Montag, 5. September 2016

Rezension: Evil Games - Wer ist ohne Schuld?


Das Buch könnt Ihr hier kaufen!
Autor: Angela Marsons

Titel: Evil Games 

Verlag: Piper Verlag

Geeignet für: Krimi Leser, Thriller Liebhaber

Preis: 14,99 Euro (Taschenbuch)

Bewertung: 4 von 5

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Danke dafür!

Inhalt: 

Als DI Kim Stone zu einem Leichenfund gerufen wird, ist für sie schnell klar: Hier handelt es sich um einen Racheakt, denn Allan Harris saß jahrelang wegen einer brutalen Vergewaltigung im Gefängnis. Tatsächlich bekennt sich das damalige Opfer Ruth bald zu der Tat, die es nicht ertragen konnte, Harris wieder auf freiem Fuß zu wissen. Doch Stone hat so ihre Zweifel an Ruths Geständnis und sucht deshalb deren Psychotherapeutin Dr. Alexandra Thorne auf. Und die scheint Ruth manipuliert zu haben, nur kann Stone es ihr nicht beweisen. Ein grausames psychologisches Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es nur einen Gewinner geben kann …

Meine Meinung:

Es handelt sich hier um den zweiten Teil rund um die Ermittlern Kim. Jedoch muss man den ersten Band nicht gelesen haben, um den Weg in diese Geschichte zu finden. 

Kim ist eine sehr gewöhnungsbedürftige Ermittlerin mit tragischem Hintergrund, die gleichzeitig sympatisch und unsympatisch auf den Leser einwirkt. Mich hatte sie jedoch für sich eingenommen, als sie einen Hund adoptiert. 

Nun wird sie mit einem Fall von Kindesmissbrauch konfrontiert und ermittelt auf eigene Veranlassung gegen die Therapeutin Dr. Alex Thorne. Es wird abwechselnd aus den Perspektiven von Kim und Alex berichtet - wobei beide recht ähnlich ticken. Alex jedoch ist eine Psychopathin erster Güte und verwickelt ihre Patienten in ein tödliches Spielchen …

Ein wirklich sehr gutes Buch, dass sich flüssig weg lesen lässt und durch aus einige Überraschungen parat hat. Was mich jedoch etwas gestört hat, war die Figur von Alex. Stellenweise empfand ich ihr Verhalten und ihre Taten auch als Psychopathin nicht logisch. Darum gibt es auch einen Stern Abzug. 

Ansonsten habe ich wenig zu meckern und freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe, eine klare Empfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen