Mittwoch, 29. November 2017

Thomas Elbel - Der Todesmeister


Name: Der Todesmeister
Um das Buch zu kaufen, klicke einfach
auf das Bild!

Autor: Thomas Elbel

Verlag:  Blanvalet Verlag 

Geeignet für: Ermittler Lieblinge, Thriller Leser

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  512

Preis: 9,99 Euro (Taschenbuch) 
         
Bewertung: 3 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt! Danke dafür!

Inhalt: 

Er fängt sie. Er filmt sie. Er foltert sie. Er ist der Meister des Todes.

An der Oberbaumbrücke wird die Leiche eines jungen Mädchens angespült. Der Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequält werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen unter Druck, doch in höheren Kreisen scheint nicht jeder an einer Aufklärung interessiert zu sein …

Meine Meinung:

Es wird schnell dunkel draußen und ich bekomme wieder so richtig Lust auf gute Thriller. Dieses Buch ist Band 1 einer neuen Serie mit Viktor von Puppe. Es eignet sich also gut um einzusteigen. 
Der Schreibstil ist sehr flüssig und sorgt dafür, dass man mal eben den gesamten Thriller weglesen kann. Leider muss ich sagen, dass es keine großen Überraschungen gibt. Mir war bereits recht früh klar, wer der Täter ist. Lese-Profis werden also schnell begreifen was los ist. Obwohl damit natürlich ein Teil der Spannung weg war, hat es mich dennoch gut unterhalten.
Obwohl die Ermittler nicht richtig warm mit mir wurden, haben die Einblicke in den Täter und die Opfer das Buch für mich sehr lesenswert gemacht. Beängstigend, beklemmend und abgründig. Der Autor hat es sehr gut verstanden mit meinen Ängsten zu spielen. 
Alles in allem: Gutes Buch, aber nicht mehr als "gut". Mal schauen wie die nächsten Teile werde. 

1 Kommentar: