Montag, 2. Mai 2016

Rezi: Andreas Winkelmann - Killgame

Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!

Titel: Killgame

Autor:  Andreas Winkelmann

Verlag: Wunderlich

Geeignet für: Thriller Liebhaber, Horror Junkies, Spannungsjäger

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  14,99 (broschiert)

Bewertung: 4 von 5

Inhalt:


Lauf um dein Leben


Das Mädchen hat Angst. Seit Tagen ist sie in einem Verschlag unter der Erde gefangen. 
Jemand öffnet die Klappe und wirft Laufkleidung herunter. Sie klettert aus ihrem Gefängnis und beginnt zu rennen. In die Freiheit. In den Wald.
Da zischt der erste Pfeil haarscharf an ihrem Kopf vorbei...

Dries Torwellen hat geschworen, seine Nichte Nia zu finden, die von zu Hause ausgerissen ist. Die Spur führt ihn zu einer Lodge in den tiefen Wäldern Kanadas. Ihre Betreiber werben mit einem einzigartigen Urlaubserlebnis. Einem Erlebnis, das alle Grenzen sprengt...

Der neue Thriller von Andreas Winkelmann: Eine grausame Menschenjagd in den Wäldern Kanadas


Meine Meinung:

Wir erleben die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln. Zum einem haben wir Nia die ihr Heim verlassen hat und nun gefangen gehalten wird, dann Dries der seine verschollene nicht sucht und einige "Gamer" die den Kick im Realen Leben suchen.


Durch die Unterschiedlichen Perspektiven braucht die Geschichte etwas um anzufahren, doch dann wird die Spannung so konstant gehalten. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich, so dass auch kleinere Längen im Buch schnell gelesen werden können. 

Viele Leichen, viel Action und eine Spur des Übernatürlichen werden bunt gemixt. Leider konnten mich die Figuren nicht so ganz überzeugen, sie waren einfach etwas zu blass und farblos - und gingen in der Action einfach unter. 

Auch die Auflösung war wenig überraschend und hätte ruhig noch eine Wendung vertragen können. 

Dennoch wurde ich gut unterhalten - ein solider Action Thriller.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen