Mittwoch, 30. Dezember 2015

Bye, bye Weihnachtsmann!

ENDLICH sind die Weihnachtsfeiertage vorbei - leider sehen die Straßen immer noch aus, als hätten sich Rentiere erbrochen. Aber okay, ich will ja nicht meckern. Alles wieder abzuschmücken braucht eben seine Zeit. 

Mit dem Jahresende kommt allerdings gleich das nächste Übel um die Ecke: Silvester …

Ich habe noch nie verstanden, was andere Menschen toll daran finden ihr Geld in die Luft zu jagen. Seit ich meine Wuffine habe, hat sich dieses Unverständnis in Hass verwandelt. Für die Tiere in der Umgebung ist es die reinste Hölle. Krach, Lärm und bunte Lichter. 


Welche Todesängste die Armen dabei ausstehen müssen, ist den meisten herzlich egal. Nicht nur Hunde sind davon betroffen, sondern auch Rehe, Vögel, Mäuse, Igel … eben alle. Da hilft auch das Argument „Dann halt kein Tier in der Stadt“ wenig … 

Tiere sind eben überall - nur Rücksicht leider nicht. 

Fotos von Eva : http://www.evakatharina.com
Lieber Weihnachtsmann, bring den Menschen davon doch nächstes Jahr mal etwas mehr mit. Teure Geschenke hatten sie dieses Jahr nun wirklich genug … 

Kommentare:

  1. Auch ich bin kein Silvesterfan, weshalb ich es mir seit 7 Jahren nicht nehmen lasse auch an diesem Tag gerne mal 14 Stunden am Stück zu arbeiten. Lieber ordentlich Geld machen und das die ersten Tage im neuen Jahr gemütlich ausgeben und nicht so ein Heckmeck wegen Silvester veranstalten. Amen.
    Liebste Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Für die Tiere hast du absolut recht. Wir feiern auch ruhig mit Freunden und nehmen unsere kleine Stella mit damit sie keine Angst bekommt. Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  3. Seh ich absolut genauso! Wir feiern Silvester auch kaum. Ich zünde ein paar Wunderkerzen an, die sind schön leise.

    Meine Rennmäuse mögen den Lärm auch nicht :-/

    Dennoch einen guten Rutsch :-)

    AntwortenLöschen
  4. Am leisesten wäre Silvester, wenn alle - statt Geld für Knallzeug auszugeben - einfach so ihr Geld verbrennen würden. Das macht keinen Lärm und kommt vom Prinzip her auf das Gleiche heraus. Nur eben, ohne Schaden dabei anzurichten.

    Liebst,
    Mary

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss zugeben, dass ich das Feuerwerk eigentlich immer ganz schön finde, aber für die Tiere ist das natürlich eine Qual, weswegen wir auch selber nie böllern. Wir feiern mittlerweile immer mit den Tieren in einem Keller bei einem Freund und schauen uns dann draußen das Feuerwerk der anderen an. Wenn jemand bei den Tieren bleibt, ist das gar kein Problem - unten hört man kaum was :) Aber ganz schlimm finde ich es immer, wenn die Leute schon Tage vorher mit der Böllerei anfangen, da drehen unsere Hunde immer total durch :( Super blöde und rücksichtslos ...

    AntwortenLöschen
  6. Ich teile deine Meinung zu 100 %. Zudem ist Silvester - wenn wir doch mal ehrlich sind - doch meistens der komplette Reinfall. Da ist jede x-beliebige Partynacht im Jahr zehn mal geiler als der randvolle Müll am 31.12. Feuerwerk an sich ist ja schön, vor allem die städtischen, ergo professionellen und kontrollierten. Generell mag ich schon die privaten Schießereien nicht, wenn es dann auch nur noch diese Kracher und Böller sind, die null ästhetischen Wert haben, find ich das gänzlich bescheuert und würd's gern ganz verbieten. Ist gefährlich, nutzlos und nervig.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin hier teilweise schon richtig angep**t. Das knallt hier schon seit Tagen und zwar so laut, dass ich glaube, die meisten Spacken haben irgendwelche absolut dummen Polenböller und fühlen sich derbe cool dabei *kotz*. Ich wäre wahrscheinlich lockerer wenn ich nicht miterleben müsste, wie sehr mein Wuff darunter leidet. Und wie sehr wohl alle anderen Tiere draußen leiden. Da hilft dann ganz doll kuscheln und ihn fest drücken und bloss alle Fenster zu haben. Letztes Jahr war es so schlimm, dass er den Morgen danach einen epileptischen Anfall hatte und zwar vom Feinsten :( Es war unser erstes Silvester in der (Klein-Stadt) und hätte ich geahnt dass die hier sooo durchdrehen, haette ich schon vorher die Flucht ergriffen. Er hat solche Angst und zittert wenns knallt. Dieses Jahr verbringen wir Silvester wieder auf dem Land, wo es ruhiger ist und man nicht das Gefühl hat, der dritte Weltkrieg sei ausgebrochen. Der Mensch. Das rücksichtsloseste Wesen dieses Universums. Ich wünsche jedem Tier dass es diese laute Zeit ohne große Traumata übersteht.

    AntwortenLöschen
  8. ich finde es komisch, dass leute so viel geld für feuerwerk verpulvern. dabei sind es meist die ärmsten der armen die das meiste geld dafür ausgeben. für mich unverständlich. ich habe es nie gemacht. aber ich schaue es mir gerne an. die farben und lichter. meine katze hatte mit dem feuerwerk damals nie probleme. aber man sollte natürlich auf die tiere aufpassen. wenn man haustiere hat, sollte man nicht rumböllern.

    lg
    dahi

    AntwortenLöschen
  9. Gebe dir zu 100% Recht. Geldverschwendung, Umweltverschmutzung und schädlich für Mensch und Tier!

    AntwortenLöschen