Montag, 17. Juli 2017

Sein 1. Opfer: Short-Thriller


Hier geht´s zum Buch!

Autor:   Tami Hoag


Geeignet für:   Tami Hoags Fans

Gelesen oder gehört: gelesen

Euro:  0,00 (Ebook Kindl)

Verlag: Blanvalet 

Bewertung: 3 von 5

Inhalt:

Die Vorgeschichte zu Das Mädchen ohne Gesicht, Tami Hoags neuem Bestseller aus den USA – superspannend! 
Während alle Welt am 1. Januar noch verkatert im Bett liegt, bekommen Kommissar Sam Kovac und seine Kollegin Nikki Liska schon ihre erste Leiche des Jahres vorgesetzt: Eine junge Frau wurde ermordet am Rande des Freeways gefunden. Doch wer ist sie? Niemand scheint sie zu vermissen. Zur selben Zeit versucht die Witwe Jeannie Reiser verzweifelt, Kontakt zu ihrer verschwundenen Tochter Rose aufzunehmen. Jeannie ahnt nicht, dass ihre eigenen Nachforschungen sie selbst in tödliche Gefahr bringen. Eine Gefahr, der sogar Kovac und Liska nichts entgegensetzen können … 
»Ohne Zweifel eine der härtesten Spannungsautorinnen.« Chicago Tribune

Meine Meinung:

Zwei Mädchen, zwei Opfer?
Die Vorschau auf "Das Mädchen ohne Gesicht" kenne ich bisher nicht und bin mir aktuell auch nicht sicher, ob ich das ändern werde. Der Plot ist definitiv typisch Thriller und für alle nächtlich ermittelnden Leseratten bietet er auch keine großen Überraschungen. Dazu kommt er ein wenig gewollt daher. Das Problem bei Kurzgeschichten ist eben, dass man nicht alles sagen kann. Die Kunst dabei ist jedoch, dass der Leser zwar alle Fragen hat, sich aber dennoch befriedigt fühlt.
Genau das blieb bei mir leider aus. Obwohl der Schreibstil gut ist und ich definitiv unterhalten wurde kann ich keine klare Empfehlung aussprechen, 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen