Mittwoch, 20. September 2017

Diana Gabaldon - Der Ruf der Trommel

Das Buch findest Du hier!
Name: Der Ruf der Trommel

Autor: Diana Gabaldon

Verlag:  Blanvalet Verlag 

Geeignet für: Outlander Fans, Zeitreise Liebhaber, Lovestory Bewunderer

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten: 1200

Preis: 13,00 Euro (Taschenbuch), 
         
Bewertung: 2 von 5 Punkten


Inhalt:

Eigentlich hat Claire als Ärztin in Boston alles erreicht, was die moderne Zeit ihr bieten kann. Und doch führt die Liebe zu Jamie, dem rebellischen schottischen Clanführer, sie erneut zurück in das 18. Jahrhundert. Unruhige Zeiten hatten Jamie aus seiner Heimat vertrieben. In den Häfen Europas beginnt nun für Claire eine abenteuerliche Suche nach dem Geliebten, die sie schließlich zu ihm und auf ihren eigenen Kontinent zurückführen wird, mitten hinein in die raue Welt der ersten Siedler. 

Meine Meinung:

Was zur Hölle war das denn bitte?
Genau, das war mein Gedanke als ich das Buch zuklappte. Im Ernst?
Okay, nochmal auf Anfang: Das Clair und Jamie irgendwann nicht mehr das brennende Herz der Leidenschaft in den Büchern sind, hat sich langsam aber deutlich abgezeichnet. Ist okay, Entwicklung und so.
Das Brianna nun mehr in den Fokus rutschen soll ist auch okay. Aber zur Hölle wer ist dieses Mädel überhaupt? In den letzten Büchern war sie farblos - jetzt wird es auch nicht besser ...
Sie reist durch die Steine um ihre Eltern zu finden und findet sie schließlich in Amerika. Der wirklich niedliche Roger folgt ihr, obwohl niemand verstehen kann warum er sich eigentlich in dieses farblose Mädel verliebt hat.  Es hat mich aufgeregt. Wirklich. 
Mit Clair hatte man eine wunderbare Protagonistin - ihre Tochter ist leider eine herbe Enttäuschung. 
Highlight des Buches war für mich die erste Begegnung zwischen Brianna und Jamie. Leider waren das so ziemlich die einzigen positiven Emotionen beim Lesen. 
Der Titel des Bandes und auch die Art der Autorin ließen mich vermuten, dass auch die Ureinwohner Nordamerikas eine wichtige Rolle spielen. Irgendwie geht das jedoch auch noch unter. Leider ein ziemlicher Tiefpunkt in der gesamten Reihe. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen