Sonntag, 17. September 2017

Diana Gabaldon - Die geliehene Zeit

Zum Buch gehts hier lang!
Name: Die geliehene Zeit


Autor: Diana Gabaldon

Verlag:  Blanvalet Verlag 

Geeignet für: Outlander Fans, Zeitreise Liebhaber, Lovestory Bewunderer

Gelesen oder gehört: gelesen

Preis:  9,99 Euro (Taschenbuch), diese Ausgabe gibt es jedoch nur noch gebraucht
         
Bewertung: 3 von 5 Punkten

Inhalt:


Der zweite Roman aus Diana Gabaldons großer Highland-Saga – farbenprächtig wie ein Mosaik und von herzerfrischendem Humor!

Zwanzig Jahre lang hat Claire ihr Geheimnis bewahrt. Doch nun kehrt sie mit ihrer Tochter Brianna nach Schottland zurück. Und mitten in den Highlands, auf einem verwunschenen alten Friedhof, schlägt für sie die Stunde der Wahrheit.


Meine Meinung:

Wenn Du Band 1 nicht gelesen hast, solltest Du die Rezension hier abbrechen!



Stellt auch vor: Ich werfe mich auf die Knie, erhebe die Fäuste und schreie NEIIIIIIN.
So habe ungefährt habe ich Band 1 abgeschlossen. Beim ersten und beim zweiten Mal lesen. 
Darum hat mich der Zeitsprung zu Beginn des Bandes fast Wahnsinnig gemacht. Ich wollte wissen was los, musste mich aber erstmal mit dem brennenden Gefühl der Ungewissheit durch die ersten paar hundert Seiten wühlen. Die beiden Handlungsstränge waren für mich okay, aber so spannend und emotional wie der erste Band war es leider gar nicht.
Zum Glück kam die Romantik dann doch noch um die Ecke und einige der brennenden Fragen konnten geklärt werden. Dennoch bleibe ich mit einem Gefühl der sachten Enttäuschung zurück. Ich weiß nicht recht ob ich mich auf den nächsten Band freuen werde - oder ob ich dem ersten noch mehr nach trauere. 
Der Geschichtliche Aspekt war jedoch wieder wunderbar umgesetzt. Wer sich also für den blutigen Englandkrieg interessiert wird daran seine Freude haben. Ob das jedoch auch für Menschen zu trifft die das Ganze nur wegen der Lovestory lesen weiß ich ehrlich gesagt nicht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen