Montag, 12. März 2018

J.S. Monroe - Finde mich - bevor sie es tun

Zum Buch k

Name: Finde mich bevor sie es tun
 
Autor:  J.S. Monroe

Verlag:  Blanvalet Verlag

Geeignet für: Thriller Fans, Killer Junkies 

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  
448

Preis: 14,99 Euro (Taschenbuch)

Bewertung: 3 von 5 Punkten

*Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt! Vielen Dank!


Inhalt: 

Ein sensationelles Verwirrspiel – spannend, schnell, überzeugend!


Mitten in der Nacht geht Rosa Sandhoe zum Cromer Pier. Sie blickt ins tosende Wasser – und sie springt. Der Tod einer jungen Studentin, die gerade ihren Vater verloren hat. Tragisch, aber nicht unerwartet. 
Seither sind fünf Jahre vergangen, und Rosas Freund Jar glaubt noch immer nicht an ihren Selbstmord. Wie ein Besessener klammert er sich an die Vergangenheit. Und plötzlich bekommt er eine Nachricht von Rosa: Finde mich, Jar. Finde mich, bevor sie es tun …
Was geschah wirklich in der Nacht am Cromer Pier? Ist Rosa gar nicht tot? Und wenn doch, wer spielt dann dieses grausame Spiel mit Jar?

Meine Meinung:

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich dieses Buch nicht hätte um 3 Uhr morgens anfangen sollen. Verwirrend ist auf jeden Fall das richtige Wort, um den Anfang des Buches zu beschreiben. Wahrscheinlich wäre es für mich ohne die Müdigkeit nur halb so schlimm gewesen. 
Wir springen zwischen Rosa und Jar hin und her. Hat man sich daran erst einmal gewöhnt, geht die Geschichte in einem ziemlich schnellen Tempo voran.
Immer wieder fragen wir uns als Leser selbst, ob Jar sich nur wünscht dass Rosa noch lebt - oder ob sie tatsächlich noch da ist und auf ihn wartet. Das Katz und Maus Spiel wird immer dichter und ab der Mitte des Buches, hatte ich keinerlei Skrupel jeden zu boxen der mich beim lesen stören will. Leider blieben die Protagonisten trotz der Spannung in meinen Augen ziemlich blass. Das konnte der Geschichte an sich, jedoch keinen Abbruch tun. 
Dennoch war das Ende nicht so, wie ich es mir gewünscht habe. 
Ich kann Euch nichts genaues verraten ohne zu Spoilern aber mit hat einfach der große Knall gefehlt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen