Donnerstag, 30. Juli 2015

Ein neues Blogkleidchen für den Neuanfang

Einigen tollen Leser ist es ja bereits aufgefallen - auf meinem Blog hat sich einiges getan. 
Die großartige Mary hat mir ein neues Design verpasst!


Ein paar Kleinigkeiten müssen noch umgebaut werden. Ich bin also gerne offen für Feedback und Kritik!
Wer sich nun auch ein so wundervolles Kleidchen zusammen stellen möchte, kann die liebe Mary auch unter ihrem Blog kontaktieren!


DIY - Eine goldene Wand für die goldene Ära

Ich habe es Euch ja versprochen ...
Wenn sich der Umzugsstress zumindest halbwegs gelegt hat, zeige ich Euch ein paar DIY´s. Ich muss zugeben, es war gar nicht so einfach immer daran zu denken auch Fotos zu machen, während man gerade "mitten drin" war. Aber ich habe mein bestes gegeben ;)

Heute zeige ich Euch also, wie man eine Wand golden bekommt. 

Einige werden nun erstmal die Augenbrauen kritisch hochziehen oder so etwas sagen wie: "Golden? Eine Waaaand?"

Ja. 

Ich hatte einfach die Nase voll vom streichen.
Jahre lang waren meine Zimmer schwarz und rot. Ab und an auch mal lila - aber irgendwie wollte ich diesen neuen Lebensabschnitt "vergolden" ...

Was man braucht:

Erste Hilfe Decken 
Powerstrips
eine große Person
Klebestreifen

Dienstag, 28. Juli 2015

Straßenköter - Ein traumhaftes Geschenk

Als Bloggerin habe ich manchmal echtes Glück. 
Wer das USELESS Interview gelesen hat weiß was ich meine.
Der großartige René hat mir einen wundervollen Schal geschickt und ein paar Werbemittel, die ich mit Freude verteile - außer das Abfukk Poster, denn das gehört an meine Wand ;)




Jetzt fragt Ihr Euch natürlich wo Ihr so großartige Sachen herbekommt:


Montag, 27. Juli 2015

Rezi: Kathrin Lange - Gotteslüge

Name: Gotteslüge (auch als Buch erhältlich)

Autor: Kathrin Lange

Verlag:  Blanvalet Taschenbuch Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thrillerfans, Viel-Leser

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 4 von 5 Punkten

Inhalt: 

Was anfangs wie eine Geiselnahme aussieht, entpuppt sich für Faris Iskander als ein Fall mit ungeahnt persönlicher Dimension: Ein mit einem Sprengstoffgürtel bewaffneter Mann überbringt Faris eine Botschaft. Sie lautet: »Das nächste Mal wirst du auf den Auslöser drücken.« Faris kann sein eigenes Leben retten, als die Bombe explodiert. Doch er ahnt, dass ein alter Feind einen teuflischen Plan für ihn ersonnen hat. Und der schreckt weder vor Entführung zurück noch vor kaltblütigem Mord. Denn schließlich will er Zeuge werden, wie Faris selbst zum Attentäter wird.

Meine Meinung: 

Rezi: Sylvie Hinderberger - Vegan abnehmen

Name: Vegan abnehmen (auch als Buch erhältlich)

Autor: Sylvia Hinderberger

Verlag:  Goldmann Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Veganer, Interessierte, Küchen-Helden

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Inhalt:

Kein verbissenes Kalorienzählen, sondern lustvolles Abnehmen mit Genuss. Das verspricht uns die vegane Küche. Dabei ist vegane Ernährung per se noch keine Diät, jedoch der Grundstein für ein ganzheitlich gesundes Bewusstsein in Balance mit sich selbst und der Umwelt. Mit den richtigen Tipps der Food-Autorin Sylvie Hinderberger (Intervallfasten, Verzicht auf Kohlenhydrate) purzeln die Pfunde dann fast von allein. Ziel ist dabei nicht das kurzfristige Glücksgefühl auf der Waage, gefolgt von dem berüchtigten Jo-Jo-Effekt, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung, ganz ohne Eiweiß- und Mineralstoffmangel. Als prominentes Beispiel dient uns dabei Attila Hildmann, der durch die Umstellung auf vegane Kost 35 Kilo abspeckte. Mit 60 Blitzrezepten und liebevoller Gestaltung und einem kleinen Extra zum Thema „Apartement Gardening“, Grünes von Balkon und Fensterbank für Smoothies und Co. selber ziehen.

Meine Meinung:

Sonntag, 26. Juli 2015

Justine privat: 1 … 2… und wieder 1



Ja, schon wieder ein Post über mich und mein Leben und die Veränderungen die ich anstrebe. Ich sitze alleine am Hafen in der Sonne und schaue den Möwen dabei zu wie sie über das Wasser fliegen. In der letzten Zeit hatte ich eindeutig zu wenig Zeit zum allein sein.
Das fehlt mir etwas, auch wenn sich mein schlechtes Gewissen jetzt schon meldet. Ich müsste eigentlich noch das machen, noch dort hin und mich noch um dies und das kümmern. Es gibt so viele Dinge um die man sich Sorgen macht, dass man schnell vergisst sich um sich selbst zu kümmern. Einer der Gründe für meine große Aufbruchsstimmung, war genau dieser Punkt: Ich will mich selbst mehr in den Fokus stellen.
Irgendwie kommt nun aber genau das zu kurz – denn dazu gibt es noch zu viele andere Dinge, die als erstes anstehen. Veränderungen kosten eben Kraft. Und Zeit. Viel Zeit.
Dabei bin ich alles andere als geduldig – ich will alles immer gleich und sofort. Vor allem wenn ich selbst es bin die es sich ermöglichen will.  ICH muss es doch hin bekommen MIR diese Dinge zu ermöglichen und DAS JETZT. So läuft das aber leider nicht.
Es ist viel eher so, dass ich einen Schritt vor mache, mich freue und noch weiter will – und dann wieder einen Schritt zurück machen muss.

Freitag, 24. Juli 2015

Sich etwas gönnen #Juli

Ich hatte Euch ja von meiner kleinen Regel berichtet: Sich einmal im Monat etwas gönnen. 
Diesen Monat war es nicht so leicht für mich, mich zu entscheiden. 
Durch den Umzug "fehlen" noch einige Dinge, die eigentlich Vorrang gehabt hätten.

ABER die Regel besagt ja, dass es etwas sein soll das NICHT unbedingt nötig, sinnvoll oder auch für andere ist. 

Diesen Punkt habe ich dieses Mal nicht so ganz erfüllt:

Donnerstag, 23. Juli 2015

DIY - Punk Rock Klo

Hand auf´s Herz.

Es gibt einen Ort in der Wohnung an dem wir alle eine gewisse Zeit verbringen müssen: das Klo. 

Ob man nun möchte oder nicht, man sitzt mehrmals am Tag drauf. Mal kurz und mal lang. 

Auf der Suche nach dem richtigen Deckel für mein WC wurde ich nahezu wahnsinnig ...


Ich wollte nichts mir Blümchen, nichts mit Fischen und nix was mir irgendwie das Gefühl gibt, ich währe bei meiner Großmutter zu Hause oder bei den Schwiegereltern zu sein. Außerdem war ich nahezu geschockt wie viel Geld man eigentlich ausgeben kann, nur damit ein Deckel auf dem Klo ist ... Am Ende dachte ich mir das, was man sich oftmals denkt wenn der Mainstream einfach nur kacke produziert: Ich mach´s mir selbst!

Man braucht:

Einen Klodeckel + Brille
Sticker

Klingt simpel?
Ist es es auch ;)
Hier mein Ergebnis:

Montag, 20. Juli 2015

Rezi: Patrick Bolk - Vegan im Job

Name: Vegan im Job (auch als Buch erhältlich)

Autor: Patrick Bolk

Verlag:  Südwest Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Veganer, Schlemmer, gute Esser, Neugierige 

Gelesen oder gehört: gelesen

Bewertung: 3 von 5 Punkten





Inhalt:


Über 60 schnelle und gesunde Rezepte - auch für unterwegs

Rezi: Carl-Johan Vallgren - Schattenjunge


Name: Schattenjunge (auch als Buch erhältlich)

Autor:  Carl-Johan Vallgren

Verlag:  Heyne Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thrillerfans, Viel-Leser

Gelesen oder gehört: gehört

Bewertung: 2 von 5 Punkten

Inhalt:

In den überfüllten Gängen der Stockholmer U-Bahn versucht ein Vater, mit seinen Kindern den Zug zu erreichen. Sie sind spät dran, der Jüngste im Kinderwagen brüllt, sein siebenjähriger Bruder weigert sich, mit dem Fahrstuhl zu fahren. Er quengelt so lange, bis eine fremde Frau anbietet, ihn die Treppe mit hinaufzunehmen. Widerstrebend willigt der Vater ein. Er sieht seinen Sohn nie wieder. Viele Jahre später verschwindet auch der Bruder des Jungen unter mysteriösen Umständen. Danny Katz wird von der Frau des Verschwundenen auf den Fall angesetzt. Und er ist nicht allein. Je tiefer er in die Machenschaften eines mächtigen Familienimperiums eintaucht, umso komplexer wird der Fall.

Meine Meinung: 

Sonntag, 19. Juli 2015

Justine privat - Veränderungen und Entwicklungen





Der Sommer ist da und mein Projekt „Lebensumbruch“ nimmt immer mehr Form an. 
Ich wollte – nein, ich brauchte Veränderungen und nun habe ich sie. So viele auf einmal, dass ich kaum dazu komme alle entsprechend zu würdigen. Dabei war es ja genau das was ich wollte – weg von all den Dingen die mich in den letzten Jahren runtergezogen haben, weg von den Menschen die mich ausgenutzt und verletzt haben und endlich das Leben führen, dass ich immer führen wollte.

Donnerstag, 16. Juli 2015

Justine Privat - Umzüge

Wer es noch nicht mitbekommen hat, erfährt es nun.

Ich bin umgezogen.

Wer mich kennt, weiß es: ICH HASSE UMZÜGE. 

Das Einpacken der Sachen, das Schleppen und der ganze Rest sind eigentlich nicht das Problem. Sondern viel mehr alles was folgt, wenn man die ganzen Dinge von A nach B getragen hat. Damit meine ich nicht das schöne herrichten der neuen Bleibe, sondern das der alten ...

Ich hasse nichts so sehr wie streichen, dass könnt ihr mir glauben. Fast so sehr, wie ich das Suchen nach einer passenden Bleibe gehasst habe.

Der Rostocker Wohnungsmarkt ist wirklich die Hölle ...

Aber wie immer habe ich es überlebt - und hoffe das der nächste Umzug erst in ein paar Jahren stattfindet. 


Wie immer hatte ich das Glück einige tolle Helfer an meiner Seite zu haben, die sich auch nicht zu fein waren sich in Pose zu schmeißen wenn ich zur Cam griff ...


Eine eindeutige Blogger-Krankheit.

Für´s erste habe ich es nun geschafft. In der nächsten Zeit werden ein paar kleine DIY´s und Deko Posts folgen.


Wenn Ihr Lust habt mache ich auch gerne eine kleine "Führung" durch die neue Wohnung. Doch jetzt werde ich mich erst einmal auf machen und arbeiten gehen, die neue YT-Ecke ist noch nicht fertig - und damit ich sie so hin bekomme wie gewünscht brauche ich noch etwas Trinkgeld ...







Montag, 13. Juli 2015

Rezi: Andreas Gruber - Todesurteil

Name: Todesurteil (auch als Buch erhältlich)

Autor: Andreas Gruber

Verlag:  Südwest Verlag, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thrillerfans, Viel-Leser

Gelesen oder gehört: gehört

Bewertung: 2 von 5 Punkten

Inhalt: 

In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört am nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tätowiert – und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch. Seine beste Schülerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen mehreren Fällen – aber das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet. Seine Spur führt nach Wien – wo Clara die einzige ist, die den Mörder je zu Gesicht bekommen hat …

Meine Meinung: 

Rezi: Max Bentow - Die Totentänzerin

Name: Die Totentänzerin (auch als Buch erhältlich)

Autor: Max Bentow

Verlag:  Page & Turner, auch als eBook erhältlich

Geeignet für: Thriller-Fans, Viel-Leser, Mordlustige

Gelesen oder gehört: gehört

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Inhalt:


Sie sind in enger Umarmung vereint. Doch der Totentanz hat längst begonnen ...


Ein Mann und eine Frau, entkleidet und in einer engen Umarmung vereint, die Körper mit einer Schnur aneinander gefesselt. Das Bett, auf dem sie liegen, ist blutdurchtränkt, davor auf bizarre Weise drapiert die Nachtwäsche der beiden Opfer. Dieser schaurige Anblick bietet sich Nils Trojan und seinem Team, als sie in der Wohnung eintreffen, in der sich das grauenhafte Verbrechen ereignet hat. Welcher kranke Geist hat hier gewütet? Wie weit geht Hass, dass er einen Menschen zu einer solchen Tat verführt? Trojan ist schockiert, als ausgerechnet Theresa Landsberg, die Frau seines Chefs, in den Kreis der Verdächtigen gerät. Er will nicht an ihre Schuld glauben, und doch weiß er, dass er jede Spur verfolgen muss. Denn soeben wurde ein weiteres Liebespaar tot aufgefunden ...

Sonntag, 12. Juli 2015

Wer sucht der findet … #1


… und manchmal finden Menschen meinen Blog mit merkwürdigen Suchbegriffen:

joghurt kulturen die sich in der mich …“

 Hm, interessant – was genau das bedeutet kann ich leider nicht sagen, aber ich weiß warum man mich dort findet! Schuld ist eine Kurzgeschichte *Klick hier*

„Kussmund“

Sehr schmeichelhaft.

„Blaue Luder“