Freitag, 22. September 2017

Veit Etzold - Tränenbringer

Name: Tränenbringer
Das Hörbuch kannst Du hier kaufen!

Autor: Veit Etzold

Verlag:  Hörverlag 

Geeignet für: Thriller Liebhaber, Etzold Fans 

Gelesen oder gehört: gehört

Dauer:  9h 17

Preis: 9,99 Euro (MP3 CD), 
         
Bewertung: 4 von 5 Punkten

*Dieses Hörbuch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt, danke dafür!

Inhalt:


Neues von Bestsellerautor Veit Etzold

Hauptkommissarin Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bringt ein neuer Fall auch persönlich an ihre Grenzen: Ein Serienkiller entführt 18-jährige Mädchen und lässt den Eltern Leichenteile zukommen. Die Ermittler schickt er ein ums andere Mal auf eine falsche Spur. Und vor Jahren fiel Claras kleine Schwester einem ganz ähnlich agierenden Wahnsinnigen zum Opfer, der nie gefasst werden konnte … Top-Autor Veit Etzold platziert seine Thriller regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste: Kaum ein deutscher Autor beherrscht die Klaviatur harter, realistischer Spannung so wie er.
Gelesen von Sascha Rotermund.


Meine Meinung:

Zack. Bum. BÄM!
Genauso rutscht man in die Geschichte hinein. Man merkt quasi gar nicht, dass man schon mittendrin ist. Doch dass ist auch egal, denn aufhören geht eh nicht. Man muss weiter lesen bzw. hören, was da passiert. 
Hauptfigur Clara Vidalis, Expertin für Forensik und Pathopsychologie des LKA ist eine typisch taffe Frau auf Büchern. Nichts besonders neues, aber man mag sie und kann sich gut vorstellen mit ihr zusammen auf die Jagt nach dem Bösen zu gehen. 
Intensiv ist das Wort das mir am besten erscheint um dieses Buch zu beschreiben.
Die Charaktere sind intensiv - sowohl Clara als auch unser Bösewicht. Wenn auch beide mit den typischen Klischees versehen werden. 
Intensiv ist auch die Blutspur. Wer es bei einem Thriller richtig hart braucht, wird hier bestens bedient. Schonungslos wird das Gemetzel niedergeschrieben. Jeder Blutstropfen kommt mit einer Welle aus menschlichen Abgründen. 
Für schwache Nerven ist dieses Buch also absolut nichts. 
Mich konnte es sehr gut durch einen langen Arbeitstag bringen - jedoch muss ich gestehen, dass die Gewalt zum Teil nicht nur übertrieben sondern auch konstruiert erscheint. Darum kann ich nur 4 Sterne geben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen