Montag, 30. Mai 2016

Rezi: Auf die Toten


Autor:   Wrath James White
Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!

Titel: Auf die Toten

Verlag: Festa Verlag

Geeignet für: Totenbeschwörer, Zombie Liebhaber, Horrorfans, Extreme

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  12,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 5 von 5

Inhalt:


Die Polizei in San Francisco findet in einem Müllcontainer die Leiche der Martial-Arts-Legende Hollister McCoy. Der Tote ist stark verfallen und von einem unbekannten lila Pilz überwuchert. Das Genick ist gebrochen, der Körper von Prellungen übersät, und ihm wurde in die Schläfe geschossen. Diese Wunden wurden dem Kampfsportler postmortal zugefügt – doch offenbar war McCoys Gehirn noch aktiv, als sein Körper längst begonnen hatte, sich zu zersetzen. 
Die Spur führt nach Uganda. Dort wurde eine gewaltige Armee von Toten zum Leben erweckt – Zehntausende unersättliche hungrige Leichen, mit denen Revolutionäre das Land übernehmen wollen. 

Wrath James White: »Als ich an To the Death arbeitete, war für mich das Wichtigste, nichts zu wiederholen, was andere bereits über Zombies geschrieben haben. Es sollte etwas Neues sein, etwas, das nur von mir kommen kann. Also hab ich die Monster in Kampfkäfige gesetzt und gegen Menschen antreten lassen, denn im Kampfsport kenne ich mich sehr gut aus ...« 


Meine Meinung:

Erst Edward Lee und jetzt Wrath James White - langsam verliebe ich mich in die Autoren des Festa Verlags. Dieses Buch hat einfach alles was ich Liebe: einen heißen moralisch vielschlichten Protagonisten (der zufällig auch noch durchtrainiert ist), Zombies, einen Hauch von Liebe und ein Ende das mich vollkommen zerstört zurückließ. Schon mit "Der Totenerwecker" (die Rezi findet ihr hier: KLICK) hatte der Autor mich in seinem Bann, doch nun werde ich zum echten Fan. 
Der Zombievirus bricht in Afrika durch einen Schimmelpilz aus und wird in Uganda im Krieg eingesetzt. In Amerika wird dieser Virus dafür verwendet alte, tote Kampflegenden wieder zum leben zu erwecken und im Käfig gegen Menschen kämpfen zu lassen. Wir schauen unterschiedlichen Protagonisten auf ihrem Weg zu: einmal dem Kriegsherren von Uganda, dem Ermittler der die Leichen findet und einem Käfigkämpfer. Eben dieser ist auch die vielschichtigste Figur des Buches, obwohl er am Anfang etwas platt wirkt. 

Das alte Zombie Thema wurde also wunderbar neu aufgelegt. 
Die Sprachgewalt von Wrath James White ließ mich wieder erschaudern. Niemand beschreibt verwesende Leichen mir eine solchen Hingabe, dass es fast schon poetisch wirkt. Das Buch las sich wie ein Film und ich konnte jede Szene genau vor meinem inneren Augen sehen. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl in den Tiefen der Zeilen eine leise Gesellschaftskritik zu lesen. 

Das Ende war für mich so heftig, dass ich stundenlang nicht einschlafen konnte und mich immer wieder fragte, was wohl nun passieren könnte - genau das muss ein gutes Buch meiner Meinung nach erreichen. 

Für Fans des Genres auf jeden Fall ein Muss - und für jeden, der spannung und Action auch außerhalb des Extrem Horrors!

Kommentare:

  1. Ich bin ein echter Horrorfan und mich kann eigentlich nichts so leicht schocken. Das Buch klingt auf jeden Fall richtig interessant. Das muss ich mir auf jeden Fall mal ansehen.

    Leider sind viele Zombiestorys mittlerweile so ausgelutscht, dass es einfach immer das selbe und nur noch langweilig ist. Schön, dass es hier anders zu sein scheint.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist dann auf jeden Fall das Richtige für dich - es ist ganz anders als alles was ich bisher in der Richtung gelesen habe!

      Löschen
  2. Ich müsste unbedingt wieder lesen, hab es jetzt eine Weile schleifen lassen.
    Ich finde James White ist ein guter Autor. Deshalb muss ich mir das Buch auch mal ansehen.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gar kein Horo Fan aber guter Beitrag :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Immer wenn ich meinen Kopf frei habe , lese ich. Zur Zeit den Horrorthriller - Grauer Teufel -
    danach werde ich mal dieses Buch hier lesen. Insofern ich es als Ebook nicht nur in Kindle-Version finde :-)

    Danke für die Rezi

    Lächelnde Grüße
    Melle von Seelentief

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, das Buch ist wirklich klasse!

      Löschen