Samstag, 19. Mai 2018

J.R. Ward - Bourbon Kings


Name: Bourbon Kings

Autor: J.R. Ward

Verlag:  LYX Verlag

Geeignet für: Intrigen Liebhaber, Skandal Lover

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  528

Preis:  12,90 Euro (Taschenbuch)

Bewertung: 1 von 5 Punkten

Inhalt:

Eine mächtige Dynastie: skrupellose Machtspiele und verbotene Gefühle

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...

Meine Meinung:

Puh, da habe ich ja mal so richtig daneben gelegen - oder besser gelesen. 
Dieses Buch ist in meinen Augen definitiv der Flop des Monats. Obwohl wir alle wissen, dass Ward gut schreiben kann, sind die Charaktere der Geschichte unglaublich stumpf. Dazu kommt eine Story die nicht nur an den Haaren herbei gezogen ist, sondern auch absolut vorhersehbar. Alle paar Seiten wird etwas angedeutet, dass das direkt passiert. 
Dazu kommt die Südstaaten Mentalität, die indirekt gegen Abtreibungen wettert und jede Frau die nicht ins Bild passt zur feindlichen Schlampe abstempelt. 
Nein, so macht es für mich keinen Spaß. Ebenfalls kritisch: Ich konnte zu keinen Mitglied der Familie auch nur eine winzige Bindung aufbauen. Jeder handelt völlig hirnverbrannt oder einfach gar nicht. Die Sexszenen erinnern auch eher an einen alten Kabel1 Porno den man vielleicht mit 14 noch aufregend fand. Für mich absolute Zeitverschwendung. Schade!
Eigentlich mag ich solche Geschichten um Intrigen, Mord und Sex. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen