Dienstag, 22. September 2015

Justine privat – Hausaufgaben sind scheiße

Ich sitze am Laptop.


Meine Augen tränen bereits, mein Kopf schmerzt und mein Nacken ist steif. Und der blöde Vortrag ist immer noch nicht fertig.

Obwohl ich eigentlich weiß, dass es mich nur noch mehr unter Druck setzt, schiele ich auf die Uhrzeit. Es ist 00:16 Uhr. Kein Wunder das meine Konzentration am Popo hängt …


Ich stöhne auf wische mir über die Augen ohne darauf zu achten das mein Mascara verschmiert. Morgen, also eigentlich heute, ist der Abgabe Termin und ich bin noch nicht einmal fertig. Außer vielleicht mit meinen Nerven. 
Auf dem Tisch steht ein Glas Wein von dem ich bisher noch nicht einmal genippt habe und mein Magen gibt ein lautes Knurren von sich.


Mir ist schmerzlich bewusst, dass ich keine andere Wahl habe als dieses Ding irgendwie fertig zu bekommen. Auch wenn das bedeutet die ganze restliche Nacht damit zu verbringen und durchzumachen …

Ich greife nach dem Wein und trinke einen kleinen Schluck, bevor ich kurz die Augen schließe und versuche im Kopf noch einmal alles durchzugehen. Mein nächtliches Gejammer nützt schließlich nichts. Ich muss fertig werden und dann darf ich auch schlafen. Werde ich nicht fertig, habe ich schlicht ein Problem. Das letzte was ich möchte, ist meinen Noten Schnitt schon im ersten Semester des Abis runter zu ziehen.

Mit wachsender Panik lasse ich mein Genick kreisen und mache weiter …

Was muss, dass muss …

Kommentare:

  1. ohje, deine gedanken kenne ich nur zu gut aus der abizeit, aber glaub mir, abi ist gegenüber manchen studiengängen ein klacks, vielleicht heitert dich das ja auf :-D ich muss momentan auch total viel machen, obwohl ich im auslandssemester bin :(

    liebe grüße aus helsinki,
    lena von http://zwei-sachen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ohje ich bin so froh, dass ich das lernen und unter Druck setzen hinter mir habe. Deswegen habe ich mich auch gegen ein Studium entschieden, ich bin da einfach nicht der Typ für.
    Ich hoffe du hast alles noch fertig bekommen und kannst endlich den verpassten Schlaf nachholen :)

    Liebe Grüße Laura
    http://streuselsturm.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne diesen Stress ehrlich gesagt gar nicht. Weder von der Schule, noch vom Studium her...
    <3 Anna
    https://whenanna.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub ich hab seit der 10. Klasse keine Hausaufgaben mehr gemacht :D
    Ich hoffe es ist alles fertig geworden :)

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  5. In meiner ersten Schulzeit war das auch nie ein Problem für mich, doch nun neben der Arbeit schlaucht es ziemlich.
    Entweder ich komme von der Arbeit und gehe gleich zur Schule oder ich sitze nach der Arbeit an den Hausaufgaben - die leider recht oft benotet werden ...

    Dieser Stress ist im Moment wirklich hart für mich.

    Aber lieben dank für Eure aufbauenden Worte - ja es ist fertig geworden ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann da jetzt auch nicht so ganz mitfühlen, ehrlich gesagt - auch wenn es gemein klingt. Neben Studium und Jobs habe ich noch zwei Kinder und nen Haushalt und rege mich immer ein bisschen über die Leute auf, die mit ihrem Alltag nicht klarkommen. Ins Bett gehe ich meist irgendwann nachts zwischen 2 und drei Uhr - was muss das muss, schließlich habe ICH es mir so ausgesucht, und DU sicher auch! :-) Wenn du es nicht wollen würdest, hättest du dir einen anderen Bildungsweg ausgesucht, der einfacher ist.
    Liebe Grüße und trotz allem viel Erfolg für dich,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hast du ja dann einen Tipp wie ich das besser unter einen Hur bekomme :)
      Arbeiten gehe ich von 9-15 Uhr, dann nach Hause und ab 16 Uhr Schule bis ca. 22:30.
      Dann Haushalt, Hund und Hausaufgaben.

      Wochenenden habe ich keine freien :) Da arbeite ich dann wieder.

      Vielleicht mache ich mir selbst auch zuviel Druck, denn ich will ja einen guten Schnitt und nicht nur einfach durchkommen. Wie man das mit Kindern macht bleibt mir ein schleierhaft - aber Kinder und ich sind ja ohnehin ein rotes Tuch.

      Löschen
  7. Das beschreibt wahrscheinlich eine Situation, die jedem Schüler schon einmal widerfahren ist :D
    Und jedes mal denkt man: 'Das nächste mal fange ich eher an...'

    http://pictures-forlife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt natürlich!!!
      Man sollte schon schauen nichts auf den letzten Drücker zu machen, ist auch eigentlich gar nicht meine Art. Nur ging es einfach nicht anders, die Tage davor saß ich auf der Arbeit fest ...

      Ich bin unglaublich froh wenn ich nicht mehr Vollzeit arbeiten muss neben der Schule ... Dann verringert sich dieser Stress hoffentlich von ganz alleine!

      Löschen
  8. So ging es mir auch des öfteren .. Zum Glück habe ich es jetzt geschafft. Dafür steht mir schon die Nächste Hürde, nämlich meine Eignungsprüfung in Kunst, bevor. Ich glaube das ist einfach so... Lieben Gruß, Naomi

    AntwortenLöschen
  9. Mir geht es derzeit nicht anders. Mein Mitgefühl <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  10. :) Ich fühle mit dir. Kenne ich woher aus der Uni, Klausurenphase :).

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin nur froh, dass ich keine Klausuren mehr schreiben muss oder feste Abgabetermine habe :D Ich drücke die Daumen, dass Du gut durch kommst! :)
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt schon. Was muss das muss.
    Ich würde aber gerne tauschen und zur Schule gehen. Das Arbeitsleben ist nämlich viel härter.

    AntwortenLöschen
  13. Ich mache mir auch immer solchen Druck, obwohl dadurch alles noch schlimmer wird.
    Versuche das jetzt auch gelassener zu sehen und etwas mehr Zeit vorher einzuplanen. :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Ohje das hört sich ja nicht so gut an.. hast du es denn jetzt trotzdem geschafft und bist zufrieden damit?

    Ganz viel Kraft!
    http://missesepicx.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach - so richtig doof.
      Ich bin fertig geworden und dann war die Lehrerin krank :D Schön blöd, aber naja.
      Hauptsache geschafft.

      Löschen
  15. Vielleicht solltest Du lieber mal das Internet ausmachen, denn wenn du nebenbei hier schreibst oder auf anderen Seiten, wird deine Zeit auch nicht mehr. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man, wenn man sich nicht konzentrieren kann, sich gerne selber ablenkt. Was das Ganze natürlich noch schlimmer macht. Teufelskreis das Ganze.

    AntwortenLöschen
  16. Ich wünsch dir viel Erfolg!! Du schaffst das.

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann dich voll und ganz verstehen. Für mich ist es auch stressig mit Arbeit und Abendschule zusammen. Wir sitzen ja im selben Boot, beziehungsweise in der selben Klasse. Es würde mir leichter fallen, wenn ich nicht so gehandycapped wäre. (ja Neologismen liegen mir im Blut)
    Außerdem ist meine Einstellung das Abi mit mindestens einem zweier Durchnitt zu bestehen auch nicht gerade hilfreich.
    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg. :)

    AntwortenLöschen