Montag, 2. November 2015

Rezi: Wiebke Lorenz - Bald ruhest du auch

Name: Bald ruhest du auch Buch  hier kaufen)

Autor: Wiebke Lorenz

Verlag:  Diana Verlag (16. März 2015)

Geeignet für: Krimileser, Thriller Liebhaber, Leseratten, Blut Schnüffler, Trash Leser

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis:  14,99 Euro (broschierte Ausgabe)

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt:

Töte dich selbst – sonst stirbt deine Tochter

Nach dem Unfalltod ihres Mannes fühlt Lena sich wie in einem Albtraum. Aber sie weiß, dass sie leben muss – für ihr Kind, denn Lena ist im achten Monat schwanger. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr der wahre Horror erst noch bevorsteht. Vier Wochen nach der Geburt ist die kleine Emma plötzlich spurlos verschwunden. Entführt aus ihrer Wiege. Schon bald wird Lena klar: Sie soll büßen. Doch wofür? Ein perfider und grausamer Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung:

Wer sadistische Thriller mag wird hier auf jeden Fall fündig. Eine leidende Mutter und gequälte Hunde erfüllen alle Voraussetzungen um die Leser in blanken Horror zu versetzen ... 


Naja, zumindest Stellenweise. Der Anfang des Buches ist doch etwas holprig, doch das verliert sich zum Glück. Da ich nicht gerade zart bin haben mich die blutigen Szenen weniger schockiert. Dennoch mag ich die blumige Art mit der Mord und Totschlag beschrieben wurden.
Hauptfigur Lena wird von der Autorin unbarmherzig und bis auf´s Blut gequält. Sowohl psychisch als auch körperlich. 

Einen Punkt Abzug gibt es eigentlich nur aus Prinzip: Hund haben nicht zu sterben!

Für alle Fans des Horror und Psycho Genres eine Empfehlung. 

Kommentare:

  1. Oh ich kann sowas leider gar nicht lesen. Ich bin so schreckhaft und so, dass ich mir Horror wenn dann nur als Film (aber mit Freund neben mir zum festkrallen) verkrafte :D

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  2. Das liegt auch schon seit nem halben Jahr bei mir im Einkaufswagen. Hätte ich net Deine "Kiste" gekauft, hätte ich es auch schon gelesen :-( *g*

    AntwortenLöschen
  3. Ohh ich liebe solche Geschichten.
    Vielen Dank für deine Vorstellung.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. Jo, das habe ich mir auf Skoobe auch schon vorgemerkt, ist gleich mal etwas nach oben gewandert.

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist leider gar nicht mein Geschmack :) Aber gute Rezension
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich interessant an. Ich bin noch auf der Suche nach einem neuen Buch, aber ich weiß nicht ob mir das zu gruselig wäre :p
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe zwar Thriller, aber das hört sich doch etwas hart an...ob ich mir das antun könnte, weiß ich nicht :)
    Aber es hört sich auf jeden Fall spannend an, danke für den Tip, vielleicht werde ich es mir doch holen ;)

    LG
    Elcin

    AntwortenLöschen
  8. für mich wäre das Buch denk ich nix :) Werde es aber vielleicht meiner Schwester zu Weihnachten schenken

    AntwortenLöschen
  9. Ich stimme dir voll und ganz zu. Hunde haben nicht zu sterben. Ich rege mich jedes Mal tierisch auf wenn in einem Thriller (Filme) Hunde leiden oder sterben. Andere blutige Szenen kann ich schrägerweise viel besser ab... :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein, sowas kann ich nicht lesen. Ich kriegen dann immer einen Beschützerinstinkt und will handeln, kann aber nicht. Wahrscheinlich würde ich aus Wut das Buch quälen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen