Dienstag, 12. Februar 2019

Eva Siegmund in Bestform - H.O.M.E (Das Erwachen)

Titel: Home - Das Erwachen

Autor:  Eva Siegmund 

Verlag:  CBJ Verlag

Geeignet für: Jugendliche, Thriller Fans, Dystopie Liebhaber, SiFi Leser

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  448

Preis:  13,00 Euro (broschiert)

Bewertung: 4 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt! Danke dafür!

Inhalt:

Erwacht aus einem perfekten Traum?

Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will …

Cover: 

Das nennt man dann wohl Liebe auf den ersten Blick. Das Cover ist ein Traum! Von den schönen Farben einmal abgesehen, passt es auch noch wundervoll zu der Geschichte dahinter. Absolut nichts zu meckern, einfach nur eine große Liebe!

Meine Meinung:

Tja, Leute was soll ich sagen? Wir reden hier immerhin von einem Jugend-Dystopie-SiFi-Thriller von Eva Siegmund. Und eines kann ich euch sagen, diese Frau kann schreiben. Obwohl es dieses Mal kein 5-Sterne Buch geworden ist, kann ich das Buch dennoch wärmstens empfehlen. 
Der Schreibstil ist genial, die Story mega und ich will jetzt verdammt nochmal den nächsten Band lesen! Das Ende war wie gewohnt gemein und sorgt dafür, dass man ohne nachzudenken auf den "Vorbestellen" Knopf kommt. 
Zoë ist eine tolle Protagonistin die zwar nicht immer die volle Sympathie bekommt, dafür jedoch realistisch gezeichnet ist. Mir persönlich haben nur zwei Dinge an dem Buch nicht zugesagt und bei einem Meckerkopf wie mir, sollte das schon etwas heißen. 
1. Noch eine Harry Potter Referenz. 
Ich weiß, alle lieben Harry. Ich auch. Trotzdem ist es mir aktuell zu viel. Bei der bloßen Erwähnung verdrehe ich genervt die Augen und würde gerne andere Bücher vorstellen, vielleicht welche, die einen Hype verdienen wie z.B. "Was geschah mit Femke Star". 
2. Umstyling 
Im Laufe des Buches bekommt Zoë ein Umstyling das für mich einfach mal gar nicht in die Story passt. Mal ganz davon abgesehen, dass mir auch der Modegeschmack etwas fremd war. Naja, gut. Geschmackssache. 
Dennoch absolute Empfehlung!
Das sagt übrigens auch Lucas, 14 Jahre alt auf dem Buchrücken. 
Ihr fragt euch jetzt #whothefuckislucas ?
Danke, ich auch. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen