Samstag, 2. Dezember 2017

Wir Kinder der Neunziger: Alles, was wir damals liebten (und was uns heute peinlich ist)



Name:  Wir Kinder der Neunziger: Alles, was wir damals liebten (und was uns heute peinlich ist)

Um das Buch zu kaufen, klicke
einfach auf das Bild!

Autor: Johannes Engelke, Jacob Thomas, Karin Weber & Maren Ziegler

Verlag:  Goldmann Verlag 

Geeignet für: 90´s Fans, 90er Jahrgänge, Party People 

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  215

Preis: 12,00 Euro (broschiert) 
         
Bewertung: 4 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt! Danke dafür!

Inhalt: 

Wisst Ihr noch damals in den Neunzigern? Als wir Bravo Hits auf dem Discman hörten und die ersten SMS mit dem Nokia 3210 verschickten? Raider hieß plötzlich Twix (sonst änderte sich nichts) und Bum Bum-Eis durfte an keinem Kiosk fehlen. Als Mädchen trugen wir Tattooketten, Miss Sixty-Jeans und Buffalos, Jungs griffen zu Baggy Pants, G-Shock und Nike Airs. Wir waren neugierig, konsumfreudig und unbeschwert, und die Zeit verging irgendwie langsamer. Jetzt sind die Neunziger zurück! Von Arschgeweih bis Zackenhaarband sind in diesem Buch 99 Dinge versammelt, die uns damals begeistert oder auch genervt haben. Für alle, die Sätze wie „Geh aus dem Internet, ich will telefonieren“ noch im Ohr haben und gerne in Erinnerungen schwelgen.

Meine Meinung:

Wer kennt sie nicht?
Die 90er Jahre Party auf denen man sich die Blöße gibt zu Britney Spears und den Backstreet Boys hart abzufeiern. Ich könnte jetzt behaupten, dass ich solche Dinge nie tun würde. Das wäre allerdings eine Lüge. Einmal im Jahr packt mich das 90er Fieber und ich MUSS mich so richtig schön zum Löffel machen. 
Da ich allerdings eher der Sofa Typ bin, als der harte Party Gänger, musste das passende Buch her. TADA, da ist es ja!
Mit hübschen Illustrationen und liebevollen kleinen Texten nimmt einen das Buch mit in die Vergangenheit. Natürlich ist es nichts, was man nicht schön wüsste. Dennoch lohnt sich die Anschaffung meiner Meinung nach - auch im Hinblick auf Weihnachten. Ich denke jeder kennt einen 90er Jahre Fan. Ich habe mich selbst dabei erwischt wie ich liebevoll durch die Seiten geblättert habe und an meine Kindheit dachte. Zum Beispiel wie ich mit meinen Kassetten Stunden lang vor dem Radio hing und auf ein Lied zum aufnehmen gewartet habe. 
Oder wie wütend ich wurde, weil ich kein Bauchfreies Oberteil zur Schule anziehen durfte. 
Wie ich die Liebe zu Buffy entdeckte und unbedingt ein Tattoo haben wollte, wenn ich groß bin. 
Eine andere Zeit, mit Problemen die keine waren. Für mich wars eine sehr schöne Rückführung. 

1 Kommentar:

  1. Liebe Justine!
    Das könnte ein Buch für mich sein.
    Ein bisschen Nostalgie schadet nicht.
    Die "Spice Girls" waren damals eine meiner Lieblingsbands...:-)
    Neben "Buffy" habe ich auch sehr gerne "Charmed" angeschaut.
    Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen