Montag, 20. Juni 2016

Rezi: Schuld bist Du - Jutta M. Herrmann

Du möchtest das Buch kaufen?
Dann klicke auf das Bild!
Autor:  Jutta Maria Herrmann


Titel: Schuld bist Du

Verlag: Knaur

Geeignet für:  Blut Junkies, Thriller Liebhaber, Psycho-Spielchen-Kenner

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  9,99 (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Inhalt:


„Schuld bist du!" - Diese mit Blut an eine Fensterscheibe geschmierte Botschaft findet der Journalist Jakob Auerbach in seiner leergeräumten Wohnung vor, als er von einer Dienstreise zurückkehrt. Von seiner Frau Anne und der kleinen Tochter Mia fehlt jede Spur. Auf der Suche nach ihnen hetzt er durch die nächtlichen Straßenschluchten von Berlin, ohne zu ahnen, dass er selbst der Gejagte ist.


Meine Meinung:

Das unschenibare Cover enthält eine fesselnde Geschichte, die einen immer wieder im Atem hält ...

Die Geschichte von "Schuld bist Du" wird in zwei Handlungssträngen erzählt, die sich immer wieder abwechseln.

Auf der einen Seite haben wir Jakob Auerbach der nach einer Dienstreise in seine leergeräumte Wohnung kommt. Seine Freundin und seine kleine Tochter Mia sind spurlos verschwunden. "Du bist Schuld" wurde mit Blut an eines der Fenster geschrieben. Die Suche nach Anne und Mia wird mit jedem Kapitel verwirrender und Jakob scheint sich in seinem eigenen Kreis zu drehen. 
Der zweite Teil der Geschichte wird in der Ich-Perspektive erzählt. Man begleitet als Leser eine Frau, die ihrem Mann im Krankhaus bewacht, nachdem dieser einen schweren Unfall hatte. 

Beide Stränge laufen zusammen und offenbaren etwas, dass man so nicht vorher sehen konnte. 

Der Schreibstil mag am Anfang etwas komplex wirken, doch zieht er einen schnell in seinen Bann. Durch die immer wieder neuen Wendungen, wird auch das Lesen nicht langweilig. Es entstehen keine nennenswerten Längen und bis zu den letzten Seiten, war ich nicht sicher wie das Buch enden würde. 

Gerade die Verbindung der beiden Protagonisten ist sehr gut herausgearbeitet und lässt den Leser immer wieder erneut staunen. 

Für mich definitiv eine Empfehlung, für alle die nach einem ungewöhnlichen Psycho Thriller suchen!


Kommentare:

  1. Hört sich sehr interessant an :)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu..
    Hört sich wirklich interessant an.
    Das Cover finde ich sehr schlicht gehalten und hätte mich durchaus erst einmal nicht angesprochen.
    Sehr schöne Vorstellung ;)

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen