Montag, 7. März 2016

Rezi: Wrath James White - Der Totenerwecker


Titel: Der Totenerwecker

Autor:  Wrath James White

Verlag: FestaVerlag

Geeignet für: Horror Fans, Thriller Liebhaber, Grenzgänger, Psychopathen Sympathisanten 

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  13,95 (Broschiert)

Bewertung: 5 von 5

Inhalt: 

ER ist der grausamste Serienmörder, den es je gab!
Seitdem der neue Nachbar Dale McCarthy in das Haus einzog, hat Sarah schreckliche Albträume. Sie träumt immer wieder, dass sie und ihr Mann in ihrer Wohnung brutal ermordet werden. Sarah weiß, dass dies nur wirre Ängste sind.

Bis sie eines Morgens erwacht und die Flecken auf dem Teppich und das Blut auf der Matratze bemerkt ...

Denn ER besitzt die einzigartige Fähigkeit, seine Opfer ohne Gedächtnis zurück ins Leben zu holen - um sie wieder und wieder zu quälen und zu töten.
Inhalt: 


Meine Meinung:

Nicht ohne Grund wird dieses Buch als „Brutaler Thriller“ bezeichnet - denn Gewalt und Blut gibt es hier mehr als in einem Splatter Film!


Das Buch ist eine Gratwanderung zwischen Horror, Thriller und dem Übernatürlichen. Das mag nun etwas Eindimensional klingen, doch genau das ist es eben nicht. 

Die Figuren leiden unter den schwerwiegende Defiziten in Form von Gewalt innerhalb der Familie und Kindesmissbrauch. Die Vergangenheit wird jedoch nur angerissen, dafür jedoch die Gegenwart umso genauer beschrieben. Denn solche Geschehnisse machen aus unschuldigen Kindern, Mörder - oder wie in diesem Fall noch etwas schlimmeres …

Für schwache Nerven ist dieses Buch auf keinen Fall etwas - wer einen leichten Würgreflex hat, sollte es auf keinen Fall in der Öffentlichkeit lesen. 

Aber hat man das ganze Blut einmal zur Seite gewischt erkennt man wie tierschürfend und emotional die gesamte Gesichte ist. 

WJW greift als Autor viel tiefer in die Psyche seiner Figuren und der Leser, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Themen an die sich sonst kaum ein Autor wagt werden einem hier auf einem bluttriefenden Teller serviert. 


Eine Empfehlung für alle Horror Fans - normale Thriller Leser werden die Schönheit dieses Werkes jedoch nicht erkennen …

Kommentare:

  1. Oh ja! Endlich mal wieder ein brutales Buch. Ich bin schon seit langem auf der Suche. Das werde ich mir gleich bestellen, weil ich in 2 Wochen in den Urlaub fahre! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist ja mal ein Buch! ;D
    Horro Filme und Thriller sehe ich unheimlich gerne, aber Bücher diesbezüglich habe ich noch nicht gelesen. Ist aber sicher ein interessantes Buch so wie du es beschreibst. Mal ein Buch der ,,anderen Art'' :) Danke für die tolle Beschreibung.

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Thriller. Mit dem ganzem Liebesgedöns kann ich ja nichts anfangen.
    Liebe Grüße

    Geesa Marie
    http://www.theshewolf-blog.com

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt super, in meiner Jugend habe ich Thriller geliebt und ganz oft gelesen!
    Viele Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt ja großartig. Ich muss mir das Buch unbedingt ansehen. ich mag solche brutalen Bücher.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt total spannend, aber ich fürchte, für mich ist es vielleicht doch ein bisschen ZU hart... Klar hab ich nix dagegen, wenn in einem Thriller gemordet wird, aber ich werde zur Mimose, wenn es zu detailliert beschrieben wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist es in der Tat etwas zu hart für dich :D

      Löschen