Montag, 6. Juni 2016

Rezi: Niemand kannst du trauen

Titel:  Niemand kannst du trauen

Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!
Autor:   Nancy Bush

Verlag: Knaur

Geeignet für: Thriller Leser, Krimi Fans, Schnüffler

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  9,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

Inhalt:


Vor der Post in Oregon wird die nackte Leiche des Postboten gefunden. Um seinen Hals trägt er ein Schild mit den Worten „Ich muss für das bezahlen, was ich getan habe“. Wenig später taucht ein weiterer nackter Mann auf, gefesselt, vor einer Grundschule. „Ich will, was ich nicht haben kann“ steht auf dem Schild um seinen Hals. Dabei handelt es sich ausgerechnet um den Stiefbruder von Detective September Rafferty. Was September ahnt, bestätigt sich im Laufe der Ermittlungen: Beide Männer sind mutmaßliche Triebtäter, die der Polizei unbekannt waren; sie wurden ermordet, bevor sie noch mehr Menschen Leid zufügen konnten. September steht vor ihrem bisher schwersten Fall, bei dem die Grenzen zwischen Täter und Opfer immer mehr verschwimmen …
Die schlafraubende Thrillertrilogie von New York Times-Bestsellerautorin Nancy Bush beinhaltet außerdem „Nirgends wirst du sicher sein“ (bereits erschienen) und „Niemals wirst du ihn vergessen“ (bereits erschienen).


Meine Meinung: 


Der Abschluss dieser Trilogie konnte mich genauso fesseln wie die Vorgänger: 
Zwei Männer werden nackt an einen Laternenpfahl gebunden, der erste stirbt an Unterkühlung und der zweite überlebt nur knapp. Lucky wurde jahrelang missbraucht wurde und will verhindern, dass anderen Mädchen  das gleiche geschieht. Darum hat sie es sich zur Aufgabe gemacht weiteren potentiellen Kinderschänder zu töten ...


Man hat keine Probleme sich zurecht zu finden, denn es gibt auch einige Rückblenden, in denen die letzten beiden Teile angeschnitten werden, dennoch sollte man die anderen Bücher gelesen haben.

Dadurch das, daß ganze sehr komplex aufgebaut ist, entstehen mitunter leider auch ein paar Längen. Die Handlung is voller Spannung und alle Charaktere sind detailliert und gewinnen im Lauf der Handlung in ihrer Entwicklung. Die Szenen sind detailliert beschrieben ohne langatmig zu werden. Der Schreibstil gefällt mir sehr, da er zwar auf Kleinigkeiten achtete - jedoch auch genug Raum für die eigene Phantasie zu lässt.

Mich konnte das Buch auf jeden Fall überzeugen und ich finde es sehr schade das keine weiteren Bücher der Reihe mehr folgen! 

1 Kommentar:

  1. Eine schöne Rezi!
    Ich mochte das Buch auch sehr und kann wie du nur bedauern das die Reihe nun am Ende ist!

    Liebe Grüße
    Marc

    AntwortenLöschen