über andere Länder lernen ;)
    Auf jedenfall ein interessanter Auszug der anregt, dass Buch zu lesen.

    Liebe Grüße Laura
    http://streuselsturm.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. konnte leider nicht zu Ende lesen, finde es aber nett, dass du den Spoiler erwähnt hast! :P

    http://soglitteryandgolden.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    ich habe ehrlich gesagt noch nie eine Thriller gelesen, weil ich mir nicht sicher bin, ob mir sowas gefällt. Aber ich bin gerade auf der Suche nach einem, das ich lesen kann, um einmal einzusteigen. Hast du einen Tipp?

    Liebe Grüße
    Iza vom Reiseblog http://unsettled-destination.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt ganz darauf an was du ansonsten gerne für Bücher konsumierst !

      Wenn du keinen klassischen Thriller möchtest schau dir doch mal 237 von mir an :)

      Danke für dein Kommentar!

      Löschen
  4. Verdammt, klingt das gut. Kann ja dann leider nicht den ganzen Post lesen. Spoiler halt. Aber ich habs auf meine Liste geschrieben. Ich mag deinen Schreibstift.


    Lg,
    Rosa

    AntwortenLöschen
  5. Was eine tolle Review, das Buch hört sich total spannend an! Ich werde danach ausschau halten!
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  6. Katzentode mag ich zwar auch nicht, aber dafür das alte Russland und Thriller sowieso =) Muss ich mir mal merken, danke fürs Teilen ^_^

    AntwortenLöschen
  7. Also ich glaube das wäre absolut nichts für mich :D
    Ich lese zwar ab und zu mal einen Thriller, aber das ist mir dann glaube ich zu brutal :P
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Oh gott, das wär nichts für mich :D ich verkrafte so Thriller überhaupt nicht. Hut ab, dass du das lesen kannst ! :)) <3

    AntwortenLöschen
  9. Inhaltlich klingt das Buch auf jeden Fall sehr interessant. Ich lese gerne Thriller, und Romane, bei denen man beim Lesen auch ein bisschen etwas lernt, finde ich ebenfalls toll. Ich notiere das Buch mal auf meiner ewig langen Wunschliste.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Das Thema finde ich nicht Verkehrt. Ganz im Gegenteil. Ich finde die Idee einer 'Mundtoten Gesellschaft' sehr interessant und in naher Zukunft mehr als real. Allerdings muss ich sagen das ich Bücher zum Träumen nutze. Mit Glitzer, Einhörnern und Freude im Leben!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab das Buch auch gelesen und für mich war es so gar nichts. Obwohl ich die Thematik schon spannend fand :)
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen