Montag, 30. November 2015

Rezi: Blood On Snow: Der Auftrag


Titel: Blood on Snow. Der Auftrag

Autor: Jo Nesbø

Verlag: Ullstein

Geeignet für: Thriller Liebhaber, Lovestory Langweiler, Auftragsmörder

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: 9,99 Euro

Bewertung: 4 von 5

Inhalt:

Olav ist ein Auftragskiller.
Und jetzt hat er sich in seinen Auftrag verliebt.

Rezi: Tom Rob Smith - Ohne jeden Zweifel

Titel: Ohne jeden Zweifel (Buch hier )

Autor: Tom Rob Smith

Verlag: Der Hörverlag

Geeignet für: Fans, Thriller Liebhaber, Spannungsjäger

Gelesen oder gehört: gehört

Preis: 9,99 € 

Bewertung: 3 von 5

Inhalt:

Der neue Bestseller von einem der brillantesten Spannungsautoren weltweit

Für Daniel ist die Nachricht ein Schock: Seine Mutter, die seit einigen Monaten mit ihrem Mann in Schweden lebt, wurde in die Psychiatrie eingeliefert. Tilde leide unter Verfolgungsangst und Wahnvorstellungen, behauptet Daniels Vater. Doch Tilde selbst, die aus Schweden zu ihrem Sohn nach London flieht, erzählt eine ganz andere Geschichte. Eine von vertuschten Verbrechen in einer eingeschworenen kleinen Gemeinschaft und dem Verschwinden einer jungen Frau in jener abgelegenen Gegend Schwedens. Doch niemand will ihr glauben. Nun ist Daniel ihre letzte Hoffnung. Tilde schildert ihm die Ereignisse der vergangenen Monate, immer in der Angst, dass auch er an ihrem Verstand zweifeln könnte …

Meine Meinung:

Rezi: Mach mal was! - Doro Ottermann

Titel: Mach mal was! (Buch hier )

Autor: Doro Ottermann

Verlag: Mosaik

Geeignet für: Kreative, Menschen auf der Suche nach Entspannung

Gelesen oder gehört: gemacht

Preis: 10 € 

Bewertung: 5 von 5

Inhalt:

Ein Ideenfeuerwerk, das den Alltag bunter macht.

Mindestens 715 Anregungen für kleine und große Erlebnisse, Entdeckungen und Begegnungen an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten. Spazieren, malen, reisen, fotografieren, fühlen, sammeln, spielen, ausprobieren – Doro Ottermann schickt uns auf Auszeit vom Alltag. Das perfekte Mitmach-, Selbstmach- und Glücklichmachbuch! Also los: Mach mal was!

Meine Meinung:

Freitag, 27. November 2015

Justine privat - Schlaflos ...

Es ist 3 Uhr morgens. 


Die Luft ist so kalt das mein Atem kleine Wolken um mich herum bildet, während ich zum leuchtendem Mond aufschaue. Die Schlaflosigkeit hat mich mal wieder aus dem Haus getrieben, meine Hündin freut´s. Jeder ihrer Schritte über das gefrorene Gras lässt es leise knistern und sie betrachtet mit einem leisen knurren die Schatten in den Büschen. 
Ein Rabe fliegt grimmig davon, genervt davon das sein Schlaf gestört wurde. Ich kann ihn gut verstehen. Schlaf ist ein Luxus den die meisten nicht zu schätzen wissen. 
Der Park ist dunkel und verlassen. Es gibt nur die kahler werdenden Bäume und uns. Der wolkenlose Himmel zeigt die Sterne in der Ferne sachte glühend, während wir unsere Runde drehen und ich meinen Gedanken nachhänge. 
Der Tag war lang und erschreckend stressig, obwohl heute mein „freier“ Tag war. Bis 2 Uhr saß ich an einer Hausaufgabe und auch danach konnte ich keine Ruhe finden. Also stehe ich mit samt meiner Hündin hier - mitten in der Nacht in einem menschenleeren Park. 
Eine willkommene Einladung für jeden Serienkiller, doch auch von denen zeigt sich niemand. 
Meine Gedanken umkreisen mich so sehr, dass ich gar nicht merke wie Cosma mich wieder zurück in die Wohnung zieht. Offenbar ist es ihr zu kalt geworden. Wieder in meiner Wohnung angekommen, kuscheln wir uns auf das Sofa. So richtig möchte ich noch immer nicht in den Ruhemodus schalten und auch die Bücher auf meinem Stapel erscheinen mir alle wenig verlockend … 
Mürrisch ziehe ich den Laptop wieder zu mir und gehe die Hausaufgaben noch einmal durch. Nicht meine beste Arbeit, aber es sollte reichen um den Notenschnitt nicht komplett zu vergeigen. Unsicher blicke ich in Richtung Schlafzimmer und überlege den Mut zusammen zu nehmen endlich ins Bett zugehen, doch statt dessen beginne ich diesen Post zu tippen …

Mittwoch, 25. November 2015

Rezept - Kartoffelsalat


Ihr braucht:

500g Kartoffeln
1 große rote Zwiebel
1 Glas Sauregurken

Gewürze

Vegane Majo:

entweder selbst gemacht oder gekauft, hier ein Video zum selbst machen




Dienstag, 24. November 2015

Blogger verkaufen sich unter Wert …



Shirt: Motte Klamotte
Ich bin schon einige Zeit „im Geschäft“ und blogge inzwischen seit fast 3 Jahren - und immer wieder fällt mir auf, wie stark sich einige Blogger unter Wert verkaufen. 

Natürlich braucht man sich nichts vor machen: Klicks und Follower sind entscheidend für Kooperationen. 

Eine Firma möchte ihr Produkt schließlich bekannter machen. Das ist nachvollziehbar und auch völlig in Ordnung. Als kleiner Blogger darf man sich also ruhig über gratis Produkte zum testen freuen! Es geht mir nicht darum zu sagen, dass man IMMER mehr verlangen sollte …

ABER …

… wenn man mehr als 1000 Klicks am Tag hat, eine große Facebook Gemeinschaft und viele Stammleser - warum nimmt man dann die schlechtesten Kooperationen an?

Diese Frage beschäftigt mich tatsächlich, denn ich sehe immer wieder Blogger die Kooperationen annehmen, die ich kurz zuvor ablehnte. 

Unpersönliche Rundmails sind inzwischen leider von den meisten Firmen Standard - das alleine wäre für mich bereits ein Grund, eine Zusammenarbeit abzulehnen. Wird dann noch verlangt das ich mindestens 5 verschiedene Links zum Shop/Produkt setzen soll und das Ganze am besten Do-Follow, kommt mir die Galle hoch.

Als Bezahlung wird dann natürlich auch nicht mehr als ein Gutschein für das Produkt abgedrückt. 

Ganz ehrlich? Wozu?

Richtig wütend werde ich dann, wenn ich ein paar Tage später genau dieses Produkt auf einem Blog entdecke … 

Was mich daran stört sind genau zwei Dinge: Ich frage mich wie man so NAIV sein kann und so DUMM.

Montag, 23. November 2015

Neuankömmlinge #November

Auch diesen Monat haben sich so einige Bücher bei mir angesammelt - welche erfahrt Ihr im Video :)
Die ersten Rezensionen sind bereits in Arbeit.

Lasst mir gerne Kritik oder Anregungen zum Video da!



Der tolle Pullis ist übrigens aus dem Useless Shop!

Rezi: Charlotte Roche - Mädchen für alles

Titel: Mädchen für alles (Buch hier

Autor: Charlotte Roche

Verlag: Piper

Geeignet für: Fans

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: € 14, 99 (Taschenbuch, broschiert)

Bewertung: 2 von 5

Inhalt:

Ihre Ehe? Horror.
Ihr Kind? Egal.
Ihre Zukunft? Rosig.

Denn sie hat jetzt ein Mädchen für alles. Und einen ziemlich guten Plan. 


Rezi: Beatrice Wagner - Kein guter Sex ohne Unlust

Titel: Kein guter Sex ohne Unlust (Buch hier )

Autor: Beatrice Wagner

Verlag: Goldmann Verlag

Geeignet für: Liebende, Paare, Singels, Interessierte 

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: € 8,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 5 von 5

Inhalt:

Sexuelle Unlust ist in Deutschland eher die Regel als die Ausnahme: Jeder Zweite ist Umfragen zufolge mit seinem Sexualleben unzufrieden. Oft heißt es „der Lack ist ab“. Die Sexualtherapeutin Beatrice Wagner akzeptiert diesen Grund nicht. Für sie liegt in der Flaute im Bett die Chance, den eigentlichen Ursachen auf die Spur zu kommen. Oft liegt es einfach daran, dass nie über die Wünsche im Bett kommuniziert wurde. Oft stecken auch Verletzungen in der Partnerschaft hinter der Lustlosigkeit. Wer diese Entdeckungsreise ins Ich antritt, erschließt sich ungeahnte Möglichkeiten zu einer neuen Lust, die dann intensiver wird als je zuvor. Anhand zahlreicher Geschichten aus ihrer Beratungspraxis illustriert die Autorin, was die häufigsten Lustkiller sind und wie das Intimleben wieder angefacht werden kann.

Meine Meinung:

Endlich mal wieder ein Buch mit dem auch Paare Ihren Spaß haben!

Sonntag, 22. November 2015

Lucky Vegan Box #November

Es gibt so Tage, da will einfach nichts klappen.
Bei mir war es gestern mal wieder so weit - nach einer gefühlten Ewigkeit konnte ich endlich wieder Videos drehen und dann ... Gab´s einige Problemchen beim hochladen ...

So kann es manchmal gehen. 
Immerhin habe ich es pünktlich zum Sonntag geschafft, Euch das neuste Video der Lucky Vegan Box zu zeigen :)

Viel Spaß dabei!


Donnerstag, 19. November 2015

Wichtel Wunder ...

... Ich gebe es ja zu: Ich liebe es Geschenke zu machen und manchmal auch welche zu bekommen. Besonders wenn es richtige Überraschungen sind. 

Darum ist es auch kein Wunder, dass ich es liebe zu wichteln oder bewichtelt zu werden. 
Das Ganze natürlich auch außerhalb der kalten Jahreszeit. Wichtelketten sind etwas sehr schönes. Man knüpft neue Kontakte und findet das ein oder andere Produkt in seinem Paket, dass man vorher gar nicht kannte ...

Eben weil ich es so sehr liebe - dachte ich mir ich zeige Euch mal mein letztes Wichtelpaket:


Also noch einmal danke an meine Wichtel-Mama!

Wie sieht es bei Euch aus?
Macht Ihr bei Wichtelketten mit?



Mittwoch, 18. November 2015

Dienstag, 17. November 2015

Wie Heinrich in meinen Armen starb …




Wie in der letzten Zeit erschreckend viele Geschichten aus meinem Leben, beginnt auch diese mit Wein und Tee.
Es war ein Montag (= scheiß Tag), dass Wochenende war wie üblich eher voller Arbeit als voller Freizeit. Wie immer eigentlich, nur das mich genau dieser Fakt in der letzten Zeit immer mehr zur Verzweiflung treibt. Zu allem Überfluss hatte am Vortag auch noch meine Videokamera das Zeitliche gesegnet …
Gelinde gesagt war ich genervt, kaputt und in meinem Kopf schwirrten dutzende Dinge die ich noch abarbeiten musste. In der Schule lief es auch alles andere als rosig (Mathe bleibt auch mit Mitte 20 noch immer ein Arschloch) und so beschloss ich an diesem Abend meinen Frust in Wein zu ertränken.

Liebe Kinder merkt Euch: Alkohol ist keine Lösung, außer vielleicht ihr habt Chemie belegt.

Montag, 16. November 2015

Rezi: Die Stimmen der Toten - Stuart MacBirde

Titel: Die Stimmen der Toten (Buch hier )

Autor: Stuart MacBirde

Verlag: Goldmann Verlag

Geeignet für: Krimi Leser, Thriller Liebhaber

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: € 9,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

Inhalt:

Vor acht Jahren hat der „Inside Man“ vier Frauen ermordet, drei weitere Opfer überlebten schwer verletzt. Allen wurde der Unterleib aufgeschlitzt und eine Puppe eingenäht. Dann brach die Serie ab. Ash Henderson war als Detective Inspector bei den Ermittlungen dabei, doch der Killer entkam. Mittlerweile sind Hendersons Familie und seine Karriere zerstört, nachdem er zum Spielball der gefährlichsten Unterweltgröße im schottischen Oldcastle wurde. Als nun erneut eine Frau tot aufgefunden wird, eine Plastikpuppe im Unterleib, bekommt Henderson die Chance, den Mörder doch noch zu fassen. Und sich zu rächen.

Meine Meinung: 

Sonntag, 15. November 2015

SVV – Ein Teil meiner Geschichte


Autoaggressives Verhalten ist eine psychische Krankheit, die überwiegend bei Jugendlichen unter 18 Jahren auftritt. Jedoch sind auch viele Erwachsene davon betroffen. Die Dunkelziffer hier liegt wesentlich höher – denn Erwachsene sind wesentlich besser darin, dieses Symptom gut zu verstecken.

Man sollte sich als Betroffener möglichst schnell in eine Psychotherapie begeben. Es handelt sich eigentlich um ein Symptom für eine andere psychische Krankheit, nicht um die Krankheit an sich. Durch Selbstverletzendes Verhalten wird sie nur zum Ausdruck gebracht.

Meine Leser wissen, dass auch ich oft mit SVV zu kämpfen habe. Ich bin kein Arzt oder Therapeut, aber ich habe Erfahrung und möchte helfen - mit Erklärung und Aufklärung. Natürlich kann das Lesen eines Artikels nicht den Gang zum Therapeuten ersetzen, aber in unserer Gesellschaft gibt es immer noch diverse Tabuthemen.


Mein Weg zur SVV begann mit ca. 12 Jahren durch das klassische Ritzen an den Unterarmen. 
Zunächst war es eher selten – mit 14 Jahren gehörte es zu meinem Alltag dazu wie das Frühstücken. Egal, was gerade schief lief, ich gab mir selbst die Schuld daran und musste mich „bestrafen“. Manchmal war es auch einfach der Druck oder das Gefühl, dass ich nichts kontrollieren konnte - außer den Schnitten. 

Mittwoch, 11. November 2015

Rezept - Chili con Ju




Ihr braucht:

2 große rote Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch

1 Dose rote Bohnen
1 Dose Mais
1 Dose Erbsen

Tomatenmark
Öl
Gewürze 
Chilipulver, Schoten, Gewürz
1 EL Maismehl 


1 Packung Nudeln



1. Vorbereitung ist alles!

Das Soja Hack wird eingeweicht - ich empfehle wirklich 30 Minuten lang.
Einfach Wasser mit Brühe und/oder Gewürzen kurz zum kochen bringen und dann das Sojahack dazu. 

Ich schnipple in der Zeit immer die Zwiebel und den Knoblauch. 

Dann hat man alles parat, wenn man es braucht. 

Ist das Soja Hack lange genug eingeweicht wird es abgetropft. Etwas das sehr viele bei der Zubereitung vergessen! Ich drücke es auch immer ordentlich aus.


 


Zum Einweichen eignet sich eine Tupper-Dose am Besten.

Mit dem Nudelsieb tropft das Soja Hack fast von alleine ab!



Montag, 9. November 2015

Rezi: Black Blade


Titel: Black Blade

Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!
Autor: Jennifer Estep

Verlag: Piper

Geeignet für: Fans, Fantasy Leser

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: € 14, 99 (Taschenbuch, broschiert)

Bewertung: 2 von 5

Inhalt:

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

Meine Meinung:

Das Cover hat mich sofort angesprochen und ist ein echter Eyecatcher, im wahrsten Sinne des Wortes

Lila erzählt als Ich-Erzähler und schafft es sofort den Leser von sich zu überzeugen. 
Die Charaktere sind sympathisch, jedoch an einigen Stellen etwas flach gehalten. Lila wirktt taff und meistert alle Aufgaben ohne große Mühen - das hätte durchaus etwas realistischer gehalten werden können. 

Sie befindet sich mitten in der Pubertät und verhält sich dann im krassen Kontrast zickig. Devon, der Sohn der Mafia ist das genaue Gegenteil und so aalglatt das es schlicht unmöglich ist ihn ernst zu nehmen. Seine Rolle ist mein größter Minuspunkt am gesamten Werk. 

Es ist nicht der typische Fantasyroman wie man sie vielleicht schon kennt, mit übernatürlichen Fähigkeiten, Magie und komischen Wesen. Clans, die zum Teil zerstritten sind und erinnert somit etwas an einen Mafiaroman. 

An und für sich lesenswert jedoch nicht herausragend. 


Rezi: Andreas Gruber - Racheherbst

Titel: Racheherbst (hier kaufen

Autor: Andreas Gruber

Verlag: Goldmann Verlag (14. September 2015)

Geeignet für: Krimi Leser, Thriller Liebhaber

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: € 9,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

Inhalt:

Unter einer Leipziger Brücke wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau angespült. Walter Pulaski, zynischer Ermittler bei der Polizei, merkt schnell, dass der Mord an der Prostituierten Natalie bei seinen Kollegen nicht die höchste Priorität genießt. Er recherchiert auf eigene Faust – an seiner Seite Natalies Mutter Mikaela, die um jeden Preis den Tod ihrer Tochter rächen will. Gemeinsam stoßen sie auf die blutige Fährte eines Serienmörders, die sich über Prag und Passau bis nach Wien zieht. Dort hat die junge Anwältin Evelyn Meyers gerade ihren ersten eigenen Fall als Strafverteidigerin übernommen. Es geht um einen brutalen Frauenmord – und eine fatale Fehleinschätzung lässt Evelyn um ein Haar selbst zum nächsten Opfer werden ...

Meine Meinung:

Der zweite Fall um Pulaski und Meyers hat mich endgültig überzeugt, dass ich diese Reihe verschlingen werden. 

Mitten in Leipzig beginnt eine Blutspur quer durch Europa und dabei sind weder die Ermittlungen gradlinig, noch die Entscheidungen der Hauptfiguren.
Viele Wendungen und immer neue Details sorgten dafür das ich das Buch förmlich verschlungen habe. 

Rezi: Nur über deine Leiche - Dan Wells


Titel: Nur über deine Leiche (hier kaufen )


Autor: Dan Wells

Verlag: PIPER

Geeignet für: Mytsrie Leser, Thriller Liebhaber, Kenner von Wells, Serienkiller Junkies

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: € 12,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 5 von 5

Inhalt:

John Cleaver arbeitet für das FBI, doch er ist nicht einfach ein Ermittler. Er ist achtzehn Jahre alt, kann Dämonen sehen und er ist ein Killer ... Längst weiß die Regierung, dass uralte dämonische Mächte unter uns weilen. Ein Spezialteam des FBI hat die Aufgabe, die dunklen Feinde zu vernichten. Immer wieder gelang es John und seinem Team bislang, die Dämonen zur Strecke zu bringen. Doch diesmal ist alles anders - denn der grausame Mörder verfügt über ungeahnte Kräfte und kommt John gefährlich nahe ...


Meine Meinung:

Auch der 5. Band der Reihe um John hat es mir von der ersten Seite an angetan!

John und Brooke sind im ganzen Land unterwegs und auf der Suche nach Dämonen die sie umbrinegn können.
Was für John eine Möglichkeit ist seine Innere Bestie toben zu lassen, ist für Brook eher eine kleiner Rachefeldzug - denn in ihr ist die Dämonin Niemand und hunderte von Mädchen die Niemand getötet hat ....

Rezi: Karin Slaughter - Tote Augen

Name:Tote Augen ( hier kaufen)

Autor: Karin Slaughter

Verlag:  Blanvalet Verlag (5. November 2011)

Geeignet für: Krimileser, Thriller Liebhaber, Leseratten, Blut Schnüffler

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis:  9,99 Euro (Taschenbuch Ausgabe)

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt:

Eine Folterkammer tief unter der Erde ...

Als Krankenhausärztin in Atlanta, Georgia, versucht Dr. Sara Linton, ihr Leben neu zu ordnen. Doch als es zu einer Reihe grausamer Folterungen und Morde kommt, kann die ehemalige Rechtsmedizinerin aus Grant County nicht tatenlos zusehen. Sie schaltet sich in die Ermittlungen von Will Trent und Faith Mitchell vom Georgia Bureau of Investigation ein, auch wenn die Ereignisse schmerzhafte Erinnerungen in ihr wecken, die sie eigentlich hinter sich lassen wollte ...

Sara Linton meets Will Trent.

Meine Meinung:

Es ist kein Geheimnis das Karin Slaugther für mich einer tollsten Autorinnen ist.
Somit ist es eigentlich eine Schande das ich "Tote Augen" erst jetzt las - erst recht wenn 2 ihrer Hauptfiguren aus den Romanen nun zusammentreffen.

Sonntag, 8. November 2015

Justine privat - Selbstzweifel

Shirt: Motte Klamotte

„Die Zukunft macht mir Angst“, sage ich und reibe über meine Arme während ich an ihm vorbei blicke. „Was ist wenn ich solange für etwas kämpfe das mich am Ende nicht glücklich macht?“ 
Er lächelt auf diese Art die mich wahnsinnig macht. Eine Mischung aus Herablassung und Verständnis. „Das wirst du nicht raus finden bis du es getan ist – und am Ende ist das auch nicht wichtig“, meint er und zupft an seiner Mütze herum. „Wenn du etwas tust was dich nicht glücklich macht, machst du eben wieder etwas anderes …“

Ich seufze und schüttle deprimiert den Kopf. „Ich arbeite seit einem Jahr auf etwas hin von dem ich nicht einmal weiß ob es das richtige für mich ist …“

„So würde ich das nicht sehen, du arbeitest auf etwas hin das dir eine größere Auswahl ermöglicht.“ Damit hat er nicht ganz Unrecht und dennoch fühlt es sich einfach nicht besser an. Meine Selbstmitleidsphase hat mich vollständig gepackt und weigert sich vehement mich wieder los zu lassen. 

„Ich habe einfach nur Angst, dass ich meine Zeit verschwende …“

Mittwoch, 4. November 2015

Scharfe Geschenke von Chili

Ich sage es ja immer wieder gerne : bloggen ist soviel mehr als nur einen Blog zu haben.

Das Ganze Zusammenspiel zwischen Bloggern ist was mich daran neben dem freien Schreiben so wahnsinnig motiviert. Dieses Mal war es ein mir bekannter Blogger dessen Leidenschaft scharfes Zeug ist, der mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.

Der liebe Tom - besser bekannt als Chili - hat mir ein kleines Paket zusammengestellt. Achtung, es wird scharf ...



Dienstag, 3. November 2015

Justine privat - Sprunghaft

Cap: Useless Shirt: Useless

"Warum bist du nur so?"
"Wie denn?"
"So, sprunghaft."

Ich verziehe den Mund etwas und versuche die Frage für mich selbst zu beantworten. 

"Mich langweilen Dinge schnell ...", versuche ich es zu erklären und weiß im gleichen Moment, dass er es nicht verstehen wird. Wie erwartet schüttelt er den Kopf und sieht mich ernst an. Ich mag es nicht wenn Menschen mich so ansehen, denn sie werten. Egal, ob bewusst oder nicht. Ihnen passt es nicht wie ich mein Leben führe. Das ist auch in Ordnung, aber ich möchte nicht, dass jemand mir in meine Sachen reinredet.
"Manchmal muss man sich einfach festlegen!", meint er ernst und sieht mir eindringlich in die Augen, als könnte er mir damit seinen Willen aufzuzwängen.
"Das will ich aber nicht."

Diese Antwort passt ihm gar nicht.

Montag, 2. November 2015

Rezi: Wiebke Lorenz - Bald ruhest du auch

Name: Bald ruhest du auch Buch  hier kaufen)

Autor: Wiebke Lorenz

Verlag:  Diana Verlag (16. März 2015)

Geeignet für: Krimileser, Thriller Liebhaber, Leseratten, Blut Schnüffler, Trash Leser

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis:  14,99 Euro (broschierte Ausgabe)

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt:

Töte dich selbst – sonst stirbt deine Tochter

Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung:

Wer sadistische Thriller mag wird hier auf jeden Fall fündig. Eine leidende Mutter und gequälte Hunde erfüllen alle Voraussetzungen um die Leser in blanken Horror zu versetzen ... 

Rezi: Elke Krüsmann - Lovestory

Name: Lovestory (Buch hier kaufen)

Autor: Elke Krüsmann

Verlag:  Mosaik (26. Oktober 2015)

Geeignet für: Singels, junge Paare, Interessierte, Nörgler, Gelangweilte

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis:  18,99 Euro (gebundene Ausgabe)

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Inhalt:

Schön, wenn man den Mann fürs Leben gefunden hat. Noch schöner, wenn man ein paar mehr kennt.

Die Liebe ist der große Sehnsuchtstrip, der alles verändert. Aber warum ist es so schwer, den Goldrichtigen zu finden? Und wieso geben sich manche Frauen mit dem Nebendarsteller zufrieden, wo sie doch den Star verdient hätten?

Elke Krüsmann nimmt ihre Leserinnen mit auf eine inspirierende Reise in die Welt der großen Gefühle. Sie erklärt mit analytischem Blick und einem Schuss Humor die sieben Liebesgeheimnisse, die jeder kennen sollte.

In diesem Buch erfahren Sie

- warum sich schon in der Kindheit entscheidet, welcher Partner am besten zu Ihnen passt,

- weshalb es immer die Frau ist, die in der Liebe die Spielregeln bestimmt,

- und wie diese Erkenntnis Ihnen hilft, zu bekommen, was (und wen) Sie wollen.

Am Ende wissen Sie nicht nur, wie Sie Ihren individuellen Mix aus Persönlichkeit und Glamour optimal präsentieren – Sie haben auch das große Glück am Haken.

Meine Meinung:

Liebe ist ja immer so eine Sache - jeder erlebt sie anders und für jeden bedeutet sie etwas anderes, und trotzdem suchen wir sie alle oder wollen sie verbessern wenn wir sie gefunden haben.

Sonntag, 1. November 2015

Verspätetes B-Day Video

Ich hatte es ja versprochen ...

Ein kleines "Follow me around" an meinem Geburtstag zu drehen. Das habe ich auch getan - leider hatte ich danach kaum Zeit um mich mal an das Schneiden zu wagen. Nun ist es aber Endlich soweit und ich kann Euch das fertige Ergebnis zeigen ...



Ich hatte einen wundervollen Tag und hoffe Ihr habt Spaß beim Anschauen!