Montag, 15. Mai 2017

Tom Wood - Cold Killing

Das Buch kannst Du hier kaufen. 
Autor:  Cold Killing


Titel: Tom Wood

Geeignet für: Auftragskiller-Liebhaber, Hitmansuchtis, sexy Agenten Fans

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  9,99 (Taschenbuch)


Bewertung: 4 von 5

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt, danke dafür!

Inhalt: 

Victor ist Profikiller. Sein wahrer Name und seine Herkunft: unbekannt. Sein Perfektionismus: unerreicht. Für seine Auftraggeber beim britischen Geheimdienst ist Victor unersetzlich. Doch obwohl er bei der Arbeit keine moralischen Skrupel kennt, geht es Victor nicht immer um Geld. Manchmal geht es darum, das Böse zu eliminieren – Menschen wie Milan Rados. Der ehemalige Befehlshaber der serbischen Armee entkam dem Kriegsverbrechertribunal und errichtete in Belgrad ein kriminelles Imperium. Nun soll Victor auf seine Art für Recht sorgen. Auch eine junge Frau ist zu allem bereit, um Rados zur Strecke zu bringen. Er steckte hinter dem Mord an ihrer Familie, und sie will nur eines: Rache.

Meine Meinung:

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, woher meine Faszination für Auftragskiller kommt. Vielleicht kickt bei der erotischen Phantasie eines Profimörders auch einfach die Evolution rein. Ganz nach dem Motto: Der macht die Bösen alle platt, denn lass ich in mein Bett. 
Natürlich ist das Ganze ziemlich weit von der Realität entfernt. Fiktion auf ganzer Linie. 
Die Story ist nicht neu, nicht sehr überraschend aber dennoch unterhaltsam. Ein typisches Buch aus diesem Genre mit den klassischen Elementen. Viktor ist eben der Klischee-sexy-Profi-Killer. Für mich war das auch völlig in Ordnung. Ich WOLLTE das Klischee-Program für meine kleinen schmutzigen Vorstellungen. Darum darf ich genau darüber auch nicht meckern. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass der ein oder andere damit seine Probleme haben könnte. Ich bin gespannt ob der nächste Band der Reihe von der Story her etwas mehr überraschen kann, denn auch wenn ich sehr auf Viktor stehe könnte es nicht schaden auch mal eine andere Seite von ihm zu sehen. 
Tom Wood ist auf jeden Fall eine Empfehlung für alle Leseratten, die gerne Agenten, Killer und das Klischee-Geheimprogramm in ihrem Kopf zum Leben erwecken. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen