Dienstag, 17. Mai 2016

Rezi: Mary Louise Kelly - Vor ihren Augen


Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!
Titel:  Vor ihren Augen

Autor:  Mary Louise Kelly

Verlag: Goldmann

Geeignet für: Thriller Fans, Krimi Leser, Spannungsjäger

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  9,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

Inhalt:

Das Leben meint es gut mit Caroline Cashion. Die 34-jährige Dozentin für französische Literatur ist hübsch, intelligent und beliebt. Doch dann wird bei einer Routineuntersuchung in ihrem Nacken eine Kugel entdeckt. Caroline ist fassungslos. Als sie ihre Eltern darauf anspricht, eröffnen diese ihr die ungeheuerliche Wahrheit: Caroline ist adoptiert. Ihre leiblichen Eltern wurden ermordet, Caroline selbst überlebte die Tat schwer verletzt. Den Mörder hat man nie gefasst – und die Kugel nie aus Carolines Körper entfernt. Nun ist sie das wichtigste Indiz, um den Täter zu überführen. Womit Caroline in tödlicher Gefahr schwebt ...

Meine Meinung: 

Die Kurzbeschreibung verspricht so einiges an Spannung - man erwartet einen soliden 4-Sterne Thriller, bekommt jedoch etwas anderes.


Die Story entwickelt sich sehr schnell und schreitet mit jeder Seite weiter fort, so dass keine nennenswerten Längen beim Lesen entstehen. Mein Freund sagte im Scherz ich habe das Buch "weggeatmet" und genauso hat es sich beim Lesen auch angefühlt. 

Mit der Protagonistin deckt man als Leser die tödlichen Familiengeheimnisse auf und bekommt das ganze Ausmaß eines Familiendramas mit dazu geliefert. Die Autorin erzählt mit viel Feingefühl nicht nur über die Morde, sondern auch die Gefühle zwischen der Familie und natürlich die unserer Protagonistin. 

Dieser Roman ist mehr als einer der klassischen Thriller mit denen wir aktuell überschwemmt werden, es ist eine berührende Familiengeschichte voller Geheimnisse, Tragik und Zusammengehörigkeit zwischen den interagierenden Figuren des Romans. 

Für mich eine sehr schöne Abwechslung zu der sonst soliden Thriller Flut. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen