Montag, 8. April 2019

Eric Berg - So bitter die Rache

Titel: So bitter die Rache

Autor:  Eric Berg

Verlag: Limes Verlag

Geeignet für: Vielleser, Thriller Fans

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  416

Preis:  15,00 Euro (Taschenbuch, broschiert)

Bewertung: 3 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt! Danke dafür!

Inhalt: 

Hinter idyllischen Fassaden lauert das Verbrechen ...

Nach Jahren im Ausland kehrt Ellen Holst mit ihrem Sohn nach Deutschland zurück – und hofft, in dem kleinen Haus in der beschaulichen Siedlung »Vineta« in Heiligendamm endlich zur Ruhe zu kommen. Erst beim Einzug erfährt sie, dass sich in ihrem neuen Zuhause vor sechs Jahren ein schreckliches Gewaltverbrechen ereignet hat – drei Menschen wurden ermordet. Ellen will sich von der schauerlichen Vorgeschichte ihres Hauses nicht irre machen lassen, doch plötzlich kommt es zu beunruhigenden Vorkommnissen: Gegenstände verschwinden spurlos aus dem Haus. Ellen fühlt sich beobachtet. Und es gibt merkwürdige Parallelen zu den Geschehnissen vor sechs Jahren …

Cover: 

Das Cover ist schlicht, simple und verspricht nicht viel und doch so einiges. 

Meine Meinung: 

Ich würde gern mal wieder Lobeslieder singen, doch leider war dieser Thriller besonders eins: Okay. 
Der Schreibstil war okay. 
Die Protagonisten waren okay. 
Die Spannung war okay. 
Alles okay. 
Doch wirklich. 
Nur leider sorgte nichts für Gänsehaut und ich hatte auch kein Problem damit, den Thriller einfach aus der Hand zu legen. 3 Wochen nach dem lesen, ist es als wäre nie etwas gewesen. Sehr Schade. Vielleicht habe ich aktuell einfach einen Thriller Overkill. 
Der Autor bekommt definitiv noch eine Chance, aber umgehauen hat mich "So bitter die Rache" leider nicht. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen