Montag, 22. Februar 2016

Rezi: Sophie Jordan - Infernale

Titel: Infernal

Autor: Sophie Jordan

Verlag: Der Hörverlag

Geeignet für: Thriller Leser, Dystopie Liebhaber, Fantasy Leser, Leute die eigentlich kein Fantasy mögen

Gelesen oder gehört: gehört

Euro:  19,99

Bewertung: 5 von 5


Inhalt:

Kannst du dich deiner Bestimmung entziehen?

Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin?

Mitreißend gelesen von Schauspielerin Friederike Walke.
(6CDs, Laufzeit: 6h 28)

Meine Meinung:

Nach dem ich dieses Buch bei einer Youtuberin gesehen habe, war mir klar das ich es lesen muss. Die Story verspricht viel Spannung und weniger Liebesgedöns. 

Nachdem ich das Hörbuch entdeckte, war mir klar: Ich muss es haben! Als es dann am Freitag ankam, wurde auch direkt los gesuchtet…


Im Jahr 2021 die US-Bürger auf das HTS-Gen getestet. HTS steht für Homicidial Tendency Syndrom und Träger dieses Gens neigen zur Gewalttätigkeit. Das Mördergen würde entdeckt und wer es in sich trägt wird von der Gesellschaft ausgestoßen.  

Die Kennzeichnung dieser Menschen erinnert stark an die Nazis. Gebrandmarkt, öffentlich gedemütigt … 

Protagonistin Davy passiert genau das: Das Mördergen wird bei ihr festgestellt und ihr gesamtes Leben geht den Bach runter. Nichts ist mehr so wie es war und jeder Versuch ihrer Bestimmung zu entkommen, bringt sie doch dem näher vor dem sie am meisten Angst hat: Wirklich zur Mörderin zu werden …


Ein rundum gelungenes Buch. Das Hörbuch hat mich so sehr gepackt dass ich den Haushalt nebenher schlicht vergessen habe … Eine absolute Empfehlung! Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil der Reihe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen