Montag, 1. Februar 2016

Rezi: Richard Laymon - In den finsteren Wäldern

Titel:  In den Finsteren Wäldern 

Autor: Richard Laymon

Verlag: Festa Verlag 

Geeignet für: Horror Romantiker, Soziopathen Sympatisanten, Laymond Fans, Fests Verlag Leser  

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  12, 80 (broschiert)

Bewertung: 5 von 5

Inhalt:

Neala und ihre Freundin Sherri nutzen die Ferien, um durch die Berge Kaliforniens zu wandern. Sie ahnen nicht, dass man in dem Städtchen Barlow schon auf sie lauert.


Laymons schockierendster Roman – erstmals auf Deutsch und in der ungekürzten Originalfassung.

Meine Meinung:

Als Horror Freak landet man irgendwann unweigerlich beim Fest Verlag - und eben auch bei Laymon. Meine blutige Phantasie wurde auf jeden Fall nicht enttäuscht …

Die Bewohner einer Kleinstadt verschleppen Touristen in den Wald und überlassen sie ihrem grausamen Schicksal. Die hungrigen Monster in den Tiefen der Wäldern warten bereits darauf, frisches Blut zu vergießen …


Mich hat die Geschichte sofort gepackt. Obwohl recht schnell klar wurde, was passieren würde schaffte es Laymon dennoch einige Wendungen einzubauen, die ich wirklich nicht habe kommen sehen. So saß ich eine gesamte Nacht lang gefesselt von dem Horror auf meinem Sofa und las das Buch in einem Rutsch durch. 

Die Geschichte an sich, mag nichts neues sein - seine Art sie zu beschreiben und mit anderen Elenden zu verbinden jedoch schon. Neben viel Blut und Gewalt, wird auch die Liebe und die Menschlichkeit nicht aus den Augen gelassen. Ein reines Gemetzel findet nicht statt - obwohl, doch eigentlich schon. Jedoch lange nicht so einfallslos wie die typischen Splatter. 

Dazu kam ein ein sehr schönes ausführliches Vorwort, die einem als Leser aufklärte warum und wie dieses Buch entstand - und was es so besonders macht. 

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Der Festa Verlag hat mich inzwischen restlos überzeugt - und der Autor nach diesem Buch auch wieder!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die tolle Review :) Ich glaube, dieses Buch würde mir auch total gut gefallen :)

    Liebe Grüße, Anna
    von http://whereanna.com/

    AntwortenLöschen
  2. Brrr, never. Nix für mich...Ich habe von dem Horro-Kultautor einige Bücher angefangen, nein, nicht mit mir!

    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hi :D
    Ich liebe Laymon schon seit meiner Jugend, hab fast alle Bücher von ihm gelesen! ;) Ich liebe seinen Stil und seine teils recht kranken Ideen! ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine Review. Die Bücher von laymon sind mir nicht bekannt.
    Danke für die Vorstellung.
    liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen