Freitag, 13. Mai 2016

Slut-Shaming - Dürfen Blogger sexy sein?

Das Wetter wird wärmer, die Sonne scheint - und wir Menschen zeigen mehr Haut. 
Unter einem meiner letzten Posts erschienen plötzlich Kommentare, die mich irritierten:  „Viel zu nuttig!“ oder „Zieh dir mal was an!“.


Stirnrunzelnd betrachtete ich also noch einmal die Bilder, die ich online gestellt hatte. Gut, der Rock war kurz und einen Ausschnitt gab es auch - doch ist das schon nuttig? Warum ist dieses Wort überhaupt so negativ besetzt? Ist man, wenn man Haut zeigt, sofort unglaubwürdig ? Warum wird „Slut-Shaming“ immer noch derartig aufgepusht? Inwiefern ändert sich der Inhalt meines Blogs, weil ich mehr oder weniger Haut zeige?

Dürfen Blogger etwa nicht sexy sein?

Bildbearbeitung: mary-buecherblog.blogspot.de
Ich bin jemand, dem Nacktheit ziemlich egal ist. Es ist mein Körper und ich fühle mich (meistens zumindest) wohl darin. Meine Kleidung im Sommer ist nur das Nötigste und Bequemste. Ich mag den Wind und die Sonne auf meiner Haut - und dafür muss genau diese eben an die Luft. Es ist mir egal, wieviele Menschen mich dabei anglotzen oder ob es ihnen gefällt, was sie sehen. Ich trage, was ich mag und wann ich es will. Meine Nerven sind mir viel zu schade, als dass ich mir den lieben langen Tag Gedanken über die Meinung anderer machen würde - doch natürlich gehen solche Kommentare nicht spurlos an mir vorbei. 

„Findest du die Bilder nicht unpassend?“, fragte eine Freundin neulich.
„Warum denn das?“
„Du schreibst so gefühlvoll und auf den Bildern wirkst du eher wie ein Vamp.“
„Kann ich denn kein gefühlvoller Vamp sein?“


Und genau hier scheint es ein Problem in der Bloggerwelt zu geben. 
Vorurteile überlagern sich gerne - wer Haut zeigt, ist klickgeil und wer es nicht tut, prüde. Mit dem Mittelweg hat man auch verloren, denn auf der sicheren Seite stehen immerhin die meisten. In der grauen Masse verschwinden ist auch nicht gerade das, was man als Blogger möchte, also was dann? 

Ich würde sagen: Macht das was Ihr gut findet. 
Ich fühle mich gerne sexy und zeige mich auch so. Wer damit ein Problem hat, sollte eben nicht auf meinen Blog klicken, da verliere ich auch gerne ein paar Follower. Nur weil es andere stört, höre ich sicher nicht damit auf, einfach ich zu sein. 

„Und was sagt dein Freund dazu, wenn du dich so nackt präsentierst?“ 

Noch etwas, das ich nicht verstehe - es ist mein Körper, warum sollte ich da jemanden fragen mit dem ich eine Beziehung führe? Mein Körper, meine Regeln, meine Entscheidung. 
Da gibt es für mich gar keine Diskussion. Diese klammert sich in meinem Fall allerdings auch sofort aus, denn die meisten Bilder macht tatsächlich mein Freund. Er weiß also sehr gut dass diese auf dem meinem Blog landen. Ich frage auch gerne andere Blogger, wenn ich unsicher mit der Auswahl bin. 

Es geht mir auch gar nicht darum zu sagen, alle Blogger Ladies sollten möglichst freizügige Bilder machen. Aber es ist auch nicht richtig, sich künstlich zu verhüllen, aus Angst vor „Slut-Shaming“. Gerade wir Mädels sollten an dieser Front doch zusammenhalten. Stutenbissigkeit ist alles andere als förderlich, wenn wir versuchen, gegen Vorurteile anzugehen. 

Nacktheit ist nichts verwerfliches.
Genauso wenig wie sexy zu sein. 


Wir sind alle wunderschön, in allen Formen und Farben - und das dürfen wir auch gerne zeigen. 

Kommentare:

  1. Das interessante an solchen Kommentaren - ob virtuell oder im echten Leben - ist finde ich, dass sie meistens von Frauen stammen. Ich habe schon vor langer langer Zeit beschlossen solche dummen Kommentare und Sprüche einfach unter Neid abzuharken. Du hast eben eine tolle Figur und einen tollen Körper und Selbstbewusstsein. Das haben viele anderen Frauen nicht.
    Nacktheit ist das natürlichste überhaupt und ich habe damit auch gar kein Problem. Ich trage wenn es sehr warm ist gerne kurze Kleider und ich habe auch kein Problem damit im Bikini rumzulatschen - wo andere Mädels ja fast an Selbstzweifeln sterben -.
    Sehr schönes Bild übrigens ;) Mach einfach weiter so, sei einfach du, so finden wir - ich spreche mal im Namen aller deiner Leser - dich toll.
    Liebste Grüße, Eva.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke meine Liebe - es ist schön zu wissen das viele hinter einem stehen :)

      Löschen
  2. Jeder sollte so viel zeigen wie er mag und du bist eine wunderschöne junge Frau warum solltest du dann also nicht auch deinen tollen Körper in Scene setzen?

    LG Li

    AntwortenLöschen
  3. Du ahnst ja gar nicht, was solche Bilder alles verursachen können: http://justillon.de/2014/09/beamter-erleidet-dienstunfall-durch-oeffnen-einer-pornographischen-e-mail/

    ...aber mal im Ernst: Das ist Dein Blog, Dein Körper und wer sich dran stört, soll einfach weiterklicken.

    AntwortenLöschen
  4. Schöner text, vorallem der letzte Satz :)

    Liebe Grüße, Rabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesen Satz sollten sich einige mal hinter die Ohren schreiben ;)

      Löschen
  5. Du bist sexy. Und Du darfst es sein. Auch und gerade auf DEINEM Blog. Wenn kümmert's, dass sich irgendjemand dran stört? Der/Die soll sich woanders hinklicken. Und basta!

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schwieriges Thema und auch ich hab darüber schon öfters nachgedacht.. Meiner Meinung nach sollte jeder für sich entscheiden, wie er sich im Netz präsentieren will und du hast eindeutig nix, was man auch nicht zeigen sollte. Ich mag deine Tattoos und deine Figur! :)

    Liebe Grüße vom Blog www.fly-birds.blogspot.de
    Natascha

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich ein toller Text, liebe Justine! :) Meiner Meinung nach kann jeder tragen (oder nicht tragen) was er gerne möchte. Aber ich glaube es wird immer irgendjemanden geben der mit etwas das du tust nicht glücklich ist. Zum Glück geht es im Leben aber nicht darum andere zufrieden zu stellen, sondern glücklich zu sein. :) Und deine Tattoos sind wirklich richtig toll!

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  8. Sehr interessanter und guter Text! :)
    Jeder ist für sich, seinen Körper - und seinen Blog selbst verantwortlich und muss selbst entscheiden wie viel er von sich preisgibt! Ich finde es gut, wie offen du das Thema ansprichst.

    Alles Liebe,
    Lara

    www.lara-ira.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Diese Kommentare haben in der letzten Zeit so sehr zugenommen, dass ich dachte: Jetzt erst recht!

      Löschen
  9. Toller Post! Richtig gute Worte hast du das bei diesem Thema gefunden. Im Grunde darf jeder selber entscheiden, was er im Netz zeigen möchte. Das einzige was ich nicht leiden kann sind Blogger, die unabhängig vom Text zusammenhangslos Bilder von z. B. ihrem Popo posten und damit einfach nur Bestätigung wollen. Sonst finde ich dass ästhetische Bilder so manche auch Texte unterstreichen und dem Text selber auch mehr leben geben. Ich mag solche Fotos sehr. Finde dein Bild auch richtig cool und deine Tattoos sind der hammer <3
    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir lieben Dank für die netten Worte Larissa!

      Löschen
  10. Ich finde deinen Bericht super..jeder sollte so sein und sich zeigen dürfen wie er will..

    http://stylingqueen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Sehr gute Einstellung! Dein Körper, deine Regeln und du darfst davon zeigen oder nicht zeigen, was auch immer du willst. Ich finde es auch gut, dass du das offen ansprichst und deine Position erklärst, statt die Kommentare einfach zu ignorieren oder zu löschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kommentare werden tatsächlich gar nicht erst veröffentlicht, wenn sie zu sehr unter die Gürtellinie gehen. Beleidigungen gehören nach meiner Ansicht nicht hier her - Kritik nehme ich gerne an und ordentlich formulierte Meinungen auch. Aber bitte immer im Rahmen!

      Löschen
    2. Das kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Es gibt ja doch immer einen großen Unterschied zwischen konstruktiver Kritik und stumpfen Beleidigungen, stimmt.

      Löschen
    3. Genau - wenn jemand schreibt "Mir gefällt X nicht da Y" ist das okay und wird auch veröffentlicht. Aber alles was abwertende Dinge wir "nuttig" enthält findet hier keinen Platz :)

      Löschen
  12. Genau, Du darfst Dich zeigen, wie es Dir gefällt. :)

    Ich glaube, mir fehlt das Gen für solche Ausdrücke wie 'nuttig' oder so.^^ Ich käme gar nicht auf die Idee, so etwas bei ganz normalen Bildern zu denken. So etwas kommt mir gar nicht in den Sinn.

    Liebe Grüße, Tamaro :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach damit bist du leider einer von wenigen ...

      Löschen
  13. Dein Körper, Deine Bilder, Dein Blog. Mir ist es schleierhaft, dass man sich daran stören kann, dass der Rock vielleicht etwas zu weit über dem Knie endet. Na und? Du musst doch Dir gefallen und keinem sonst, und Du musst damit klarkommen, wie viel oder eben wenig Du von Dir zeigst. Du gefällst Dir Sexy und zeigst Dich gerne so, daran ist nichts Verwerfliches, finde ich.

    Liebe Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Es gibt immer Leute die meinen sie müssten zu allem ihren Kommentar ablassen. So lange du dich wohl fühlst ist doch alles in Ordnung. Muss ja nicht alles jedem gefallen. Ich sehe das so wie du. :)

    Liebe Grüße
    http://madame-miel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Hast du zufällig schonmal zu dem Thema geschrieben? Hab letztens erst zu dem Thema kommentiert :D Aber ich sehe ich es wie die Kommentare über mir, wenn du dich wohlfühlst darfst du auch machen was du willst :)

    Sonnige Grüße,
    Eleonora // eleonorasblog.com

    AntwortenLöschen
  16. Ich zitiere dazu mal 'ne (einstmals) von mir sehr geschätzte Band. "Mein Leben geht euch einen Scheißdreck an, ich mach' was ich will. Wenn euch das nicht passt stellt euch hinten an, zieht 'ne Nummer und seid still!"

    Im virtuellen Leben scheinbar eine noch viel passendere Aussage als im realen. Mit den Bilder musst du in erster Linie selbst zufrieden sein, alles andere ist erstmal nebensächlich. Und über die Inhalte sagt es erst recht nichts aus. Nur weil ich meine Hackfresse im Normalfall nicht auf meiner Seite zeige, sind die Artikel anscheinend trotzdem nicht schlecht. Würde ich es tun, sähe die Sache wahrscheinlich direkt ganz anders aus ;-).

    AntwortenLöschen
  17. schade das du so wenig Selbstvertrauen hast das du dich asuziehen musst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir scheint ja der Sinn dieses Eintrags völlig entgangen zu sein.
      Oder Du hast ihn gar nicht gelesen oder nicht verstanden.

      Löschen
  18. Hallo Justine, toller Beitrag. Wir haben ihn in der aktuellen Blog(g)Safari aufgegriffen. https://blogg.de/2016/05/25/sexy-bloggerinnen-und-ihre-probleme/

    AntwortenLöschen
  19. Traumhaft, solche Dinge dann auch noch anonym zu posten.

    AntwortenLöschen
  20. 1. Du siehst gut aus, wenn jemand anderes damit ein Problem hat und aufgrund Neid beleidigend wird, ist es ein ganz tiefes Niveau. Also getrost ignorieren und gut.

    Es gibt kein zu sexy. Es gibt nur die Leute, die damit ein Problem haben und welche, die es nicht haben. Ganz einfach !

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube, dass das leider oft Neid ist - und dann eben von anderen Frauen. Jeder soll sich so präsentieren, wie er will und sich wohl fühlt. Ich trage in meinem letzten Outfit-Post Shorts und Netzstrümpfe, das ist ein cooler Style, wie ich ihn liebe. Selbst mein 24jähriger Sohn findet das gut und schämt sich nicht für "Mutti". Es sind tatsächlich leider eher Frauen, die so etwas nicht gut finden. Aber ich habe einen schönen Körper, ich habe mein Leben lang viel Sport gemacht und wohl auch gute Gene. Warum soll ich mich einhüllen oder knielange Faltenröcke tragen, weil das "altersgemäß" wäre? Das wäre für mich eine Verkleidung. Bleib du einfach, wie du bist, du siehst toll aus und das kannst du auch zeigen!
    Wer meine Netzstümpfchen sehen mag:
    http://stylepeacock.com/style-unlimited-with-urban-outfitters/

    Viele liebe Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Altersdiskussion ist auch völlig überzogen! Da gilt das gleiche wie bei allen anderen Dingen: Trag was du magst und sei wie du bist und nicht wie andere dich haben wollen! Deine Netz Strümpfe sind toll!

      Löschen
  22. Ich denke wenn wir uns als Blogger so geben wie wir uns im Leben geben dann werden, dann werden wir als Blogger auch so behandelt wie im Leben. Die einen mögen uns weil wir sind wie wir sind und die anderen lehnen uns gerade deswegen ab. Sie zu verstellen um everybodys Darling zu sein ist genauso falsch wie sich auszuziehen oder anzuziehen dafür. Mach weiter so! (Und die Tattoos sind grrr 😈)
    LG und guten Rutsch
    Die Frau Müller ;-)

    AntwortenLöschen
  23. Du sprichst mir aus der Seele. Jeder ist immer gleich nuttig, jeder ist immer gleich eine Schlampe. Generell ist ja auch jede Frau eine Schlampe, die mit mehr als einem Typen geschlafen hat. Oh und wehe, sie erzählt es auch noch jemandem. Lustig ist auch zu beobachten, dass meist nur Frauen was an anderen Frauen zu meckern haben. Naja, schade. Außerdem kommt es auch immer darauf an, wie jemand seine Freizügigkeit rüber bringt. Slut-Shaming ist einfach nur peinlich.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich ähnlich - zusammenhalten statt sich runter machen!

      Löschen
  24. Nachdem ich mich nun gedanklich eine Weile mit Haufen beschäftigt habe, dachte ich ich klicke mal auf was Ernstes.

    Im Gedanken daran, dass dein Blog einer der wenigen ist, der mir ständig zwischen all dem Allerlei und Schrott auffällt, der so in den Gruppen rumwuselt, hatte ich den Beitrag eigentlich schon mal gesehen ... und war ja faaaaast versucht draufzuklicken. Weil...naja, Haut, Tattoos, und eigentlich bist ja ganz fesch.

    Der Ring am Finger lässt mich nun meine Wortwahl etwas dezenter treffen, aber: Das Problem, dass sich mir oft stellt, ist die Kombination der offenen Bilder mit der Authentizität. Da habe ich tatsächlich einen Blog gefunden, der von der ZEIT Online geteilt wurde. Was ja irgendwie keine Auszeichnung ist, die teilen immerhin viel scheiß, aber dennoch.

    Darin plaudert ein junges Mädel, dass sich unglaublich kreative Nischen wie "Fitness", "Gesundheit", "Essen" und "Mein Jahresrückblick 2016" ausgesucht hat darüber, dass sie es bedenklich schlimm findet, dass ihre Fans, oder Follower, oder die Typen die sie geil finden danach fragen, ob sie denn nicht die Beziehung zu ihrem Freund beendet hat.

    So schön, so deppert.

    Ich sitze also da, während ich mich über Haufen-Beiträge amüsiere wie ein 9-Jähriger über ein Nintendo 64, und sehe diesen Beitrag. Der ist insich gar nicht so falsch. Gut, sprachlich ungefähr so spannend wie eine Schüssel Cornflakes und die Aussage könnte auch in der aktuellen Bravo bei Dr. Sommer stehen, trotzdem. Sie hat dann natürlich schon recht.

    Aber grad dann, wenn man zum Kaffee ansetzt und eigentlich im inneren zustimmen möchte, haut die Dame zwei Bilder raus. In Reizwäsche. Auf ihrem Bett.

    Trotz Ring am Finger: Absolut steile Bilder. Kann man nichts sagen. Ich gebe zwar freilich zu bedenken, dass das sicher eins von 1000 Bildern ist und die Dame in der Realität fix nicht so fesch ist wie sie gerne wäre, aber die Bilder sind gut gelungen.

    Nur: Die Diskrepanz. Echauffieren dass die Leute so viel über ihr Privatleben wissen wollen und es absolut dreist wäre, dass die Follower danach fragen (Anmerkung: Den Followern ist sogar aufgefallen dass sie nicht zu ihrem Freund gefahren ist sondern zu Freunidnnen in andere Städte, also tatsächlich etwas gruselig), haut man dann solche Bilder unter den ARtikel.

    Reines Clickbait, reines verkaufen. Künstliches Aufregen über irgendwas damit man Klicks hat.
    Eigentlich hätte nur ein Affilitate Link gefehlt.

    Long story short: Das Problem ist, dass nackte Haut wirklich sexy sein kann und bei dir auf den ersten Eindruck auch wirklich ist. Ich finde dass du sowieso etwas ungeniert und freizügiger labberst und daher deine Bilder zu dir und deinem Blog passen.

    Nur bei den meisten nicht.
    Bei den meisten ist es einfach nur scheiße.

    Wo wir wieder bei Haufen sind.


    Cheerio.


    PS: Ich gedenke an, diese Haufen-Sachen durch alle meine Kommentare zu ziehen bei dir. Für immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haufen sind etwas ganz natürliches, daher ist es normal das sie dir immer mal wieder unter die Augen und Schuhe kommen! Oder eben unter meine Beiträge!
      Ich kenne das beschriebene Problem von dir sehr gut - auch bei mir ist es natürlich auch ein bisschen Klicks fischen. Immerhin weiß man ja auch wie man sich hinlegen muss, damit die Teddyohren nicht zu sehen sind.
      Aber wie du schon sagst: Es muss passen, bei vielen tut es das nicht. Schwierig finde ich natürlich trotzdem, dass Frauen wegen nackter Haut beschimpft werden. Aus dem Alter sollten wir eigentlich alle raus sein - auf der anderen Seite rege ich mich unheimlich gerne darüber auf, dass so viele Blogger für Stuss aber Tittenbilder klicks bekommen. Sex geht halt immer, lesen offenbar nicht.

      Löschen
    2. Und danke für das Lob! Es fühlt sich immer schön an, wenn jemand wirklich den Blog betrachtet und nicht nur ... keine Ahnung, nix tut oder sinnfreies Zeug stammelt oder nach meiner Nummer fragt.

      Löschen
    3. Wir haben mittlerweile den dritten Kommentar, der Haufen thematisiert. Ich bin nicht sich, ob wir nicht schon lange über "sinnfrei" hinaus sind. Quasi schon so weit, dass wir wieder in der Sinnhaftigkeit versinken.

      Löschen
  25. Uhhhhh du bist echt sexy!

    AntwortenLöschen