Montag, 23. November 2015

Rezi: Beatrice Wagner - Kein guter Sex ohne Unlust

Titel: Kein guter Sex ohne Unlust (Buch hier )

Autor: Beatrice Wagner

Verlag: Goldmann Verlag

Geeignet für: Liebende, Paare, Singels, Interessierte 

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis: € 8,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 5 von 5

Inhalt:

Sexuelle Unlust ist in Deutschland eher die Regel als die Ausnahme: Jeder Zweite ist Umfragen zufolge mit seinem Sexualleben unzufrieden. Oft heißt es „der Lack ist ab“. Die Sexualtherapeutin Beatrice Wagner akzeptiert diesen Grund nicht. Für sie liegt in der Flaute im Bett die Chance, den eigentlichen Ursachen auf die Spur zu kommen. Oft liegt es einfach daran, dass nie über die Wünsche im Bett kommuniziert wurde. Oft stecken auch Verletzungen in der Partnerschaft hinter der Lustlosigkeit. Wer diese Entdeckungsreise ins Ich antritt, erschließt sich ungeahnte Möglichkeiten zu einer neuen Lust, die dann intensiver wird als je zuvor. Anhand zahlreicher Geschichten aus ihrer Beratungspraxis illustriert die Autorin, was die häufigsten Lustkiller sind und wie das Intimleben wieder angefacht werden kann.

Meine Meinung:

Endlich mal wieder ein Buch mit dem auch Paare Ihren Spaß haben!


Die Autorin berichtet von den Erlebnissen als Therapeuten und den vielen Gründen, warum die Lust in einer Beziehung auf der Strecke bleiben kann - und natürlich was man dagegen tun kann. 

Viele der Geschichten kamen mir sehr bekannt vor, sei es aus meinem eigenen Leben oder aus meinem Umfeld. Witzig und dennoch Objektiv werden die Gründe für die Unlust aufgeschlüsselt und Lösungsansätze wiedergegeben. Ich habe das Buch zusammen mit meinem Freund jeden Abend im Bett gelesen.

Wir konnten lachen, bedauern und die Lust entfachen ;)


Also eine absolute Empfehlung von mir!

Kommentare:

  1. Klingt wirklich gut, solche Bücher sind - wenn man sie nicht zu ernst nimmt - eine tolle Gelegenheit zusammen zu lachen und das Thema mit Spaß anzugehen.
    Lieben Gruß,
    Lisa von wuestenfuchs

    AntwortenLöschen
  2. Nicht wirklich mein Buch, trotzdem interessante Review!

    AntwortenLöschen