Donnerstag, 2. August 2018

Adam Hamdy - Pendulum



Name:  Pendulum (Die John-Wallace-Serie, Band 1)

Autor:  Adam Hamdy 

Verlag:  Heyne Verlag

Geeignet für: Thriller Leser, Krimi Suchtis

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  608

Preis:  9,99 Euro (Taschenbuch)

Bewertung: 3 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür. 

Inhalt:

John Wallace erwacht und fühlt sich benommen. Orientierungslos schaut er sich in seiner Wohnung um. Und plötzlich wird ihm klar, dass jemand eine Schlinge um seinen Hals gelegt hat. Ein maskierter Mann trachtet nach seinem Leben. Als er den Stuhl unter Johns Füßen wegreißt, zieht sich die Schlinge zu. Johns letzte Minuten scheinen endlos. Hätte er bloß noch eine Chance! Wie durch ein Wunder wird ihm diese gewährt, und er kann sich durch einen Sprung aus dem Fenster retten. Doch niemand will ihm seine Geschichte glauben. Nicht einmal, als der Täter zurückkehrt.

Meine Meinung: 

Die Grundstory klingt unheimlich spannend. Leider kann sich diese Spannung leider am Anfang des Buches nicht so ganz durchsetzten. Adam Hamdy schreibt sehr ausschweifend und verliert sich nach meiner Meinung etwas zu sehr in Nebenhandlungen. Trotzdem will man als Leser wissen wie es weiter geht - und natürlich ob der Täter geschnappt wird. 
Die Geschichte ist auf jeden Fall solide, auch wenn uns nicht viel neues präsentiert wird. John Wallace ist kein neuer Protagonist, aber das muss er auch nicht sein. Er ist nachvollziehbar und schlicht in seinem Gemüt. Alles in allem also durchaus ein gutes Buch, wenn man Lust auf das Genre hat!
Ob ich die nächsten Bände der Reihe lese weiß ich allerdings noch nicht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen