Donnerstag, 2. Januar 2020

A Good Girl's Guide to Murder - Mustread


Titel: A Good Girl's Guide to Murder

Autor:  Holly Jackson

Verlag: One Verlag 

Geeignet für: Jugendthriller für Fans von Tote Mädchen lügen nicht, Sherlock und Netflix 

Gelesen oder gehört: gelesen

Seiten:  480

Preis:  15,00 Euro (Hardcover)

Bewertung: 5 von 5 Punkten

*Dieses Buch wurde uns vom Verlag zur Verfügung gestellt! Lieben Dank dafür!

Inhalt:

Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andy Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Die Polizei ist sich sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. Alle - außer Pippa. Für ein Schulprojekt will sie den Fall noch einmal aufrollen. Bewaffnet mit ihrem Laptop, einer Diktiergerät-App und viel Mut beginnt Pippa, Fragen zu stellen. Doch bald merkt sie, dass nicht alle wollen, dass die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit gelüftet werden ...

Cover: 

Ich mag das Layout, muss aber gestehen die englische Version finde ich noch schöner. 

Meine Meinung:

Wer Tote Mädchen lügen nicht, Sherlock und Pretty Little Lairs liebt, muss dieses Buch lesen. Pippa ist eine Protagonistin voller Herz und Humor, die obwohl sie dem klassischen Klischee entspricht, sich dennoch davon nicht vereinnahmen lässt. Von der ersten bis zur letzten Seite, sorgt dieses Buch für Spannung pur und selbst erfahrene Spürnasen können das Ende nicht vorhersehen. 
Dieses Schulprojekt hat es in sich. 
Statt einer knuffigen Nancy Drew Geschichte bekommen wir hier einen echten Jugendthriller, der eine gute Portion bitteren Humor und Grusel zu einer explosiven Mischung vermengt. Ganz, ganz große Liebe! 
Ich will mehr von Pippa!


Keine Kommentare:

Kommentar posten