Mittwoch, 27. Juni 2018

Mona Kasten - Save You

Name:  Save You

Autor:  Mona Kasten

Verlag:  LYX Verlag

Geeignet für: School Love Lover, Seifenoperfans, Klischeejunkies 

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  384

Preis:  12,90 Euro (broschiert)

Bewertung: 2 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde von mir selbst gekauft. 

Inhalt: 


"Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür. Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer."

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen ...


Meine Meinung:

Eigentlich hatte ich mich auf dieses Buch gefreut. 
Der erste Band war ganz gut, wenn auch nichts weltbewegendes. Aber ich mochte Ruby und ihre praktische Art. Das ich einen guten Bezug zu ihren Kontrollängsten habe, muss ich denke ich nicht noch einmal erwähnen. Und dann saß ich Buch, las dieses Buch in drei Stunden und fragte mich, was das gerade war ... 
Ich wusste natürlich worauf ich mich einlasse. Immerhin kenne ich diese Art der Bücher und sie laufen immer so ziemlich gleich ab. Tatsächlich war ich sogar darauf vorbereitet, dass der zweite Band etwas schlechter wird. Aber das ich ihn SO schlecht finde, hätte ich niemals gedacht. Mona Kasten schreibt immer noch gut, aber irgendwie scheint es mir fast so, als hätte sie nur das Manuskript runter gerasselt. Sie kann es doch viel besser ... 
Ruby wirkte auf mich irgendwie stumpf. Ich konnte ihre Handlungen nicht mehr nachvollziehen und war irgendwie ... Enttäuscht? Ja, ich denke das trifft es. 
Dazu kamen die neuen Sichten von Rubys und James Schwester. Für mich völlig unnötig. Genauso wie das konstruierte Drama um diese Beiden. Es liegt gar nicht daran, was dort passiert sondern WIE. Dann kam das Ende ... 
Naja, ein Cliffhänger. Weiterlesen werde ich und hoffe wirklich, dass Mona mich mit dem dritten Band wieder etwas besänftigen kann. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen