Freitag, 12. April 2019

DIY: Bookishcandels für Devilish Beauty


Jetzt mal ehrlich:
#bookishcandels sind der Shit auf Instagram! Am besten farblich passend zum Cover und natürlich mit super schönen Duft! Dazu noch eine Priese Glitzer und das Buchglück ist perfekt. Es wundert also niemanden, dass ich für Devilish Beauty - Das Flüstern der Hölle auch Kerzen haben wollte. Und da ich leider noch immer nicht im Lotto gewonnen habe, musste ich eben selbst Hand anlegen!
Durch die vielen Nachfragen, kommt nun das DIY für die schönsten Kerzen auf ganz Bookstagram und warum meine Spüle verstopft war ...


1. Was wir brauchen


- Wachs und/oder alte Kerzen

- Wachsfarbe z.b. von AOND
- Kerzendochte (am besten mit einem "Fuß", dann stehen sie von selbst)
- Duftöl
- Gläser (z.B. diese )
- Glitzer ( am besten Nagelglitzer oder speziell für Kerzen)
- Leere Dosen (ich habe alte Hundefutterdosen genommen)
- Kochtopf

- Wenn ihr richtig fancy sein wollt, könnt ihr auch eigene Sticker drucken lassen
- Zeit und liebe




2. Vorbereitung

Es bietet sich an, schon mal alle Gläser die befüllt werden sollen aufzustellen. Am besten nicht zu dicht an einander! Das macht das einfüllen leichter. Weil ich doch mehr klecker als andere habe ich mir eine alte Tischdecke unter die Gläser gestellt. Da es sich anbietet in kleineren Etappen zu arbeiten habe ich mir außerdem Glitzer und Farbe bereit gelegt.
Ein alter Löffel zum Umrühren kann auch nicht schaden. Alles Start klar?



Ich würde immer eine "Extra" Kerze bereit stellen um die Farbe zu testen. So könnt ihr sehen, ob euch das ergebnis gefällt oder ob die Farbe heller oder dunkler werden soll. 


2. Schmelz mich, Baby


Das Wachs der Kerzen (zerkleinert) oder das Granulat in eine Schüssel oder Dose füllen und diese ins heiße Wasser stellen. Damit ich es später einfacher habe, durften die ,Füsse‘ meiner Dochte kurz ins Wachs tauchen. Danach habe ich sie bereit an die richte Stelle der Gläser gesetzt.
Wenn das Wachs flüssig genug ist, kann die Farbe dazu! Gut umrühren damit es sich auch wirklich verteilt.

Tipp: Das Wachs sackt weniger hab, wenn die Dochte vorgewachst wurden!



3. Kühl dich mal ab

Wenn das Wachs vollständig geschmolzen ist, kann es raus aus dem Wasserbad. Nun kommt das Öl zum Einsatz! Aber Vorsicht: Der Geruch verfliegt, wenn das Wachs noch zu heiss ist! Also lieber noch einen Moment warten! Dann darf es auch etwas mehr sein.

Tipp: Vor dem Gießen bereits eine Ladung Glitzer ins Glas geben. So verteilt sich der Schimmer schöner!


4. Hände hoch! Wir Gießen!

Danach ist es eigentlich einfach: Wachs rein ins Glas. ABER ich würde empfehlen in kleinen Etappen zu Gießen. Das Problem meiner ersten Kerzen Runde war das heftige Absacken des Wachses rund um den Docht! Gerade wenn verschiedene Wachssorten gemischt sind passiert das gern. Also schööööööön langsam Gießen und noch etwas Luft lassen!

Tipp: Zwischen den Etappen immer etwas Glitzer nachfüllen!



5. Fertig ?

Eigentlich war’s dass schon.
Die Kerzen kühlen sich ab und Zack sind sie fertig! Doch ganz so easy ist es nicht immer. Ich würde immer gleich mehrere Kerzen machen und die erste Fuhre kann kühlen während man z.B. eine andere Farbe beginnt. Das hat den Vorteil dass man ggf. noch einmal nacharbeiten kann.

Tipp: Den Glitzer nicht zu dicht im den Docht verteilen und warten bis sich eine dünne ,Haut‘ gebildet hat.

Und das war’s!



Nur eins noch: Ihr solltet aufpassen nicht zu viel Wachs in die Spüle zu bekommen und ggf. den benutzten Topf nicht mit heißen Wasser auszuwaschen. Warum? Tjaaa. Wenn ihr so ein Glück habt wie ich verstopft die Spüle durch das erkältete Wachs.

Ich hoffe das DIY konnte euch helfen 💙 Habt ihr schon mal Kerzen selbst gemacht ?


Ja, dieses Ding war der Übeltäter. Es sieht ziemlich eklig aus, riecht aber unfassbar gut. Gruselig.
Also lasst Euch sagen: Schön vorsichtig sein, wenn ihr Kerzen basteln wollt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen