Montag, 10. Juli 2017

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst

Hier könnt Ihr das Buch kaufen.

Autor:   Paula Hawkins


Geeignet für:   Vielleser, Fans der Autorin, Meckerköpfe, Kritiker 

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  12,99 (Ebook Kindle)

Verlag: Blanvalet 

Bewertung: 1 von 5

Inhalt:

Der neue Spannungsroman von Paula Hawkins nach dem internationalen Nr.-1-Bestseller Girl on the Train.
»Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …« In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …

Meine Meinung: 

Nachdem ich bereits "Girl on the Train" gelesen habe und es einfach schrecklich fand, war ich auf dieses Buch nicht mehr wirklich gespannt. So kann es gehen, wenn man aus einer Laune heraus Bücher kauft. Ich ging also schon sehr skeptisch an das Lesen heran und hatte leider auch wieder die gleichen Dinge zu bemängeln ...

Die Geschichte zieht sich auch hier wie altes Kaugummi, dass leider am Schuh klebt und mit dem man nun irgendwie umgehen muss. Unglaublich zäh, langweilig und stellenweise schlicht völlig unlogisch. Die Charaktere sind durchweg unsympatisch, ich wurde weder mit Julia noch mit einer der Nebenfiguren warm. Für mich hat einfach nichts zusammen gepasst. Der gesamte Plot dreht sich um Lügen und Verstrickungen, die leider so gar nicht interessant sind. Jede Figur lügt sich seine Version der Ereignisse zusammen - und am Ende wird dann eben noch einmal alles umgedreht. 

Für mich auf jeden Fall das letzte Buch der Autorin. Noch einmal werde ich es nicht versuchen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen