Mittwoch, 29. Juni 2016

Wie Du in 10 Schritten zum Blog-Star wirst



 1. Aussehen wie ein Supermodel!



Photoshop ist dein bester Freund. 
Du brauchst möglichst viele Bilder, in denen man die Lücke zwischen deinen Beinen sieht, den Ansatz deiner Brüste und wehe dir, deine Haut zeigt Unreinheiten oder Falten!

Gutes Aussehen ist absolute Pflicht! 

Ob du nach der Bearbeitung noch aussiehst wie du selbst ist völlig egal - Hauptsache, man glaubt als Normalo, dass du perfekt bist! 

Gerade für Fäschön-Blogger ist das ein absolutes Muss. Modische Klamotten die viel Haut zeigen, helfen natürlich auch immer ...

Politische Statements bitte nur, wenn sie gerade wirklich hipp sind, ansonsten könnte man noch meinen Du meinst es wirklich ernst!






2. Mache alle Kooperationen, die Dir angeboten werden!

Damit du wirklich für jeden etwas auf deinem Blog hast, musst du einfach jede Kooperation annehmen, die dir angeboten wird! JEDE! Das ist suuuuuper wichtig! Wirklich!
Egal ob Männerdeo, Kosmetik mit Tierversuchen, Bücher, Modeschmuck der nach dreimal Tragen schwarz anläuft oder Einmal-Fahrräder: Irgendjemand wird sicher etwas in Google eingeben , und dann landet er bei dir! Also verkauf deine Seele und deinen Blog für alle Gratisartikel, die du finden kannst. Wenn die Firmen noch nicht bei dir anklopfen, schreib einfach alle an, die du findest! ALLE!
Egal, ob du die Produkte dann auch wirklich benutzt. Darum geht es nicht, die Hauptsache ist: Kostenlos! 
Das erhöht deine Chance von irgendjemanden angeklickt zu werden und Authentizität wird ohnehin komplett überbewertet! 

3. Rezepte: Vegan, Low-Carb, High-Carb, Schnitzel - immer schön im Wechsel


Je nachdem,  welche Ernährungsform bei Instagram gerade mehr Hashtags hat musst du immer schön wechseln. Hauptsache gesund sieht es aus und man sieht man besten bei den Fotos, die Lücke zwischen deinen Beinen oder die Nike Schuhe. Fintness ist super und verkauft sich gleich viel besser. Dennoch muss man flexibel bleiben, wenn man möglichst viele Menschen erreichen viel. Heute postest du etwas über vegane Ernährung, weil es ja so wichtig ist, dass man auch an die Tiere denkt und Massentierhaltung geht ja auch gar nicht - und morgen kümmerst du dich um die Leser, die gerne Leichen grillen! Flexibel ist der neue Wille!

4. Klauen ist besser als denken

Schau dir alle erfolgreichen Blogger an und mach einfach genau das Gleiche wie sie - dann müssen die Klicks einfach kommen! Wie Du das am besten anstellst, habe ich schon in einem anderen Post dargelegt. 
Am besten fragst du auch alle Blogger in deiner Umgebung aus was sie so machen und mit welchen Firmen und Agenturen sie zusammen arbeiten. Was die können, kannst du auch!
Wenn Du allerdings keine Zeit hast, kopiere einfach die Texte ganz und füge ein paar Bilder von dir dazu (dabei musst du Punkt 1 auf jeden Fall beachten). Spätestens, wenn der Schmu bei FB auffliegt, bekommst du Klicks ohne Ende und wirst mit Glück auch noch bei einigen Anwälten bekannt!

5. Kommentier auf allen anderen Blogs

Ja, Kommentare sind megaaa wichtig. Darum solltest du überall gaaaanz viele überall hinterlassen - natürlich mit einem Link zum Blog. Der Inhalt deinen Kommentars ist total egal, gern gesehen sind auch Aufforderungen zum Folgen. Man muss sich ja schließlich vernetzen. Einseitige Kommunikation ist suuuuperwichtig!
Du brauchst dir die Posts der anderen auch gar nicht durchlesen, außer natürlich Du hast vor ihn zu klauen. 

6. Folgespiele 

Damit es für andere aussieht, als wärst du bereits MEGAERFOLGREICH, geht natürlich nichts über die Folgen-Spiele! Folge einfach allen Blogs, die du findest und frage, ob sie zurückfolgen, dann sehen deine Zahlen gleich viel besser aus und dein Selbstbewusstsein steigt bis zum Mond. Man kann sich übrigens auch Follower kaufen, dass ist ganz einfach und sieht super hübsch aus!

Bei all den Sachen, die man durch Kooperationen spart, hat man das bisschen Geld ja auch locker über!



7. Werbung

Damit noch mehr Geld in die Kasse kommt und man noch mehr Follower kaufen kann, ist es natürlich superwichtig, Werbung zu schalten. Dabei muss man beachten, dass das meiste Geld dafür von Pornoseiten und Zocker-Portalen kommt. Also frag da sofort an! 

Werbung für sich selbst ist natürlich auch sehr wichtig, darum sollte man jede Stunde in allen FB-Gruppen, Foren und Co. seine Links posten. Mehr ist immer besser! 
Wenn du keine Zeit für eine ordentliche Beschreibung hast, dann eben nur einen Link! Scheiß egal! Irgendjemand wird schon drauf klicken!

8. Schweigen ist Gold

Damit niemand merkt, dass du das alles nur tust, um schnell reich und berühmt zu werden und dein Selbstbewusstsein aufzupolieren, darfst du natürlich keinem sagen, dass du Produktplazierungen machst und dir die Kleidung in deinem neusten Post nicht selbst gekauft hast. Natürlich sind alle Produkte, Klamotten und Bücher immer super mega toll! 
Gib keine Kooperation entsprechend an und verwende für bezahlte Werbung ausschließlich Do-Follow-Links, damit die Firmen dir weiterhin Sachen schicken und du deine Leser verarschen kannst. Das machen alle so, darum musst du auch kein schlechtes Gewissen haben.
Einfach die Klappe halten und deine Leser werden es dir danken!

9. Sex geht immer!

Wenn alles nicht hilft musst du eben mit nackter Haut dienen! Im Internet zieht, wie in der realen Welt, Sex einfach am besten! Schau dich in diversen Fetisch-Portalen um und sorg dafür, dass häufig Bilder von Schuhen, nackten Füßen und Strumpfhosen zu sehen sind. Glaub mir, das bringt so richtig viele Klicks. 

Um dich bekannter zu machen, zählt natürlich auch hier deinen Link in möglichst vielen Foren zu hinterlassen! 

Wenn du nicht so schöne Füße hast, müssen eben andere Körperteile her - Google ist dein Freund und Helfer, um den richtigen Fetisch auf deinem Blog anzusprechen. Oder du bist eben flexibel und nutzt von allem etwas, dass wäre natürlich am besten. 


10. Schreibe einen Post über deinen Erfolg!

Wenn etwas zieht, dann selbstverständlich Posts über deinen großartigen Erfolg!
Weil ja alle Blogger klickgeil sind und ihre Miete durch die Blogeinnahmen finanzieren wollen, suchen auch alle nach neuen Tipps und Tricks! Das kannst du zu deinem Vorteil nutzen. Beachte dabei genauestens Punkt 4!
Und bitte nicht vergessen, keinen der hier genannten Punkte zu nennen! 
Die Wahrheit würden deine Leser vielleicht nicht verkraften …


Wer bis jetzt noch nicht gemerkt hat wie die Ironie aus den Zeilen heraus springt, sollte dringend seinen Hausarzt aufsuchen!



Kommentare:

  1. Zu Punkt 5 habe ich eine Frage: Muss ich Posts wirklich LESEN, bevor ich sie klaue? Scheint mir Zeitverschwendung zu sein?
    Ich hab Dich übrigens für den liebsten Award norminiert und wollen wir uns nicht gegenseitig folgen? Dein Goldfisch ist übrigens super, tut mir echt voll leid, dass er weggeflogen ist und schau doch unbedingt mal bei mir vorbei: http://www.Fäschön-Blogger-mit-veganem-Grillfleisch

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Post, die Ironie dahinter habe ich gleich erkannt. :) Ich finde man darf sich einfach nicht verstellen und sollte immer man selbst sein.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider scheint das nicht jedem zubgelingen ...

      Löschen
  3. OMG !!! ICh danke dir so für diesen Post und vor allem die Art wie du ihn geschrieben hast!
    Als ich deinen Beitrag gerade in meinem Blogroll sah, hatte ich kurz Angst! Ich dachte:"Nein, das meint sie jetzt nicht ernst oder?". Ich habe so gehofft, dass das alles vor Ironie und Sarkasmus trieft! Ich kenne dich ja schon ein wenig durch deine Beiträge und daher bin ich wirklich froh, dass ich mich nicht getäuscht habe! Super cool =)

    Ich werde mal schauen, ob mich deine Anleitung erfolgreich werden lässt :-P

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das es bei dir gut ankommen :D Ich hatte auch viel Spaß beim Tippen ...

      Löschen
  4. Lust auf gegenseitiges Folgen?
    Hier findest du meinen Blog: http://www.evakatharina.com/
    Just Joking. Genialer Post :D

    AntwortenLöschen
  5. Zu geil :-D ich hab mich weggeschmissen beim lesen!

    AntwortenLöschen
  6. :D Nun weiß ich endlich, warum ich irgendwo im Bereich des Bodensatzes vor mich hin dümple. Ich geh dann mal all Deine Posts durch und schreibe überall Bla Blubb folge mir mal, das geht sogar schnell, und alle haben dann wenn sie das wieder lesen ein Déjà-vu und kennen mich und dann bin ich Fame :D

    Claudi goes Famebitch

    Oder ich hol mir ein Eis und kühl mal wieder runter ;)

    Liebe Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Oh mein Gott, ich saß gerade kugelnd vor Lachen auf dem Sofa. Wie gut. Und du hast einfach mal sowas von Recht!

    Achso ähm... folgst du mir bitte zurück?

    Alles Liebe und bleib weiter so authentisch,
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das du deinen Spaß hattest ;)
      Und danke für das liebe Lob!

      Löschen
  8. Da hätte ich doch glatt mal voll die zwei kritischen Punkte.

    a) Sollte dass am Ende
    "Und bitte nicht vergessen, keinen der hier genannten Punkte zu nehmen!"
    nicht eher "nennen" statt "nehmen" heißen?
    b) Bei Punkt 3 würde ich noch "Superfood" mit aufnehmen. 8-) Das kommt irre gut.

    AntwortenLöschen
  9. Stimmt auffallend :D Die Superfoods habe ich glatt vergessen - schande über mich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Superfoods kannst du dir für einen Extra-Blogposts warmhalten. ;-)

      Löschen
  10. MEGA! ich musste so schmunzeln.
    Ich liebe deine art zu schreiben und posts dieser art könnte ich wirklich täglich lesen.
    Vor allem weil es leider so wahr ist. Punkt 3 liebe ich am meisten!
    richtig toll ich freue mich auf weitere posts dieser art

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön <3
      Mal gucken wann der nächste Post dieser Art kommt ;)

      Löschen
  11. Hey,
    sehr guter Post, wirklich mega amüsant und gut geschrieben.
    Mach bitte noch mehr solcher Posts, vorallendingen der Punkt mit der Ernährung ist wirklich wahr.
    Liebe Grüße und weiter so!
    Sally

    AntwortenLöschen
  12. Ich muss mich also an die Punkte halten und werde berühmt? Okay ... hm das könnte man eingehen ;) *HUST*
    Super Post, beim Titel dachte ich erst " Ne oder? Meint sie das Ernst?"

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
  13. Haha, gäbe es Sondernoten für "Ironie", du hättest dir auf jeden Fall die 1+ verdient. Ganz großes Kino. LG Sebastian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön ;)
      Die 1+ hänge ich mir an den Kühlschrank!

      Löschen
  14. Großes Lob, super Artikel! Es hat mega Spaß gemacht, ihn zu lesen, und auch wenn ich vorher dachte, hier tolle Tipps zu bekommen, hat sich das Lesen wirklich gelohnt. Es hat mich wirklich zum schmunzeln gebracht und war auf jeden Fall einer der besten Beiträge, die ich diese Woche gelesen haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh lieben Dank! Sowas höre ich natürlich gern.

      Löschen
  15. Hahahaha omg ich liebe dich! Habe gerade zufällig deinen Beitrag entdeckt und habe mein Highlight des Wochenendes gekürt - obwohl ja erst Samstag Mittag ist 😂 Punkt 1 gefällt mir besonders gut!!! 😂 Liebe Grüße, Isabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Isabelle - es freut mich sehr, dass du etwas lachen konntest :D

      Löschen
  16. Wunderbarer Artikel! :D Du hast da vollkommen recht und ich hab mich schlapp gelacht. xD Du hast nur die Spam Bots vergessen die andere Blogs mit Kommentaren automatisch überfluten. Eine meiner Seiten schickt mir aktuell pro Tag zwischen 150 und 200 Mails die Spam melden....

    LG
    Cedric

    AntwortenLöschen
  17. Leider sind Individualität und Authentizität heute Fremdwörter. Man kann nur eins von beidem haben. Bekanntheit ODER Persönlichkeit. Klinkt etwas drastisch, doch ich kenne kaum einen Blogger, der sich selbst nicht irgendwann auf seinem "Weg" verraten hätte. Es kommt der Punkt, da hat man die Wahl und kaum jemand sagt Nein zur großen Chance, der toll bezahlten Kooperation oder dem Angebot der top Agentur.
    Leider fand ich den Post nicht sehr erquicklich, denn anderswo habe ich auch schon ähnliche Texte gelesen.
    Auch ein Problem: wer sagt, dass nicht mehr Menschen auf der Welt dieselbe Idee haben dürfen? Am besten, man bleibt sich selbst treu, dann ist man auch niemandem Rechenschaft schuldig.

    Gruß von Kali von Miss Bellis Perennis (ganz offensiv ohne den Link zum Blog)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt natürlich, solche Texte gibt es einige. Darum habe ich auch den Post, von dem ich inspiriert wurde oben verlinkt.
      Ich denke das Problem ist wirklich nicht, dass man die gleichen Ideen hat, sondern wirklich das sich kaufen lassen. Ich bin unsicher ob es in der Top-Blogger-Reihe überhaupt jemanden gibt, der nicht vollständig gekauft ist. Schweres Thema. Als kleiner Blogger hat man es meiner Meinung nach recht einfach. Man nimmt an was passt und muss sich nicht unter Druck setzten.

      Löschen
  18. Sehr geil geschrieben, musste sehr schmunzeln. Ich glaub der ein oder andere fühlt sich da wohl angesprochen,natürlich ganz insgeheim ;)

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  19. Dankeschön der Tag ist gerettet und der Blog auch :-) Wünsche schönen 1 Advent.
    https://osnastadtkreisblogger.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  20. Juuuuuu :D Ich hab mich so gekringelt weil mir so viele Leute einfallen bei denen das passt wie die Faust aufs Auge! :)Finde den Post echt großartig! Vor allem das mit dem Photoshop hab ich in übertriebener Form leider schon viel zu oft gesehen. Fremdschämen vorprogrammiert. :D

    xoxo, Chrissey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe da auch schon so einiges entdeckt ^^
      Manchmal weiß ich nicht, ob ich lieber lachen oder heulen sollte ...

      Löschen