Montag, 2. Mai 2016

Rezi: Isaac Asimov - Geliebter Roboter

Titel: Geliebter Roboter
Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!



Autor:  Isaac Asimov

Verlag: Heyne

Geeignet für: SiFi Fans, Vielleser, Roboter Romantiker

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  7,99 (broschiert)

Bewertung: 3 von 5

Inhalt: 

Claire Belmont, Ehefrau eines Angestellten der U. S. Robot Company, soll das Modell TN3, genannt Tony, als Haushaltshilfe testen. Nur widerwillig stimmt sie dem Projekt zu, Robots sind ihr nicht ganz geheuer. Aber Tony ist darauf programmiert, ihr jeden Wunsch zu erfüllen – und er erkennt mehr als nur die offensichtlichen … In insgesamt zehn Kurzgeschichten wirft Isaac Asimov in „Geliebter Roboter“ einen Blick in die Zukunft, deren Grundsteine heute schon gelegt werden. Zusammen mit „Ich, der Roboter“ und „Der Zweihundertjährige“ legt Asimov hier auch den Grundstein zu seiner gigantischen Future History, dem Foundation-Zyklus. 

Meine Meinung:

Kurzgeschichten sind super - sie lassen sich auch an einem stressigen Tag leicht und locker einschieben. Darum freute ich mich sehr auf dieses Buch und lies mir damit auch Zeit. Jeden Abend eine Geschichte - mehr nicht. 


Leider war die erste Kurzgeschichte für mich mehr anstrengend als lesenswert und ich bekam die Sorge das ich mich mit diesem Buch doch vergriffen habe - zum Glück unbegründet. 
Nicht alle Geschichten entsprachen meinem Geschmack, jedoch sind sie von der Thematik her alle samt extrem spannend und aktuell.
Eine Zukunftsvision die vielleicht irgendwann real wird.
Für alle die Interesse an diesem Genre haben auf jeden Fall ein muss!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen